Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Erstellen von Antwortzeiträumen

Die Antwortzeiträume bestehen aus der Personengruppen, an die die Umfrage gesendet wird (Empfänger), kombiniert mit dem Zeitraum, in dem die Umfrage Daten erfassen kann. Die Empfänger einer Umfrage können anhand ihrer Kursanmeldungen, ihrer Funktion innerhalb des Blackboard-Systems oder ihrer E-Mail-Adresse ausgewählt werden.

Welchen Empfängertyp Sie auswählen, bestimmt die Art der möglichen Umfrage. Für Empfänger, die bei Kursen angemeldet sind oder in Blackboard eine Funktion innehaben, sind sehr wahrscheinlich weitere demografische Daten im System gespeichert. In Berichten können diese Daten als Grundlage für eine Analyse der Ergebnisse verwendet werden. Empfänger, die über eine Liste mit E-Mail-Adressen hochgeladen werden, stehen für diese Art der Vergleiche nicht zur Verfügung.

Antwortzeiträume werden eingerichtet, um standardmäßig anonyme Umfrageantworten zu erfassen.

Am wirkungsvollsten können Sie Umfragen zu verschiedenen Zeiten an verschiedene Personengruppen senden, indem Sie für eine Umfrage mehrere Antwortzeiträume erstellen. Die Ergebnisse der verschiedenen Antwortzeiträume können Sie bei der Analyse der Umfrageergebnisse vergleichen.

Beispiele

  • Erstellen Sie eine Bewertung für einen Kurs im Grundstudium mit Antwortzeiträumen für das Winter- und das Sommersemester. Die Teilnehmer, die an der Umfrage teilnehmen und der Zeitraum, in dem Daten erfasst werden, sind unterschiedlich, aber die Fragen sind dieselben. Die Ergebnisse der Teilnehmer in verschiedenen Semestern können anhand verschiedener Kriterien, wie der belegten Kurse oder der Abteilung, der sie angehören, analysiert werden.

    Wenn ein Teilnehmer bei mehreren Kursen angemeldet ist, die für eine Umfragebereitstellung vorgesehen sind, erhält er für JEDEN Kurs eine Benachrichtigung und muss die Umfrage auch für jeden Kurs einzeln ausfüllen. Jede Antwort wird mit dem Kurs verknüpft, zu dem sie gehört.

  • Erstellen Sie eine Umfrage für Absolventen und senden Sie sie per E-Mail an alle Ehemaligen. Erstellen Sie für jedes Abschlussjahr einen Antwortzeitraum, indem Sie verschiedene E-Mail-Listen verwenden. Die Ergebnisse können anhand des Abschlussjahres und nach Frage analysiert werden.

So erstellen Sie Antwortzeiträume

  1. Öffnen Sie das Kontextmenü einer vorhandenen Unternehmensumfrage.
  2. Wählen Sie Antwortzeitraum aus.
  3. Klicken Sie auf der Seite Antwortzeiträume auf Antwortzeitraum erstellen.
  4. Geben Sie auf der Registerkarte Detaillierte Übersicht Informationen ein.
  5. Die Erfassung der Umfrageantworten erfolgt standardmäßig anonym. Wenn das Kontrollkästchen Anonyme Antworten annehmen aktiviert ist, sind die Antworten aller Empfänger anonym. Um die Standardeinstellung zu ändern, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Anonyme Antworten annehmen.
  6. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren, um sich durch die Registerkarten Empfänger auswählen, Benachrichtigen und Planung zu arbeiten. Informationen zu den einzelnen Registerkarten finden Sie unten.
  7. Wenn Sie die Parameter für die Antwortzeiträume eingestellt haben, klicken Sie auf Speichern und beenden.

Sie können Antwortzeiträume auch in Nachhinein bearbeiten. Gehen Sie dazu auf die Seite Antwortzeiträume, öffnen Sie das Kontextmenü eines vorhandenen Antwortzeitraums und wählen Sie Antwortzeitraum bearbeiten.

So wählen Sie Empfänger aus

Auf der Registerkarte Empfänger auswählen können Sie die Empfänger für die Umfrage nach Ort, nach Funktion oder durch Hochladen von E-Mail-Adressen auswählen. Jeder Antwortzeitraum kann nur einen Satz an Empfängern enthalten, dabei dienen die Anmeldung, die Funktion oder die E-Mail-Adressen als Grundlage. Eine Liste hochgeladener E-Mail-Adressen und eine Gruppe von Teilnehmern, die bei einem Kurs angemeldet sind, können Sie nicht in einem Antwortzeitraum kombinieren. Verwenden Sie stattdessen dieselbe Umfrage und erstellen Sie zwei Antwortzeiträume, einen für die E-Mail-Adressen und einen für die angemeldeten Benutzer.

Nach Orten

Orte beziehen sich auf Anmeldungen bei Kursen und Organisationen. Sie können Umfragen an alle Benutzer sein, die bei Kursen, bei Organisationen oder beiden angemeldet sind. Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt, können Sie den Empfängerkreis weiter eingrenzen, indem Sie nur bestimmte Kursfunktionen, Kurse in einem bestimmten Semester oder Kurse innerhalb einer Abteilung oder Geschäftseinheit einbeziehen.

Mit dieser Option können Sie die Ergebnisse der Umfrage über die Registerkarte Planung für die Kursleiter freigeben.

Dieses Beispiel zeigt, wie Sie eine Kursbewertung an alle Teilnehmer senden, die im Sommersemester 2012 in einem Kurs der Fachrichtung Biologie angemeldet sind. Voraussetzung ist, dass die Standorte in der Institution erstellt und Semester hinzugefügt wurden.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Orte wählen die Option Send to Location (An Standort senden).
  2. Klicken Sie auf Find Location (Standort suchen) und suchen Sie nach der Fachrichtung Biologie.
  3. Klicken Sie auf Semester suchen und wählen Sie dann Sommersemester 2012.
  4. Wählen Sie unter Kursfunktionen die Option Teilnehmer aus.
  5. Kicken Sie auf Berechnen oder auf das Symbol zum Aktualisieren, um die ungefähre Anzahl der Empfänger anzuzeigen.
  6. Klicken Sie auf Speichern und beenden.

Nach Benutzer

Sie können Umfragen auf Grundlage ihrer Institutionsfunktion an alle Benutzer senden. Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Community Engagement besitzt, können Sie den Empfängerkreis aber auch auf bestimmte Institutionsfunktionen oder Institutionsfunktionen an bestimmten Standorten, wie Abteilungen oder Geschäftseinheiten, beschränken.

Wenn Sie die Empfänger nach dieser Methode auswählen, können nur Umfrageautoren und Administratoren auf die resultierenden Berichte zugreifen. Wenn Sie die Umfragen für Lehrkräfte freigeben müssen, wählen Sie die Empfänger mit Hilfe der Option „Stellen“ aus. Sie können Berichte immer speichern und manuell verteilen.

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Sie eine Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit an die Dozenten und Mitarbeiter der Technischen Fakultät senden:

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Benutzer wählen die Option Send to Users by Location (An Benutzer nach Standort senden).
  2. Klicken Sie auf Find Location (Standort suchen) und suchen Sie nach der Technischen Fakultät.
  3. Wählen Sie unter Verfügbare Funktionen die Optionen Fakultät und Mitarbeiter aus und klicken Sie auf den Pfeil, um sie nach Ausgewählte Funktionen zu verschieben.
  4. Kicken Sie auf Berechnen oder auf das Symbol zum Aktualisieren, um die ungefähre Anzahl der Empfänger anzuzeigen.
  5. Klicken Sie auf Speichern und beenden.

Durch Hochladen von E-Mail-Adressen

E-Mail-Adressen werden in Form von Textdateien ins System hochgeladen. Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, können Sie die Datei von Ihrem Computer aus oder über die Content Collection hochladen. Jede E-Mail-Adresse muss in der Datei in einer eigenen Zeile stehen.

So informieren Sie Empfänger über die Verfügbarkeit von Umfragen

Auf der Registerkarte Benachrichtigen können Sie festlegen, wie die Empfänger benachrichtigt werden und die Nachricht bearbeiten, die diese erhalten. Empfänger können mit Hilfe von Kursbenachrichtigungen, My Blackboard-Benachrichtigungen oder per E-Mail benachrichtigt werden. Die verfügbaren Benachrichtigungsmethoden hängen vom ausgewählten Empfängertyp ab. Empfänger, die über eine hochgeladene E-Mail-Liste ausgewählt werden, erhalten beispielsweise keine Kurs- oder My Blackboard-Benachrichtigungen.

  • Kursbenachrichtigungen werden bestimmten Benutzern oben auf jeder Seite ihres Kurses angezeigt, wenn ihr Kurs als Empfänger für die Umfrage ausgewählt wurde. Kursbenachrichtigungen werden nur den Benutzern angezeigt, die beim Kurs angemeldet sind und aufgrund dieser Anmeldung und ihrer Kursfunktion als Empfänger für die Umfrage ausgewählt wurden.

    Benutzern, die aufgrund ihrer Institutionsfunktionen oder über eine E-Mail-Liste als Empfänger von Umfragen ausgewählt werden, stehen keine Kursbenachrichtigungen zur Verfügung.

  • My Blackboard ist ein zentraler Ort, an dem Benutzern Benachrichtigungen, Ankündigungen und andere Informationen zum institutionellen Leben angezeigt werden. Benutzer werden in My Blackboard über eine Umfrage informiert, wenn ihnen im System eine Funktion zugewiesen ist.

    Für Empfänger, die aus einer hochgeladenen E-Mail-Liste ausgewählt werden, sind Benachrichtigungen über My Blackboard nicht verfügbar.

  • E-Mail-Benachrichtigungen stehen allen Empfängern von Umfragen zur Verfügung. Wenn Kursbenachrichtigungen und My Blackboard verfügbar sind, kann E-Mail als zusätzliche Benachrichtigungsmethode ausgewählt werden. Für hochgeladene E-Mail-Adressen ist es die einzige Benachrichtigungsmethode.

    Wenn die E-Mail-Benachrichtigung ausgewählt ist, müssen Sie in das Feld Von eine gültige E-Mail-Adresse eingeben. Nicht zustellbare E-Mails werden an diese E-Mail-Adresse zurückgesendet. Wenn Sie eine Umfrage an eine lange Liste von E-Mail-Empfängern senden, sollten Sie darüber nachdenken, für sich selbst einen zweiten E-Mail-Account einzurichten, der sich auch große Mengen an E-Mails eignet.

    Sie können die E-Mail-Adressen, einschließlich Ihrer eigenen, in das Feld Cc eintragen. Dieser Schritt ist optional.

So bearbeiten Sie Benachrichtigungen für Umfragen

Mit dem Texteditor können Sie die Benachrichtigung und die Abgabeerinnerungen personalisieren, die die Empfänger erhalten, damit sie zügig antworten. Sie können diesen Benachrichtigungen keine Grafiken, Links oder Multimediaelemente hinzufügen. Der Texteditor enthält Variablen, über die Texte, wie der Name der Umfrage, der Name der Institution und der Endtermin für die Umfrage automatisch eingefügt werden.

Benachrichtigungen enthalten eine Betreffzeile und den Nachrichtentext. Beide Felder sind erforderlich und können bearbeitet werden. Beide Felder können Variablen nutzen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Benachrichtigung zu bearbeiten:

  1. Wechseln Sie auf der Seite Antwortzeitraum bearbeiten auf die Registerkarte Benachrichtigen.
  2. Klicken Sie unter Benachrichtigungsmethode auf Bearbeiten, um den Texteditor zu öffnen. Geben Sie einen Betreff ein.
  3. Klicken Sie auf das Symbol für  Variable einfügen  und wählen Sie die Variable, die Sie in die Nachricht aufnehmen möchten. Die Variable wird dynamisch in die Benachrichtigung oder Nachricht für diesen Benutzer eingefügt. Beispiel: Wenn Sie die Variable für den Kursnamen wählen, wird in der Benachrichtigung bzw. Nachricht der Name des zugehörigen Kurses angezeigt.
  4. Geben Sie eine Nachricht ein.
  5. Klicken Sie auf das Symbol für Variable einfügen und wählen Sie die Variable, die Sie in die Nachricht aufnehmen möchten.
  6. Bearbeiten Sie den Text für den Link der Umfrage.
  7. Klicken Sie auf Vorschau, um zu sehen, wie die Nachricht den Empfängern angezeigt wird.

So bearbeiten Sie automatisierte Systemantworten

Automatisierte Systemantworten werden an die Empfänger von Umfragen gesendet, wenn diese etwas getan haben. Automatisierte Systemantworten bestehen nur aus Nachrichtentext. Wenn eine Umfrage gesendet wird, erhalten die Empfänger die Übermittlungsnachricht. Wenn Empfänger versuchen, eine Umfrage mehrmals zu übermitteln, erhalten Sie die Doppelte Übermittlungsnachricht. Wenn Empfänger versuchen, eine Umfrage nach Ablauf des Antwortzeitraums zu senden, erhalten sie die Nicht verfügbare Nachricht.

  1. Wechseln Sie auf der Seite Antwortzeitraum bearbeiten auf die Registerkarte Benachrichtigen.
  2. Klicken Sie unter Automatisierte Systemantworten auf Bearbeiten, um den Texteditor für eine Nachricht zu öffnen.
  3. Geben Sie einen Betreff ein.
  4. Klicken Sie auf das Symbol für Variable einfügen und wählen Sie die Variable, die Sie in die Nachricht aufnehmen möchten.
  5. Bearbeiten Sie die Übermittlungsnachricht.
  6. Klicken Sie auf das Symbol für Variable einfügen und wählen Sie die Variable, die Sie in die Nachricht aufnehmen möchten.
  7. Klicken Sie auf Vorschau, um zu sehen, wie die Nachricht den Empfängern angezeigt wird.

So planen Sie die Bereitstellung von Umfragen und richten Erinnerungen ein

Auf der Registerkarte Planung können Sie eine Unternehmensumfrage sofort senden oder schließen oder aber die Bereitstellung und den Schluss zu einem künftigen Termin (Datum und Uhrzeit) planen.

  1. Wechseln Sie auf der Seite Antwortzeitraum bearbeiten auf die Registerkarte Planung.
  2. Wählen Sie Datum und Uhrzeit aus, an denen die Umfrage gesendet und geschlossen wird.
  3. Klicken Sie auf Erinnerung hinzufügen, um Erinnerungs-E-Mails an die Empfänger zu schicken, die die Umfrage noch nicht beantwortet haben.
  4. Wählen Sie das Zeitintervall aus oder legen Sie einen bestimmten Termin fest, an dem die erste Erinnerung gesendet werden soll.
  5. Wiederholen Sie die Erinnerung in unterschiedlichen Abständen ausgehend vom Datum der ersten Erinnerung.
  6. Geben Sie einen Betreff ein.
  7. Geben Sie eine Nachricht ein.
  8. Bearbeiten Sie den Text für den Link der Umfrage.
  9. Klicken Sie auf Speichern.