Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Arbeitsabläufe

Die Benutzer von Content Management können Arbeitsabläufe erstellen, mit denen die Aufgaben und die Ausführungsreihenfolge eines bestimmten Prozesses definiert werden, unter anderem, welche Dokumente und Einzelpersonen beteiligt sind. Content Management-Benutzer können festlegen, dass sie per E-Mail über Arbeitsabläufe benachrichtigt werden, an denen sie beteiligt sind, beispielsweise wenn ihnen Aufgaben zugewiesen werden oder wenn im Arbeitsablauf der nächste Arbeitsabschnitt erreicht wird.

Arbeitsabläufe werden mit Hilfe von Modellen bereitgestellt. Ein Modell dient als Grundlage für einen Arbeitsablauf: Arbeitsabschnitte und Aktionen sind vordefiniert, so dass ein Arbeitsablauf schnell und einfach bereitgestellt werden kann. Ein einzelnes Modell kann über mehrere Arbeitsablaufinstanzen verfügen und kann für andere Content Management-Benutzer freigegeben werden. Durch die Freigabe dieser Modelle für die entsprechenden Funktionen innerhalb einer Institution können Effizienz und Genauigkeit erhöht werden.

Die interaktive Zusammenarbeit kann Institutionen helfen, häufige Geschäftsabläufe zu strukturieren. Beispiele:

  • Bibliotheksverwalter können Genehmigungsprozesse hinsichtlich des Copyright für Kursleiter und Teilnehmer einrichten.
  • IT-Abteilungen können Methoden zum Anfordern von Ressourcen festlegen.
  • Institutionen können Verfahren zum Anfordern von Zugriffsberechtigungen für bestimmte Kursinhalte definieren.
  • Teilnehmer können die interaktive Zusammenarbeit nutzen, um gemeinsam an Unterrichtsprojekten zu arbeiten.

Die interaktive Splash-Seite dient als Ausgangspunkt für die Verwendung von Arbeitsabläufen. Die Seite ist auf den jeweiligen Benutzer zugeschnitten und enthält dessen Arbeitsablaufmodelle, Arbeitsabläufe, an denen er beteiligt ist, und die ihm zugewiesenen Aktionen.