Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Konfigurieren der Einstellungen für temporäre Speicher

Sie können für einen Dokumentspeicher auch einen temporären Speicherort einrichten. Diese Kopie der Dateien kann für die Datenwiederherstellung verwendet werden. In einem solchen Fall kann das System mit Hilfe der Datenbanksicherung und des temporären Dateispeicherorts nach einem Ausfall in den Zustand zurückversetzt werden, den es kurz vor dem Ausfall aufwies. Sie können diesen Speicherort für Sicherungen entweder in der Datenbank oder an einem externen Speicherort einrichten, jedoch nicht am Hauptspeicherort.

So konfigurieren Sie temporäre Speichereinstellungen

  1. Klicken Sie in der Administration unter Content Management auf Technische Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf Dokumentspeicher.
  3. Klicken Sie im Kontextmenü des Dokumentspeichers auf Temporäre Speichereinstellungen. Die folgende Tabelle erläutert die verfügbaren Felder.
     
    Feld Beschreibung
    Temporärer Speicherort
    Temporärer Windows-Speicherort Geben Sie den Pfad zum temporären Speicherort ein.
    Temporäre Speichereinstellungen
    Temporärer Speicherzeitraum Wenn Sie Nie auswählen, verbleiben die Dateien für einen unbegrenzten Zeitraum am temporären Speicherort. Wenn die Dateien für einen bestimmten Zeitraum am temporären Speicherort verbleiben sollen, wählen Sie die Option In x Tagen löschen aus.

Wiederherstellen von gelöschten Elementen

Wenn ein Benutzer ein Element aus der Content Collection löscht, wird das Element für den ausgewählten temporären Speicherzeitraum am temporären Speicherort gespeichert. Anhand des Audit Trail-Berichts zu Löschvorgängen können Sie den genauen Pfad zu dem Element am temporären Speicherort ermitteln. Wenn Sie das Element gefunden haben, können Sie es per E-Mail an den Benutzer senden.

Wenn der temporäre Speicherzeitraum abgelaufen ist, müssen Sie das Element in einer Datenbanksicherung suchen.