Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Institutionshierarchie in Blackboard

Institutionelle Hierarchie und Domänen

Sowohl die Institutionshierarchie als auch Domänen bieten flexible Administrationsmodelle. Sie erfüllen jeweils folgende Funktionen:

  • Organisieren von Benutzern, Kursen und Organisationen
  • Delegieren der Administration
  • Zuweisen verschiedener administrativer Verantwortlichkeiten zu Benutzern

Dies erfolgt in der Institutionshierarchie über eine Benutzeroberfläche in einer Baumstruktur, die es dem Systemadministrator ermöglicht, Administratoren, Kurse, Organisationen und Benutzer den einzelnen Knoten einer Hierarchieebene hinzuzufügen. Jeder Benutzer kann als Administrator hinzugefügt werden und für jeden Knoten einer Hierarchieebene bestimmte Administratorfunktionen erhalten.

Domänen erstellen mit Hilfe von Regeln zum Gruppieren von Objekten Sätze. Die Attribute der Objekte bestimmen, welchen Sätzen sie angehören und wer diese verwalten kann. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu Domänen.

Beispiel: Ein Benutzer kann mit Hilfe von Domänen der Kursadministrator aller nicht verfügbarer Kurse sein. Sobald ein Kurs verfügbar gemacht wird, gehört er nicht mehr zu seinem Verantwortungsbereich. Bei der Institutionshierarchie kann ein Benutzer der Kursadministrator der Technischen Fakultät sein. Der Benutzer und die Kurse müssen jeweils dem Knoten der Hierarchieebene der Technischen Fakultät hinzugefügt werden.

Der Hauptunterschied zwischen Hierarchien und Domänen besteht in der Art der Zuweisung von Berechtigungen. Hierarchien erteilen Berechtigungen basierend auf dem Speicherort, während Domänen Berechtigungen basierend auf Kriterien erteilen. Ein Hierarchieadministrator hat weiterhin Zugang zu den Kursen, unabhängig davon, ob sie als verfügbar oder nicht verfügbar gekennzeichnet wurden, solange sich der Kurs weiterhin in der Hierarchie befindet, zu der der Administrator Zugang hat. Ein Domänenadministrator hat unabhängig von dem Speicherort keinen Zugang mehr zu einem Kurs, wenn der Kurs als nicht verfügbar gekennzeichnet wurde, sofern sich die Berechtigungen nur auf verfügbare Kurse erstrecken und die Domänenberechtigungen nur für verfügbare Kurse gelten. Domänen werden durch Regeln bestimmt, während Hierarchien durch den Speicherort bestimmt werden. Domänen erstellen Sätze von auf Regeln basierenden Objektgruppen. Daher bestimmen die Attribute der Objekte selbst, zu welchen Sätzen sie gehören und wer sie demzufolge verwalten kann. Hierarchien erstellen Baumstrukturen. Daher bestimmt der Speicherort der Objekte, wer diese verwalten kann.

Die institutionelle Hierarchie und andere Blackboard-Hierarchien

Die Institutionshierarchie, die Hierarchie der Outcomes-Einheit und der Kurskatalog dienen alle spezifischen Zwecken und stehen nicht miteinander in Beziehung.

  • Die Institutionshierarchie ermöglicht die Delegation administrativer Aufgaben an andere Benutzer, sofern dies angebracht ist.
  • Die Hierarchie der Outcomes-Einheit ist nur verfügbar, wenn Ihre Institution eine Lizenz für Outcomes Assessment besitzt. Sie soll sowohl die akademischen als auch die administrativen Einheiten einer Institution repräsentieren und dient der Zusammenstellung von Daten zu einer spezifischen Ebene der Institution.
  • Der Kurskatalog dient der Anzeige von Kursen im Katalog selbst.