Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Best Practice: US-Copyrights

Internetressourcen können Ihre Online-Kursinhalte ergänzen. Die Grafiken, Videos, Audiodateien und Artikel, die Sie im Internet finden, SIND ebenso wie nicht digitale Arbeiten durch das Copyright-Gesetz geschützt, selbst wenn auf einer Website kein Copyright-Hinweis angezeigt wird. Daher benötigen Sie die Erlaubnis des Urhebers eines Werks oder müssen das Werk im Rahmen der Einschränkungen des Urheberrechts verwenden.

Die folgenden Ressourcen können Ihnen helfen, das komplexe Thema Copyright zu verstehen. Wenn Sie Fragen zu bestimmten Inhalten haben, die Sie verwenden möchten, informieren Sie sich in den Richtlinien Ihrer Institution, bei Rechtsressourcen und Bibliotheksdiensten.

Diese Webseite und die darin enthaltenen Informationen wurden von Blackboard nur zu Informationszwecken erstellt und stellen keinen juristischen Rat dar. Wenden Sie sich an Ihren Rechtsberater, wenn Sie Fragen zum Copyright und anderen Gesetzen haben.

Funktionen, die Ihnen helfen, Online-Ressourcen im Rahmen des Copyright-Gesetzes zu verwenden

Mashups: Das Mashups-Tool in Blackboard Learn ermöglicht Ihnen, Links zu YouTube-, SlideShare- oder Flickr-Ressourcen zu erstellen. Die Ressourcenquelle wird automatisch mit dem Medienelement angegeben. Weitere Informationen finden Sie unter So erstellen Sie Mashups.

Content Collection: Bei dem Bereich eReserves handelt es sich um einen Ordner innerhalb der Bibliothek der Content Collection, der Materialien enthält, für die der Zugriff kontrolliert werden muss. Hierzu zählen Dokumente, für die Urheberrechte gelten. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zur Bibliothek.

Blackboard xpLor: Blackboard xpLor ist ein globales Lernobjekte-Repository für eine Fülle von Unterrichtsmaterialien, wie Tests, Übungen, Diskussionen, HTML-Seiten und mehr. xpLor ist zudem eine Umgebung für die Erstellung von Inhalten mit vertrauten Erstellungs-Tools. xpLor ermöglicht die Freigabe von und die Suche nach Lerninhalten mit einer umfangreichen Metadaten-Engine und die Copyright-Verwaltung über das Creative Commons-System. Weitere Informationen finden Sie unterxpLor für Kursleiterund im FAQ zu Creative Commons weiter unten.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was bedeutet Copyright?

Die Regierung der USA bemerkt dazu: "Copyright ist eine Form des Schutzes, der in der US-Verfassung verankert ist und per Gesetz für Originalwerke eines Urhebers auf einem greifbaren Ausdrucksmedium vergeben wird. Das Copyright deckt sowohl veröffentlichte als auch nicht veröffentlichte Werke ab." Quelle: Copyright in General von www.copyright.gov.

Ressourcen für das Copyright-Gesetz:

Was ist der TEACH Act?

Der Technology, Education and Copyright Harmonization Act (TEACH Act) aus dem Jahr 2002 ist ein Zusatzartikel zum Copyright Act aus dem Jahr 1976, der das Online-Lernen betrifft. Er wird manchmal auch als Section 110(2) des Copyright-Gesetzes bezeichnet.

Ressourcen zum TEACH Act:

Was ist Fair Use (faire Verwendung)?

Fair Use ist das Recht der Öffentlichkeit, Teile eines durch ein Copyright geschützten Werks ohne Genehmigung für bestimmte Zwecke wie wissenschaftliche Kritik, Parodie, Kommentar, Nachrichtenbericht, Unterricht, Wissenschaft und Forschung zu verwenden.

Ressourcen zum Thema Fair Use:

  • Section 107 des Copyright-Gesetzes mit einer Auflistung der vier Faktoren, die Gerichte verwenden, wenn sie bestimmen, ob die Verwendung eines durch ein Copyright geschützten Werks dem Fair-Use-Prinzip entspricht
  • Eine Erklärung zu Fair Use und eine Checkliste der Columbia University Libraries/Information Services

Was ist Public Domain?

Public-Domain-Werke sind Werke, deren Copyrights abgelaufen ist oder die nie durch das Copyright-Gesetz geschützt waren. Sie benötigen keine Genehmigung, um Public-Domain-Werke zu verwenden oder zu kopieren. Zu den Beispielen gehören Werke der US-Regierung, Gesetze und Werke, die vor dem Jahr 1923 in den USA veröffentlicht wurden.

Ressourcen zum Thema Public Domain:

Was ist Creative Commons?

Creative Commons (CC)-Lizenzen helfen Urhebern von Inhalten, das Copyright zu bewahren und gleichzeitig anderen das Kopieren, Verteilen und Nutzen der Werke zu erlauben. Die Creative Commons-Lizenzierung arbeitet mit dem Copyright zusammen und wird nicht stattdessen verwendet, wenn Sie bestimmte Rechte für Ihr durch ein Copyright geschütztes Werk gewähren möchten. Alle CC-Lizenzen erfordern von Benutzern, den ursprünglichen Urheber eines Werks zu benennen.

Ressourcen zum Thema Creative Commons:

  • Sehen Sie sich ein Video an, in dem Sie mehr über CC-Lizenzen erfahren.
  • Weitere Informationen finden Sie unter creativecommons.org. Hier finden Sie auch ein Tool, mit dem Sie eine Lizenz für Ihre eigenen Werke auswählen können, oder können nach Creative Commons-Arbeiten suchen.

Können andere Personen meine Arbeit ohne meine Erlaubnis verwenden?

Hoffentlich werden Sie um Erlaubnis gefragt, aber andere können Teile Ihrer Arbeit in bestimmten Situationen vervielfältigen, beispielsweise unter den Bedingungen von Fair Use.

Wie bekomme ich die Erlaubnis, ein durch ein Copyright geschütztes Werk zu verwenden?

Bei Online-Ressourcen sind möglicherweise Informationen zum Urheber auf der Website verfügbar. Der Herausgeber oder Verteiler eines Werks kann Ihnen möglicherweise Kontaktinformationen zum Urheber bereitstellen und vielleicht auch die Erlaubnis für Sie einholen. Lassen Sie den Urheber wissen, was Sie wie verwenden möchten. In einigen Fällen müssen Sie dem Urheber möglicherweise eine Gebühr zahlen. Sie können auch den öffentlichen Katalog des United States Copyright Office durchsuchen.

Wie schütze ich meine Arbeit durch ein Copyright?

Der Copyright-Schutz ist automatisch und beginnt, wenn Ihre Arbeit dauerhaft aufgezeichnet wird. Das bedeutet, dass Sie nicht Ihre Ideen durch ein Copyright schützen können, sondern nur das aufgezeichnete Produkt mit Ihren Ideen. Sie müssen nicht unbedingt einen Copyright-Hinweis einfügen oder Ihr Copyright registrieren, aber es hat einige Vorteile, das zu tun. Quelle: Copyright in General by www.copyright.gov.

Wenn Sie entscheiden, Ihr Copyright zu registrieren, wird ein öffentlicher Eintrag Ihres Copyrights eingerichtet. Ein registriertes Copyright ist erforderlich, wenn Sie rechtliche Maßnahmen ergreifen möchten.

Sie können auch eine Creative Commons-Lizenz verwenden.

Wer ist der Eigentümer von Online-Kursinhalten, die ich entwickle?

Im Allgemeinen sind Sie der Eigentümer, aber Sie müssen prüfen, ob Verträge oder andere Vereinbarungen vorhanden sind, die Ihre Eigentumsrechte ändern, beispielsweise wenn die Inhalte zu einem Auftragswerk gehören. Eine Definition für den Begriff Auftragswerk finden Sie unter copyright.gov.

Wird der TEACH Act angewendet, wenn meine Online-Kurse für ein Unternehmen und nicht für eine Bildungsinstitution erstellt werden?

Der TEACH Act ist nicht bei allen Bildungssituationen angewendet. Beispielsweise gilt er nicht, wenn der Kurs NICHT von einer akkreditierten, gemeinnützigen Bildungsinstitution gehostet wird. Daher müssen Sie innerhalb der Beschränkungen der relevanten Lizenz und des Copyright-Gesetzes arbeiten. Wenn Sie mit einer Creative Commons-Lizenz arbeiten, machen Sie sich mit den CC-Lizenztypen vertraut und achten Sie darauf, alle Vorschriften einzuhalten, einschließlich der Einschränkungen für die kommerzielle Nutzung.

Wie lange gilt ein Copyright?

Im Allgemeinen beginnt der Copyright-Schutz für Werke, die nach dem 1. Januar 1978 erstellt wurden, wenn das Werk erstellt wird und bleibt für 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers in Kraft. Nach diesem Punkt gehört das Werk zur Public Domain. Quelle: How long does copyright protection last? von copyright.gov.