Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Verwalten von Systemfunktionen

Durch Systemfunktionen wird gesteuert, welche Abschnitte in der Administration den unterschiedlichen Benutzertypen zur Verfügung stehen. Die meisten Benutzer verfügen über die Systemfunktion Keine; dies bedeutet, dass sie keinen Zugriff auf die Administration haben.

Sie können Systemfunktionen verwenden, um anderen Benutzern Untergruppen von Administrationsberechtigungen zuzuordnen. Auf diese Weise können routinemäßige Administrationsaufgaben an andere Benutzer delegiert werden. Sie können einem Kursleiter beispielsweise Zugriff auf die Benutzerverwaltungsseiten gewähren, auf denen er Benutzer erstellen, Benutzerprofile bearbeiten oder die Anmeldung eines Benutzers an Kursen ändern kann.

Nur ein Benutzer mit umfassenden Administratorrechten kann Systemfunktionen Zugriffsrechte zuweisen.

Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt, können Sie einem Benutzer-Account mehrere sekundäre Systemfunktionen zuweisen. Durch die Zuweisung mehrerer Systemfunktionen werden dem Benutzer alle sich aus diesen Systemfunktionen ergebenden Zugriffsrechte gewährt. Auf diese Weise können also Systemfunktionen erstellt werden, die auf Aufgaben basieren, und es muss nicht für jede mögliche Gruppe von Rechten eine eigene Systemfunktion erstellt werden.

Weisen Sie einem Benutzer-Account nicht leichtfertig Systemfunktionen mit Administratorrechten zu. Zugriffsrechte, die einem Benutzer auf diese Weise gewährt werden, gelten für das gesamte Blackboard Learn-System. Wenn Sie eine Systemfunktion innerhalb einer Domäne auf einen Benutzer anwenden, gelten die Rechte des Benutzers nur innerhalb der Domäne. Weitere Informationen zum Übernehmen von Systemfunktionen in einer Domäne finden Sie unter Informationen zu Domänen.

Informationen zu Standardsystemfunktionen

Blackboard Learn umfasst eine Gruppe von Standardsystemfunktionen. Jede Funktion weist eine vordefinierte Gruppe von Berechtigungen auf. Sie können Berechtigungen für eine dieser Funktionen (mit Ausnahme der Funktionen Systemadministrator und Gast) hinzufügen oder entfernen.

Zur Unterstützung bei der Planung und Erstellung von Funktionen, die den Anforderungen Ihrer Institution entsprechen, lesen Sie Privilege Descriptions Spreadsheet (nur in Englisch verfügbar). Diese Tabelle enthält eine umfassende Liste der Berechtigungen für System- und Kursfunktionen, die Standardeinstellungen und Beschreibungen der einzelnen Berechtigungen.

Manche Systemfunktionen werden nur in bestimmten Lizenzen von Blackboard Learn bereitgestellt. In Blackboard Learn - Basic Edition können keine benutzerdefinierten Funktionen erstellt werden.

Sie können eine Standardsystemfunktion kopieren, um diese als Vorlage für die Erstellung zusätzlicher benutzerdefinierter Funktionen zu verwenden.

In der folgenden Liste finden Sie eine Zusammenfassung der grundlegenden Berechtigungen, die in jeder Standardsystemfunktion enthalten sind:

  • Card Office-Administrator: Verwalten einiger eCommerce-Funktionen. Erstellen von Registerkarten, Modulen und Registerkartengruppen.
  • Kursadministrator Verwalten von Kursen und Organisationen.
  • Community-Administrator: Verwalten von Organisationen, Diskussionsplattformen und einigen Marken und Stilen.
  • eCommerce-Administrator: Verwalten aller eCommerce- und eMarketplace-Funktionen. Erstellen von Registerkarten, Modulen und Registerkartengruppen.
  • eMarketplace-Administrator: Verwalten von eMarketplace-Funktionen.
  • Gast: Standardfunktion für nicht authentifizierte Benutzer. Berechtigungen für diese Funktion können nicht umbenannt oder bearbeitet werden.
  • Lernumgebungsadministrator: Erstellen von Registerkarten, Registerkartengruppen und Modulen. Erstellen, Importieren, Exportieren und Bearbeiten von Kursen und Anmeldungen.
  • Keine: Ändern der persönlichen Daten für den eigenen Benutzers-Account, einschließlich Datenschutzoptionen und Kennwort.
  • Beobachter: Anzeigen von Materialien und Interaktionen für die zugewiesenen Teilnehmer. Keine Schreibberechtigung. Diese Funktion kann nicht umbenannt werden.
  • Support: Verwalten von grundlegenden Kurs-, Organisations- und Benutzerfunktionen. Bestimmt für Helpdesk-Supportmitarbeiter.
  • Systemadministrator: Standard-Blackboard-Administrator. Alle Berechtigungen. Die Berechtigungen für diese Funktion können nicht bearbeitet werden.
  • System-Support: Verwalten der meisten Verwaltungsfunktionen. Ab Blackboard Learn Service Pack 8 erhält diese Funktion standardmäßig nicht die Berechtigung zur Schnellanmeldung. Bestimmt für Junior-Systemadministratoren.
  • Benutzer-Administrator: Verwalten der meisten benutzerbezogenen Funktionen, z. B. Erstellen, Bearbeiten, Anmelden und Löschen von Benutzern.

Informationen zur Planung von Systemfunktionen

Verwandte Berechtigungen in Funktionen gruppieren

Blackboard Learn umfasst mehr als 1.100 einzelne Berechtigungen. Eine Möglichkeit, die Verwaltung von Berechtigungen einfacher zu gestalten, besteht darin, mehrere Systemfunktionen zu erstellen, von denen jede eine Gruppe von verwandten Berechtigungen enthält. Erstellen Sie beispielsweise eine Systemfunktion, die über alle Building Blocks-Berechtigungen verfügt, eine weitere Systemfunktion mit allen Communities-Berechtigungen, eine Systemfunktion mit allen Kursberechtigungen usw. Weisen Sie dann Benutzern, die mehr als eine Gruppe von Berechtigungen benötigen, mehrere Systemfunktionen zu.

Sie können die Standardfunktionen als Grundlage für neue Funktionen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter So kopieren Sie eine Systemfunktion.

Systemfunktionen nach Domäne zuweisen

Domänen sind nur verfügbar, wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt.

Domänen fassen Kurse, Organisationen, Benutzer, Registerkarten und Module in so genannten Sammlungen zusammen. Jede Domäne kann eine oder mehrere Sammlungen umfassen.

Sie können eine Domäne erstellen, die nur die Benutzer, Kurse, Organisationen, Registerkarten und Module enthält, für die Sie Administrationsaufgaben an einen anderen Benutzer delegieren möchten. Weisen Sie dann diesen Benutzer als Administrator für diese Domäne zu. Weitere Informationen zum Erstellen von Domänen und Zuweisen von Administratoren nach Domäne finden Sie unter Informationen zu Domänen.

Benennungskonventionen verwenden

Systemfunktionen können eine beliebige Kombination von mehr als 1.100 Berechtigungen enthalten. Ein beschreibender und logischer Funktionsname macht es leichter, einem Benutzer die richtigen Funktionen zuzuweisen. Im Feld Beschreibung können Sie weitere Details hinzufügen, auf den Benutzerverwaltungsseiten wird jedoch nur der Funktionsname angezeigt.

Informationen zur Seite "Zugriffsrechte verwalten"

  1. Ein grünes Häkchen gibt an, dass das Zugriffsrecht in der Funktion enthalten ist.
  2. Im Kontextmenü können Sie entweder Zugriffsrechte zulassen oder Zugriffsrechte einschränken auswählen.
  3. Klicken Sie auf den einzelnen Pfeil, um in der Rechteliste eine Seite nach vorne bzw. nach hinten zu blättern. Klicken Sie auf die Doppelpfeile, um zu der ersten oder letzten Seite der Berechtigungsliste zu wechseln.
  4. Klicken Sie auf Alle anzeigen, um alle Zugriffsrechte auf einer Seite anzuzeigen. Klicken Sie auf Seitenverwaltung, um die Anzahl der pro Seite angezeigten Elemente zu ändern.
  5. Klicken Sie auf Zugelassen, um die Rechte für diese Funktion nach Zugelassen (grünes Häkchen) oder Eingeschränkt (kein Häkchen) zu sortieren. Klicken Sie auf Zugriffsrechte, um die Berechtigungen in alphabetischer Reihenfolge zu sortieren. Klicken Sie erneut auf die Spaltenüberschrift, um die Sortierreihenfolge umzukehren. Klicken Sie beispielsweise einmal, um von A nach Z zu sortieren. Klicken Sie erneut, um von Z nach A zu sortieren.

So erstellen Sie eine Systemfunktion

Gehen Sie wie im folgenden Thema beschrieben vor, wenn Sie eine Systemfunktion mit verhältnismäßig wenigen Berechtigungen erstellen.

Wenn die neue Systemfunktion mehrere Dutzend bzw. Hunderte von Berechtigungen enthalten wird, ist es häufig einfacher, eine vorhandene Systemfunktion zu kopieren und dann die Berechtigungen zu bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter   So kopieren Sie eine Systemfunktion.

In Blackboard Learn - Basic Edition können keine benutzerdefinierten Funktionen erstellt werden.

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Benutzer die Option Systemfunktionen aus.
  2. Klicken Sie auf Funktion erstellen.
  3. Geben Sie einen Funktionsnamen an. Der Funktionsname wird in der Benutzeroberfläche angezeigt, wenn Sie Benutzern Systemfunktionen zuweisen.
  4. Geben Sie eine Funktions-ID an. Bei der Funktions-ID handelt es sich um eine eindeutige ID für die Datenbank. Nachdem Sie auf Senden geklickt haben, um diese Funktion in der Datenbank zu speichern, können Sie die Funktions-ID nicht ändern.
  5. Geben Sie eine Beschreibung ein. Die Beschreibung wird auf der Seite Systemfunktionen angezeigt und liefert Administratoren weitere Details zu der Funktion. Die Beschreibung wird jedoch nicht auf den Benutzerverwaltungsseiten angezeigt, stellen Sie daher sicher, dass der Funktionsname so aussagekräftig wie möglich ist.
  6. Klicken Sie auf Senden
  7. Aktivieren Sie auf der Seite Zugriffsrechte verwalten das Kontrollkästchen einer beliebigen Berechtigung, die Sie dieser Systemfunktion zuweisen möchten. Weitere Informationen zu den Zugriffsrechten für Systemfunktionen finden Sie in Privilege Descriptions Spreadsheet  (nur in Englisch verfügbar). Es enthält eine umfassende Liste der Zugriffsrechte für System- und Kursfunktionen, die Standardeinstellungen für diese Funktionen und Beschreibungen für die einzelnen Zugriffsrechte.
  8. Wählen Sie in der Aktionsleiste Zugriffsrechte zulassen.
  9. Klicken Sie auf OK.

So kopieren Sie eine Systemfunktion

Sie können eine neue Systemfunktion erstellen, indem Sie eine vorhandene Systemfunktion kopieren. Auf diese Weise wird ein exaktes Duplikat der vorhandenen Funktion mit den gleichen Berechtigungen erstellt. Nachdem Sie die Kopie erstellt haben, können Sie die Berechtigungen ändern. Weitere Informationen finden Sie unter So ändern Sie die Zugriffsrechte für Systemfunktionen.

In Blackboard Learn - Basic Edition können keine benutzerdefinierten Funktionen erstellt werden.

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Benutzer die Option Systemfunktionen aus.
  2. Öffnen Sie das Kontextmenü einer Funktion.
  3. Klicken Sie auf Kopieren.
  4. Geben Sie einen Funktionsnamen an. Der Funktionsname wird in der Benutzeroberfläche angezeigt, wenn Sie Benutzern Systemfunktionen zuweisen.
  5. Geben Sie eine Funktions-ID an. Bei der Funktions-ID handelt es sich um eine eindeutige ID für die Datenbank. Nachdem Sie auf Senden geklickt haben, um diese Funktion in der Datenbank zu speichern, können Sie die Funktions-ID nicht ändern.
  6. Geben Sie eine Beschreibung ein. Die Beschreibung wird auf der Seite Systemfunktionen angezeigt und liefert Administratoren weitere Details zu der Funktion. Die Beschreibung wird jedoch nicht auf den Benutzerverwaltungsseiten angezeigt, stellen Sie daher sicher, dass der Funktionsname so aussagekräftig wie möglich ist.
  7. Klicken Sie auf Senden. Daraufhin wird eine neue Systemfunktion angezeigt, die über dieselben Zugriffsrechte verfügt wie die alte Systemfunktion.

So erstellen Sie einen Systemfunktionsnamen

Mit Ausnahme der Funktionen Systemadministrator, Beobachter, Gast und Keine können Sie den Namen einer Systemfunktion ändern. Die Funktions-ID einer Funktion kann nicht geändert werden, nachdem diese in der Datenbank gespeichert wurde.

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Benutzer die Option Systemfunktionen aus.
  2. Öffnen Sie das Kontextmenü einer Funktion.
  3. Wählen Sie Bearbeiten aus.
  4. Geben Sie den neuen Funktionsnamen ein.
  5. Sie können auch eine Beschreibung eingeben.
  6. Klicken Sie auf Senden.

So ändern Sie die Zugriffsrechte für Systemfunktionen

Nur ein Benutzer mit umfassenden Administratorrechten für das System kann Zugriffsrechte für Systemfunktionen ändern. In Blackboard Learn - Basic Edition können keine benutzerdefinierten Funktionen erstellt werden.

Auf der Seite Zugriffsrechte verwalten werden Berechtigungen nach Abschnitten der Benutzeroberfläche angezeigt, auf die sie Zugriff gewähren. Beispiel: Wenn Sie in der Administration Benutzer erstellen, wird das Recht zum Erstellen von Benutzer-Accounts als Administration (Benutzer) > Benutzer erstellen angezeigt. Das Recht zum Löschen von Kursmaterialien wird als Kurs/Organisation (Inhaltsbereiche) > Materialien löschen angezeigt.

In Blackboard Learn werden einige Berechtigungen in Untergruppen gruppiert. Für diese wird nur ein Kontrollkästchen für alle enthaltenen Zugriffsrechte angezeigt.

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Benutzer die Option Systemfunktionen aus.
  2. Öffnen Sie das Kontextmenü einer Funktion.
  3. Wählen Sie Zugriffsrechte aus. Auf der Seite Zugriffsrechte verwalten sind die Berechtigungen aufgeführt, die zugewiesen werden können. Ein grünes Häkchen deutet darauf hin, dass die Berechtigung dieser Funktion zugewiesen ist. Weitere Informationen zu den Zugriffsrechten für Systemfunktionen finden Sie inPrivilege Descriptions Spreadsheet  (nur in Englisch verfügbar). Es enthält eine umfassende Liste der Zugriffsrechte für System- und Kursfunktionen, die Standardeinstellungen für diese Funktionen und Beschreibungen für die einzelnen Zugriffsrechte.
  4. Aktivieren Sie auf der Seite Zugriffsrechte verwalten das Kontrollkästchen einer Berechtigung, die Sie dieser Systemfunktion zuweisen möchten. Um alle auf der Seite angezeigten Berechtigungen auszuwählen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Spaltenüberschrift.
  5. Wählen Sie in der Aktionsleiste Zugriffsrechte zulassen.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen aller Berechtigungen, die Sie aus dieser Systemfunktion ausschließen möchten.
  7. Wählen Sie in der Aktionsleiste Zugriffsrechte einschränken.
  8. Klicken Sie auf OK.

So weisen Sie Benutzer-Accounts Systemfunktionen zu

Beim Erstellen von Benutzer-Accounts können Sie Benutzern Systemfunktionen zuweisen. Alle Benutzer-Accounts müssen über eine primäre Systemfunktion verfügen. Der Standardwert ist Keine; dies bedeutet, dass der Benutzer keinen Zugriff auf die Administration hat.

Sie können Systemfunktionen auch innerhalb einer Domäne anwenden. Durch Zuweisen von Systemfunktionen in einer Domäne werden die Berechtigungen des Benutzers für die Daten in dieser Domäne beschränkt.

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Benutzer die Option Benutzer aus.
  2. Suchen Sie nach einem Benutzer. Weitere Informationen finden Sie unter  So suchen Sie nach Benutzern.

  3. Öffnen Sie das Kontextmenü eines Benutzers.
  4. Wählen Sie Bearbeiten aus.
  5. Gehen Sie nach unten zur Überschrift Systemfunktionen.
    1. Kicken Sie auf eine Systemfunktion, um sie auszuwählen.
    2. Klicken Sie auf die Pfeile, um die Funktion zu verschieben.
    • So ändern Sie die Primäre Systemfunktion oder fügen Sie hinzu: Klicken Sie unter Verfügbare Funktionen auf eine Systemfunktion und dann auf den Pfeil nach rechts neben dem Feld Primäre Systemfunktion.
    • So ändern Sie die Sekundäre Systemfunktion oder fügen Sie hinzu: Nur verfügbar, wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt. Wählen Sie in der Liste Verfügbare Funktionen eine oder mehrere Funktionen aus. Klicken Sie auf den Pfeil nach rechts neben dem Feld Sekundäre Systemfunktionen.

      Um unter Windows mehrere Elemente aus einer Liste auszuwählen, halten Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt und klicken Sie auf das erste und das letzte Element. Um nicht aufeinanderfolgende Elemente auszuwählen, halten Sie die STRG-Taste gedrückt und klicken Sie auf die einzelnen Elemente. Auf Macs drücken Sie die Befehlstaste statt der STRG-Taste.

    • So entfernen Sie Sekundäre Systemfunktionen: Nur verfügbar, wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt. Wählen Sie in der Liste Sekundäre Systemfunktionen eine oder mehrere Funktionen aus. Klicken Sie auf den Pfeil nach links, um die Funktion zu löschen.
  6. Klicken Sie auf Senden.