Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Verwalten von Domänenadministratoren

Domänenadministratoren werden erstellt, indem Benutzern Systemfunktionen in der Domäne zugewiesen werden. Systemfunktionen sind Funktionen, mit denen administrative Zugriffsrechte definiert werden. Einem Benutzer können innerhalb einer Domäne mehrere Systemfunktionen zugewiesen sein. Wenn einem Benutzer mehrere Systemfunktionen zugewiesen sind, gelten die Rechte aller Funktionen. Wenn eine Systemfunktion eine Aktion zulässt, die durch eine andere Systemfunktion unterbunden wird, kann der Benutzer die Aktion ausführen.

Systemfunktionen, die mit Benutzerdatensätzen in der Standarddomäne verknüpft sind, gelten für alle Domänen. Die Standarddomäne umfasst sämtliche Daten im System. Systemfunktionen können Benutzern auf der Seite Benutzer bearbeiten oder bei ihrer Erstellung zugewiesen werden. Auf diese Weise hinzugefügte Systemfunktionen gelten für die Standarddomäne.

So fügen Sie einer Domäne Administratoren hinzu

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Communities auf die Option Domänen. Eine Liste der Domänen wird angezeigt. Sind keine Domänen vorhanden, lesen Sie Erstellen von Domänen.
  2. Öffnen Sie das Kontextmenü einer Domäne und klicken Sie auf Administratoren verwalten. Auf der Seite Administratoren verwalten sind alle Domänenadministratoren mit ihren jeweiligen Systemfunktionen aufgeführt. Wenn Sie auf eine Systemfunktion klicken, wird die entsprechende Seite Zugriffsrechte verwalten aufgerufen. Gehen Sie beim Bearbeiten von Zugriffsrechten vorsichtig vor, denn die Änderungen gelten für alle Benutzer im gesamten System, die in einer beliebigen Domäne über diese Systemfunktion verfügen.
  3. Klicken Sie auf Administrator.
  4. Geben Sie unter Benutzername den Benutzernamen des neuen Domänenadministrators ein.
  5. Weisen Sie die Systemfunktionen für die Domäne zu.
  6. Klicken Sie auf Senden.