Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Befehlszeilen-Tools für Kursdateien

Administratoren können die Befehlszeilen-Tools für Kursdateien für Folgendes verwenden:

  • Inhalte der Kursdateien mit Hilfe des Befehls backup_course_files für einen oder mehrere Kurse sichern
  • Standardverzeichnisse mit Hilfe des Befehls update-course-directory für einen oder mehrere Kurse ändern
  • Berechtigungen mit Hilfe des Befehls update-course-permission für einzelne Kursverzeichnisse ändern
  • Berechtigungen für das Verzeichnis „/Kurse“ mit Hilfe des Befehls update-all-course-hd-permission ändern
  • Inhalte mit Hilfe des Befehls MoveCourseContent für einen oder mehrere Kurse in Kursdateien verschieben

So sichern Sie die Inhalte von Kursdateien für einen Kurs

Mit Hilfe des Befehls backup_course_files können Administratoren die Kursdateien eines Kurses zur Sicherung in ein ausgewähltes Verzeichnis extrahieren.

Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, können Administratoren diesen Befehl nur dann verwenden, wenn das Standardverzeichnis des Kurses nicht geändert wurde. Administratoren können anhand einer Suche nach vorhandenen verwaisten Inhalten die Dateien ermitteln, die mit den gelöschten Kursen verknüpft sind. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten verwaister Inhalte.

  1. Wechseln Sie über die Befehlszeile in das folgende Verzeichnis, wobei BLACKBOARD das Installationsverzeichnis von Blackboard Learn bezeichnet:

    UNIX-Syntax: cd $BLACKBOARD_HOME/apps/bbcms/bin

    Windows-Syntax: cd C:\%BLACKBOARD_HOME%\apps\bbcms\bin

  2. Von diesem Verzeichnis aus geben Sie folgende Operationsbefehle ein:

    backup_course_files.[sh|bat] COURSE_ID BACKUP_DIRECTORY

    UNIX-Beispiel:

    backup_course_files.sh Course001 /backups

    Windows-Beispiel:

    backup_course_files.bat Course001 c:\backups

So ändern Sie die Standardverzeichnisse

Mit Hilfe des Befehls update-course-directory können Administratoren die Standardverzeichnisse für einen oder mehrere Kurse ändern.

  1. Wechseln Sie über die Befehlszeile in das folgende Verzeichnis, wobei BLACKBOARD das Installationsverzeichnis von Blackboard Learn bezeichnet:

    UNIX-Syntax: cd $BLACKBOARD_HOME/apps/bbcms/bin

    Windows-Syntax: cd C:\%BLACKBOARD_HOME%\apps\bbcms\bin
     

  2. Von diesem Verzeichnis aus geben Sie den Befehl für die gewünschte Operation ein:
    • Verzeichnis für einen einzelnen Kurs zurücksetzen:
      update-course-directory.[sh|bat] --c KURS-ID --p KURSVERZEICHNIS
    • Verzeichnis für eine Gruppe von Kursen zurücksetzen, die eine Datenquelle verwenden:
      update-course-directory.[sh|bat] --d DATENQUELLE_BUID --p KURSVERZEICHNIS
    • Verzeichnisse für eine Gruppe von Kursen zurücksetzen, die eine Feed-Datei verwenden:
      update-course-directory.[sh|bat] --f FEEDDATEI_NAME
Beschreibungen der Operationen
Operation Beschreibung
--c Geben Sie die Kurs-ID eines Kurses ein.
--d Geben Sie die Batch-UID der Datenquelle ein, um die Liste der Kurse zu erhalten.
--f Geben Sie den Namen der Eingabedatei an, die eine Liste sämtlicher Kurs-IDs und ihrer jeweiligen Ziel-Kursverzeichnisse enthält. Beispiel: courseId1|/Kurse/Dateien
courseId2|/Institution/Dateien
Mit dieser Option können Administratoren die Operation für eine in einer Eingabedatei angegebene Gruppe von Kursen ausführen. Dieser Vorgang umfasst zwei Schritte:
  • Erstellen der Eingabedatei unter Verwendung der Datenbank
  • Ausführen der Befehlszeile unter Verwendung der Eingabedatei
Der Vorteil einer Eingabedatei besteht darin, dass die Administratoren dadurch einen Protokolleintrag für die Kurse besitzen, für die der Vorgang versucht wurde.
--p Geben Sie das Kursverzeichnis an, um die Inhalte an einen anderen Speicherort als das Standard-Kursverzeichnis zu verschieben.

Beispiel:

update-course-directory.sh --c Kurs001 --p /Kurse/Dateien
update-course-directory.sh --d DATENQUELLE_BUID --p /Institution/Dateien
update-course-directory.bat --f c:\feedfile.txt

So ändern Sie die Berechtigungen für einzelne Kursverzeichnisse

Mit Hilfe des Befehls update-course-permission können Administratoren die Berechtigungen für einzelne Kursverzeichnisse ändern.

  1. Wechseln Sie über die Befehlszeile in das folgende Verzeichnis, wobei BLACKBOARD das Installationsverzeichnis von Blackboard Learn bezeichnet:

    UNIX-Syntax: cd $BLACKBOARD_HOME/apps/bbcms/bin

    Windows-Syntax: cd C:\%BLACKBOARD_HOME%\apps\bbcms\bin

  2. Von diesem Verzeichnis aus geben Sie den Befehl für die gewünschte Operation ein:
    • Berechtigungen für einen einzelnen Kurs ändern:
      update-course-permission.[sh|bat] --c KURS-ID --r FUNKTION --p BERECHTIGUNGEN --o OPERATION
    • Berechtigungen für eine Gruppe von Kursen ändern, die eine Datenquelle verwenden:
      update-course-permission.[sh|bat] --d DATENQUELLE_BUID --r FUNKTION --p BERECHTIGUNGEN --o OPERATION
    • Berechtigungen für eine Gruppe von Kursen ändern, die eine Feed-Datei verwenden:
      update-course-permission.[sh|bat] --f FEEDDATEI_NAME
    Berechtigungen ändern – Befehle
    Operation Beschreibung
    --c Geben Sie die Kurs-ID eines Kurses ein.
    --d Geben Sie die Batch-UID der Datenquelle ein, um die Liste der Kurse zu erhalten.
    --r Geben Sie den Namen der Funktion an, um deren Berechtigungen laut Definition in den Operationen --o und --p zu ändern.
    --p Geben Sie die Berechtigungen an, die laut Definition in der Operation --o hinzugefügt, gelöscht oder zurückgesetzt werden sollen. Gültige Werte:
    • R: Lesen
    • W: Schreiben
    • D: Löschen
    • M: Verwalten

    Durch eine Kombination dieser Werte können mehrere Berechtigungen definiert werden. Um beispielsweise die Lese- und Schreibberechtigungen einer Funktion zu ändern, verwenden Sie die Kombination RW.

    --o Geben Sie die durchzuführende Operation an:
    • add: Fügt die in der Operation --p definierten Berechtigungen hinzu.
    • remove: Löscht die in der Operation --p definierten Berechtigungen.
    • reset: Setzt die in der Operation --p definierten Berechtigungen zurück.
    --f Geben Sie den Namen der Eingabedatei an, die eine Liste sämtlicher Kurs-IDs, Funktionen, Berechtigungen, Operationen und Rekursiv-Flags enthält. Beispiel:
    courseId1|Instructor|RDM|add|y
    courseId2|Course Builder|RD|reset|n
    Über die Option Feed-Datei können Administratoren in einer von ihnen erstellten Datei eine beliebige Gruppe von Kursen angeben, für die sie die Operation ausführen möchten. Dieser Vorgang umfasst zwei Schritte:
    • Erstellen der Eingabedatei unter Verwendung der Datenbank
    • Ausführen der Befehlszeile unter Verwendung der Eingabedatei

    Der Vorteil einer Eingabedatei besteht darin, dass die Administratoren dadurch einen Protokolleintrag für die Kurse besitzen, für die der Vorgang versucht wurde.

    --e Rekursiv-Flag "j" oder "n"

    j = Änderungen der Berechtigungen werden rekursiv für den Stammordner des Kurses sowie seine Unterordner und Dateien vorgenommen.

    n= Änderungen der Berechtigungen werden nur am Stammordner des Kurses vorgenommen.

     

    update-course-permission.bat --c Test001 --r Kursleiter --p RWD --o add
    update-course-permission.sh --c Test002 --r Inhaltsverwalter --p RWDM --o reset
    update-course-permission.bat --c Test003 --r Teilnehmer --p RW --o remove
    update-course-permission.sh --d DATENQUELLE_BUID --r Kursleiter --p RDM --o reset
    update-course-permission.bat --f c:\feedfile.txt

So ändern Sie die Berechtigungen für das Verzeichnis „/Kurse“

Mit Hilfe des Befehls update-all-course-hd-permission können Administratoren die Berechtigungen für das Verzeichnis /Kurse ändern.

  1. Wechseln Sie über die Befehlszeile in das folgende Verzeichnis, wobei BLACKBOARD das Installationsverzeichnis von Blackboard Learn bezeichnet:

    UNIX-Syntax: cd $BLACKBOARD_HOME/apps/bbcms/bin

    Windows-Syntax: cd C:\%BLACKBOARD_HOME%\apps\bbcms\bin
     

  2. Von diesem Verzeichnis aus geben Sie den Befehl für die gewünschte Operation ein:

    update-all-course-hd-permission.[sh|bat] --r FUNKION --p BERECHTIGUNGEN --o OPERATION

    Berechtigungen im Verzeichnis „/Kurse“ ändern – Befehle
    Operation Beschreibung
    --r Geben Sie den Namen der Funktion an, um deren Berechtigungen laut Definition in den Operationen --o und --p zu ändern.
    --p Geben Sie die Berechtigungen an, die laut Definition in der Operation --o hinzugefügt, gelöscht oder zurückgesetzt werden sollen. Gültige Werte:
    • R: Lesen
    • W: Schreiben
    • D: Löschen
    • M: Verwalten

    Durch eine Kombination dieser Werte können mehrere Berechtigungen definiert werden. Um beispielsweise die Lese- und Schreibberechtigungen einer Funktion zu ändern, verwenden Sie die Kombination RW.

    --o Geben Sie die durchzuführende Operation an:
    • add: Fügt die in der Operation --p definierten Berechtigungen hinzu.
    • remove: Löscht die in der Operation --p definierten Berechtigungen.
    • reset: Setzt die in der Operation --p definierten Berechtigungen zurück.
    --e

    Rekursiv-Flag "j" oder "n"

    j = Änderungen der Berechtigungen werden rekursiv für den Stammordner des Kurses sowie seine Unterordner und Dateien vorgenommen.

    n= Änderungen der Berechtigungen werden nur am Stammordner des Kurses vorgenommen.

     

    update-all-course-hd-permission.bat --r Kursleiter --p RWD --e n --o add
    update-all-course-hd-permission.sh --r Inhaltsverwalter --p RWDM --e y --o reset
    update-all-course-hd-permission.bat --r Teilnehmer --p RW --e y --o remove

So verschieben Sie Inhalte von einem oder mehreren Kursen

Beim Aktualisieren von einer älteren Version von Blackboard Learn als 9.1 haben Administratoren die Möglichkeit, vorhandene Kursinhalte in das Kursdateien-Verzeichnis zu kopieren, um die neuen Funktionen nutzen zu können. Mit Hilfe des Befehls MoveCourseContent können Administratoren Kursinhalte im Batchverfahren in Kursdateien verschieben. Sämtliche in die Kursdateien verschobenen Inhalte werden in einem Unterordner des Verzeichnisses /Kurse/Kurs-ID abgelegt. Dieser Unterordner wird nach dem folgenden Schema benannt: Kurs-ID_ImportierterInhalt_DATUMZEITSTEMPEL.

Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, können Administratoren einen einzelnen Zielordner in der Content Collection definieren, in den alle Inhalte verschoben werden. Dieser Unterordner wird nach dem folgenden Schema benannt: Kurs-ID_ImportierterInhalt_DATUMZEITSTEMPEL.

  1. Wechseln Sie über die Befehlszeile in das folgende Verzeichnis, wobei BLACKBOARD das Installationsverzeichnis von Blackboard Learn bezeichnet:

    UNIX-Syntax: cd $BLACKBOARD_HOME/apps/bbcms/bin

    Windows-Syntax: cd C:\%BLACKBOARD_HOME%\apps\bbcms\bin

  2. Von diesem Verzeichnis aus geben Sie den Befehl für die gewünschte Operation ein:
    • Dateien für einen einzelnen Kurs verschieben:
      MoveCourseContentsh|bat] --f KURS-ID [--p KURSVERZEICHNIS]
    • Dateien für eine Gruppe von Kursen im Batchverfahren verschieben:
      MoveCourseContent.[sh|bat] --b BATCH_UID [--p Inhaltsverwalter]
    • Dateien für eine Gruppe von Kursen mit einer Datenquelle verschieben:
      MoveCourseContent.[sh|bat] --b DATENQUELLE_BUID [--p Inhaltsverwalter]
    • Dateien für eine Gruppe von Kursen mit Feed-Datei verschieben:
      MoveCourseContent.[sh|bat] --b FEEDDATEI_NAME [--p Inhaltsverwalter]
Inhalte verschieben – Befehle
Operation Beschreibung
--c Geben Sie die Kurs-ID eines Kurses ein.
--b Geben Sie die Batch-UID ein, um die Liste der Kurse zu erhalten.
--d Geben Sie die Batch-UID der Datenquelle ein, um die Liste der Kurse zu erhalten.
--f

Geben Sie den Namen der Eingabedatei an, die eine Liste sämtlicher Kurs-IDs oder Batch-UIDs und ihrer jeweiligen Ziel-Kursverzeichnisse enthält. In der Feed-Datei werden keine Begrenzungszeichen verwendet. Stattdessen muss der Header angegeben werden, der wiederum angibt, welche Spalte für course_id oder batch_uid herangezogen wird. Beispiel:

batch_uid
crs_batch-UID

oder

course_id
crs_course-ID

oder

***FileHeader
course_id
crs_course-ID
***FileFooter


Mit der Option der Feed-Datei können Administratoren in einer von ihnen erstellten Datei eine beliebige Gruppe von Kursen angeben, für die sie die Operation ausführen möchten. Dieser Vorgang umfasst zwei Schritte:

  • Erstellen der Eingabedatei unter Verwendung der Datenbank
  • Ausführen der Befehlszeile unter Verwendung der Eingabedatei

Der Vorteil einer Eingabedatei besteht darin, dass die Administratoren dadurch einen Protokolleintrag für die Kurse besitzen, für die der Vorgang versucht wurde.

--p Geben Sie das Zielverzeichnis an, um die Inhalte an einen anderen Speicherort als das Standard-Kursverzeichnis zu verschieben.

 

MoveCourseContent.sh --c Kurs001
MoveCourseContent.sh --c Kurs002 --p /Institution/Kurs002<
MoveCourseContent.bat --b BATCH_UID
MoveCourseContent.bat --d DATENQUELLE_BUID
MoveCourseContent.bat --f c:\feedfile.txt --p c:\Institution\Alle