Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Knotenverknüpfungen

Kurse und Organisationen können mit mehreren Knoten in der Institutionshierarchie verknüpft werden, dabei muss es aber immer eine „primäre“ Verknüpfung geben. Die primäre Verknüpfung legt fest, von welchem Knoten ein Kurs seine Tool-Einstellungen abruft: ob ein Tool verfügbar ist und ob Gäste und Beobachter darauf zugreifen dürfen. Der Knoten kann auch Standardwerte für andere Kurseinstellungen vorgeben.

So wählen Sie primäre Knotenverknüpfungen für Objekte

Aus neuen oder vorhandenen Objekten

  1. Erstellen oder bearbeiten Sie ein Objekt, z. B. einen Kurs oder einen Benutzer.
  2. Klicken Sie auf Knoten suchen.
  3. Suchen Sie nach einem Knoten und wählen Sie ihn aus.
  4. Klicken Sie auf Senden.

Wenn mehrere Knoten verknüpft sind, aktivieren Sie das Optionsfeld Primärer Knoten neben dem Knoten, den Sie zum primären Knoten machen möchten.

Über die Benutzeroberfläche der Hierarchie

Wenn der Administrator Objekte auswählt, um sie zu seinem Knoten hinzuzufügen, prüft das System die einzelnen ausgewählten Objekte auf möglicherweise bereits vorhandene primäre Knotenverknüpfungen.

Für die Objekte, die noch keine primäre Knotenverknüpfung haben, erstellt das System eine primäre Verknüpfung zum ausgewählten Knoten.

Für die Objekte, die bereits eine primäre Knotenverknüpfung haben, erstellt das System eine sekundäre Verknüpfung zum ausgewählten Knoten.

Fehlende primäre Knotenverknüpfungen

Unter bestimmten Umständen haben Kurse oder Organisationen, die mit der Hierarchie verknüpft sind, keine primären Verknüpfungen. Beispiel:

  • Nach einem Upgrade von 9.1 SP6 auf SP8. In SP6 gab es noch keine primären Verknüpfungen, daher muss der Upgrader diese während der Migration auf SP8 erstellen. Falls Kurse oder Organisationen in SP6 mit mehreren Knoten verknüpft sind, kann das Upgrade-Tool nicht feststellen, welche als primäre markiert werden muss.
  • Nach dem Löschen einer primären Verknüpfung. Wenn die primäre Verknüpfung eines Kurses/einer Organisation gelöscht wird (direkt oder infolge der Löschung des übergeordneten Knotens) und für diesen Kurs/diese Organisation zwei oder mehr Verknüpfungen vorliegen, muss der Benutzer festlegen, welche davon die primäre sein soll. Bis dahin bleiben alle Verknüpfungen sekundär.

Kurse oder Organisationen ohne primäre Verknüpfung durchforsten die root-Einstellungen auf der Suche nach den zu verwendenden Einstellungen.

Such-Tool für verwaiste Objekte

Das Suchtool für verwaiste Objekte überprüft die Institutionshierarchie auf Kurse und Organisationen, die zwar mit mindestens einem Knoten verknüpft sind, aber zu keinem Konten eine primäre Verknüpfung aufweisen. Es generiert einen Bericht, der alle Objekte ohne primäre Verknüpfungen mitsamt den Knoten auflistet, mit denen sie verknüpft sind.

Die Syntax des Befehlszeilen-Tools lautet:

[blackboard]/tools/admin/DetectOrphanedHierarchyAssociations [-f file-name]

Wenn das Tool ausgeführt wird, analysiert es die Hierarchie und generiert eine Berichtsdatei mit dem Namen "orphaned-hierarchy-associations.txt". Mit dem optionalen Parameter -f können Sie die Berichtsdatei umbenennen.

Berichtsformat

Der Bericht enthält eine Liste verwaister Verknüpfungen, eine pro Zeile. Jeder Eintrag besteht aus folgenden Feldern:

Berichtsformat
Feld Beschreibung
object_kind Zeigt an, ob eine Verknüpfung zu einem KURS oder einer ORGANISATION vorliegt.
id Die Batch-ID des Objekts.
Name Der Name des Objekts.
associated_node_ids Die Batch-UIDs aller Knoten, mit denen das Objekt verknüpft ist.

Beispielbericht:

object_kind id name associated_node_ids

KURS Kurs1 Kurs Eins INFORMATIK

KURS Kurs1 Kurs Zwei INFORMATIK,PHILOSOPHIE

ORGANISATION Kurs1 Org 1 INFORMATIK