Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Konfigurieren der Audit Trail-Einstellungen für Löschvorgänge

Wenn Sie externe Speicherorte nutzen, können Sie Dateien, die von Benutzern gelöscht wurden, immer noch aus Sicherungen abrufen. Entnehmen Sie den Speicherort des Dateisystems und den Namen der gelöschten Datei dem Audit Trail für Löschvorgänge. Auf der Seite für Audit Trail-Einstellungen können Sie die Anzahl an Tagen festlegen, die der Audit Trail verfügbar ist. Nach Ablauf dieses Zeitraums steht der Audit Trail für die gelöschte Datei nicht mehr zur Verfügung. Dieses kleine Protokoll wird in der Datenbank gespeichert. Die Lebensdauer kann relativ hoch angesetzt werden, ohne dass dies die Systemleistung beeinträchtigt.

So konfigurieren Sie den Audit Trail für Löschvorgänge

  1. Klicken Sie in der Administration unter Content Management auf Technische Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf Dokumentspeicher.
  3. Klicken Sie im Kontextmenü des Dokumentspeichers auf Audit Trail-Einstellungen für Löschvorgänge.
  4. Geben Sie die Anzahl der Tage an, die der Audit Trail nach dem Löschen der Datei beibehalten wird. Wenn Null eingegeben wurde, wird kein Audit Trail gespeichert.
  5. Klicken Sie auf Senden.