Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Building Blocks-Richtlinie für SaaS-Angebot

Bei einem Building Block handelt es sich um eine Java-Webanwendung, die in der Blackboard Learn-Anwendung als Plug-In bereitgestellt und als vorrangiger Teil des Blackboard Learn-Prozess ausgeführt wird. Bei diesen prozessinternen Integrationen besteht die Möglichkeit, dass sie mit Ressourcen wie der Datenbank oder dem Dateisystem derart interagieren, dass außergewöhnlich viele Ressourcen verbraucht werden. Bei einer Multi-Tenant-Umgebung wie der SaaS-Bereitstellungsoption kann das dazu führen, dass sich das Building Block-Verhalten bei einem Kunden negativ auf andere Kunden auswirkt.

Um derartige Probleme zu verhindern, stellt Blackboard für alle Kunden mit der SaaS-Bereitstellungsoption einen vordefinierten Satz Building Blocks in der SaaS-Bereitstellungsoption zur Verfügung. Kunden können nur diese vorinstallierten Building Blocks verwenden und sind nicht in der Lage, selbst Building Blocks zu installieren oder zu entfernen.

Blackboard ist bestrebt, möglichst viele kommerzielle Building Blocks bereitzustellen. Wenn ein gewünschter Building Block nicht vorinstalliert ist, informieren Sie Ihren Kundenbetreuer. Das Blackboard-Team kann sich an den Anbieter wenden, um die Genehmigung zur Vorinstallation des Building Blocks in der SaaS-Bereitstellungsoption einzuholen.

Vorinstallierte Building Blocks

Die Building Blocks, die von Blackboard vorinstalliert werden, lassen sich in vier allgemeine Kategorien unterteilen:

  1. Von Blackboard entwickelte Building Blocks, die als Bestandteil von Blackboard Learn geliefert werden (z. B. die Building Blocks für die Diskussionsplattform, Inline-Benotung von Übungen und andere Standardfunktionen von Blackboard Learn).
  2. Von Blackboard entwickelte Building Blocks, die andere Blackboard-Produkte mit Blackboard Learn integrieren (z. B. die Building Blocks für Mobile Learn, Blackboard Collaborate, Blackboard Enterprise Instant Messaging, Blackboard Connect usw.).
  3. Externe Building Blocks von Blackboard Premier-Partnern, Blackboard Signature-Partnern und anderen kommerziellen Entwicklern von Building Blocks.
  4. Open Source-Building Blocks, die von der Community entwickelt wurden.

Alle vorinstallierten Building Blocks, die von Blackboard entwickelt wurden, werden wie üblich von Blackboard bereitgestellt und unterstützt.

Externe kommerzielle und Open Source-Building Blocks werden im inaktiven Zustand vorinstalliert. Diese Building Blocks müssen vom Administrator des Blackboard Learn-Systems aktiviert werden.

Durch die Vorinstallation von externen kommerziellen Building Blocks wird nicht zwangsläufig die gesamte Funktionalität der Integration zur Verfügung gestellt. Möglicherweise muss Ihre Institution dennoch eine Lizenz für die externe Anwendung erwerben. Blackboard stellt für vorinstallierte Building Blocks anderer Anbieter oder aus der Open Source-Community keinen technischen Produkt-Support bereit. Der Support für diese Building Blocks erfolgt über den Anbieter bzw. die Community.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Kundenbetreuer.