Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Kurskomponenten

In Blackboard Learn können Sie ganz einfach navigieren, Daten bereitstellen, Elemente bearbeiten und Optionen ändern, die die Interaktion der Benutzer mit der Oberfläche betreffen.

Die Oberfläche von Blackboard Learn

  1. Seiten-Header: Der obere Seitenbereich enthält die Registerkarten, das globale Navigationsmenü und die Option Abmelden. Welche Registerkarten Ihnen im Seiten-Header angezeigt werden, hängt von den Lizenzen ab, die Ihre Institution besitzt.
  2. Registerkarten: Blackboard Learn umfasst zwei gängige Registerkartensätze, die in den folgenden Tabellen beschrieben werden.
  3. Inhalts-Frame: Zeigt das ausgewählte Tool bzw. den ausgewählten Inhaltsbereich an. Wenn Sie einen Kurs öffnen, wird standardmäßig die Homepage angezeigt. Sie legen die erste Seite fest, die auch Kurseintrittspunkt genannt wird.
  4. Kursmenü: Der Zugriffspunkt für den gesamten Kursinhalt. Sie entscheiden, welche Links hier zur Verfügung stehen.
  5. Steuerungsfenster: Der zentrale Zugriffspunkt für die Funktionen zur Kursverwaltung. Über diesen Bereich können Sie Kursformat, Kurs-Tools und Benutzer verwalten. Teilnehmer können das Steuerungsfenster nicht sehen.
  6. Aktionsleiste: Zeilen oben auf der Seite, die die Aktionen auf Seitenebene enthalten, wie Inhalt erstellen, Suche, Löschen und Hochladen. Die Funktionen in der Aktionsleiste hängen davon ab, wo Sie sich innerhalb Ihres Kurses befinden. Die Aktionsleiste kann mehrere Zeilen mit Funktionen enthalten, wie auf der Hauptseite des Notencenters.
  7. Bearbeitungsmodus: Wenn der Bearbeitungsmodus aktiviert ist, werden alle Kursleiterfunktionen, wie Inhalt erstellen, in der Aktionsleiste in einem Inhaltsbereich und als Kontextmenüoptionen angezeigt. Wenn der Bearbeitungsmodus deaktiviert ist, wird die Seite in der Teilnehmeransicht angezeigt. Die Schaltfläche zum Aktivieren bzw. Deaktivieren des Bearbeitungsmodus wird Benutzern mit der Funktion Kursleiter, Lehrassistent, Inhaltsverwalter und Administrator angezeigt.
Registerkarteninformationen
Registerkarte Beschreibung
Mein Campus Die Registerkarte Mein Campus enthält benutzerspezifische Tools und Informationen. Tools und Informationen sind in Modulen enthalten. Über die Registerkarte Mein Campus können Sie Module hinzufügen und löschen. Ihre Institution kann den Zugriff auf bestimmte Module einschränken oder bestimmte Module als erforderlich kennzeichnen.
Kurse Klicken Sie auf der Registerkarte Kurse auf einen Link, um auf einen Kurs und den Kurskatalog zuzugreifen.

Wenn Ihre Einrichtung eine Lizenz für Community Engagement besitzt, haben Sie außerdem Zugriff auf folgende Registerkarten:

Registerkarteninformationen
Registerkarte Beschreibung
Community Auf der Registerkarte Community sind für jeden Benutzer die relevanten Organisationen, der Organisationskatalog der Institution sowie institutionsinterne Diskussionsplattformen aufgeführt. Klicken Sie auf der Registerkarte Community auf einen Link, um auf eine Organisation zuzugreifen.
Dienste Die Registerkarte Dienste enthält Links zu weiteren Angeboten der Institution außerhalb von Blackboard Learn. Diese Links werden von Ihrer Institution eingerichtet.

Außerdem kann Ihre Institution mit Community Engagement benutzerdefinierte Registerkarten erstellen und Benutzern auf Grundlage von Institutionsfunktionen verschiedene Registerkarten anzeigen.

Ihre Institution kann die im Seiten-Header angezeigten Registerkarten umbenennen.

Der Seiten-Header

Der Seiten-Header ist der Bereich am oberen Bildschirmrand, der die Registerkarten, das globale Navigationsmenü und die Option zum Abmelden enthält.

Grafik illustriert den zugehörigen Text

Die Registerkarten, die Sie im Seiten-Header sehen, sind von dem Funktionsumfang abhängig, für den Ihre Institution Lizenzen besitzt. Wenn Ihre Institution beispielsweise eine Lizenz für Content Management besitzt, wird die Registerkarte Content Collection angezeigt. Der Seiten-Header bleibt unverändert, auch wenn Sie in Blackboard Learn auf andere Bereiche und Kurse zugreifen.

Ihre Institution kann die im Seiten-Header angezeigten Registerkarten umbenennen.

Über einen Link im globalen Navigationsmenü können Benutzer auch ein Avatarbild hinzufügen, das in ihren Kursen verwendet werden soll. Dazu können Benutzer entweder ein Foto oder eine Darstellung eines Alter Ego als Avatarbild hochladen. Avatarbilder werden im gesamten Kurs angezeigt, wie im Seiten-Header, im Modul Neuigkeiten und in Diskussions-, Tagebuch-, und Blog-Einträgen. Die für Avatarbilder empfohlene Größe beträgt 150 x 150 Pixel.

Ihre Institution legt fest, ob Sie Avatarbilder hinzufügen dürfen. Wenn Ihre Institution die Funktion „Profile“ aktiviert hat, übersteuern die Bilder, die die Teilnehmer für sich hochladen, die hier eingestellten Avatarbilder.

Informationen zu den Komponenten auf der Registerkarte Mein Campus finden Sie unter Registerkarte „Mein Campus“.

Navigation zwischen Kursen

Beim Wechseln in einen neuen Bereich oder auf eine neue Seite ändert sich in Blackboard Learn lediglich das Material im Inhalts-Frame. Die Registerkarten und der Header-Frame sind statisch, damit sie für den schnellen Zugriff auf die Navigationsfunktionen stets verfügbar sind. Sie können mit Hilfe der Registerkarte Kurse oder mit der Funktion zur Navigation zwischen Kursen zwischen Ihren Kursen wechseln.

Grafik illustriert den zugehörigen Text

  1. Registerkarte Kurse: Über diese Liste können Sie auf alle Kurse zugreifen, bei denen Sie angemeldet sind.
  2. Navigation zwischen Kursen: Wenn Sie bei mehreren Kursen angemeldet sind bzw. mehrere Kurse unterrichten, können Sie mit Hilfe der Funktion zur Navigation zwischen den Kursen auf alle Kurse zugreifen. Öffnen Sie das Kontextmenü neben dem Kurstitel und wählen Sie einen anderen Kurs. Beispiel: Wenn Sie sich in einem Kurs auf der Seite Ankündigungen befinden und über das Kontextmenü einen anderen Kurs auswählen, wird auch in diesem Kurs die Seite Ankündigungen geöffnet. Ebenso können Sie problemlos vom Notencenter eines Kurses in das eines anderen Kurses wechseln und mit der Benotung beginnen.

Abhängig vom Standardstil, den Ihre Institution verwendet, wird der Titel des aktuellen Kurses anstatt eines Haussymbols angezeigt.

Kursmodule

Auf der Registerkarte Mein Campus sehen Sie eine Reihe von Kursmodulen, die Tools, wie einen Taschenrechner, enthalten oder dynamische Daten wie Noten, Benachrichtigungen und Ankündigungen anzeigen. Über die Links in den Modulen können Sie zu verschiedenen Bereichen Ihrer Kurse navigieren. Kursmodule können Sie nur zu Modulseiten hinzufügen, zum Beispiel zur Registerkarte Mein Campus oder zur Homepage eines Kurses.

Ihre Institution kann Module umbenennen und festlegen, welche verfügbar sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Modulen und Beliebte Benachrichtigungsmodule.

Das Kursmenü

Das Kursmenü wird im Kursfenster links angezeigt. Es ist der Dreh- und Angelpunkt für die Organisation und Navigation des Kurses. Im Kursmenü erstellen Sie Links, mit denen Sie Teilnehmern Tools und Materialien präsentieren. Sie können das Aussehen und die Reihenfolge der Links anpassen.

Das Kursmenü wird in der Listenansicht angezeigt, in der nur die oberste Ebene der Kursmaterialien enthalten ist. Links können als Schaltflächen oder Text dargestellt werden.

Klicken Sie auf das Symbol In neuem Fenster anzeigen new_window_icon.png , um die Kursmaterialien in einem neuen Fenster als Verzeichnisbaum anzuzeigen. In dieser Ansicht können Benutzer die Hierarchieebenen der Kursnavigation ein- und ausblenden.

Diese Optionen können von Ihrer Institution beschränkt werden, um ein einheitliches Format für alle Kurse sicherzustellen. Das kann bedeuten, dass er einige Bereiche sperrt oder Namen für Kursbereiche dauerhaft festlegt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Link im Kursmenü zu erstellen:

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und zeigen Sie auf das Pluszeichen oberhalb des Kursmenüs. Die Dropdown-Liste Menüelement hinzufügen wird angezeigt.
  2. Wählen Sie den zu erstellenden Inhaltstyp aus.
  3. Geben Sie einen Namen für den Link ein. Füllen Sie alle weiteren erforderlichen Textfelder, wie URL für den Weblink, aus.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar, damit die Benutzer den Link im Kursmenü sehen können. Sie können Inhalte auch bereits im Vorfeld erstellen, sie sperren/deaktivieren und erst zu gegebener Zeit verfügbar machen.
  5. Klicken Sie auf Senden. Ein Link zu dem neuen Inhalt wird im Kursmenü angezeigt.

Erstellen Sie ein übersichtliches Kursmenü, damit Ihre Benutzer sich effizient durch den Kurs bewegen können. Begrenzen Sie die Anzahl der Links in Ihrem Kursmenü. Verwenden Sie für verwandte Elemente Inhaltsbereiche und verleihen Sie Ihrem Kurs Struktur.

Die folgende Tabelle enthält eine Liste der Inhaltstypen und Tools, die in Kursmenüs verwendet werden können. Sie können auch Subheader und Trennlinien verwenden, um die Links für Ihre Benutzer visuell zu strukturieren.

Kursmenü – Komponenten
Typ Beschreibung
Inhaltsbereich Inhaltsbereiche sind Kursbereiche der obersten Ebene. Sie enthalten alle Ihre Kursmaterialien. Sie können sie im Kursmenü erstellen, verlinken und verwalten. Ein Kurs enthält in der Regel mehrere Inhaltsbereiche. Wenn Sie einen Inhaltsbereich erstellt haben, fügen Sie Inhalte, wie Online-Vorlesungen, Multimediaelemente, Tests und Kommunikationstools, hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Kursbereichen für Inhalte.
Leere Seite Mit dem Tool Leere Seite können Sie Dateien, Bilder und Text als Links in das Kursmenü einfügen. Fügen Sie nur für wichtige Informationen leere Seiten in das Kursmenü ein, da zu viele Links das Kursmenü für Teilnehmer unübersichtlich machen können. Entfernen Sie leere Seiten aus dem Kursmenü, sobald die Informationen nicht mehr benötigt werden.
Tool-Link Erstellen Sie Links zu im Kurs verfügbaren Tools, wie dem Kalender oder Tagebüchern. Sie können auch einen Link auf die Seite Tools erstellen.
Kursinterner Link Erstellen Sie eine Verknüpfung zu einem vorhandenen Bereich, Tool oder Element in einem Kurs.
Weblink Erstellen Sie einen Link zu einer URL, um schnell auf eine Ressource im Internet zugreifen zu können.
Modulseite Erstellen Sie eine Modulseite und wählen Sie die einzuschließenden Module aus. Bei diesen Modulen kann es sich um Tools, wie einen Rechner, handeln oder sie können Informationen, wie Noten, Warnungen und Aufgaben, anzeigen.
Subheader Ein Subheader ist nicht verlinkter Text. Unter einem Subheader können Sie verwandte Links gruppieren, damit Benutzer Informationen schneller finden.
Trennlinie Eine Trennlinie ist eine Linie, die das Kursmenü visuell unterteilt, damit Benutzer Informationen schneller finden. Sobald Sie eine Trennlinie erstellt haben, können Sie sie an die gewünschte Position verschieben.

So ordnen Sie Links im Kursmenü neu an und verwalten sie

Sie können die Links im Kursmenü organisieren und umbenennen, damit sie für die Teilnehmer leichter zu verwenden sind.

  1. Ordnen Sie die Links des Kursmenüs durch Ziehen und Ablegen neu an.
  2. Sie können die Reihenfolge der Links auch mit Hilfe des Tools zum Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur (File:en-us/Learn/Sandbox_for_SP_12/en-us/Learn/9.1_SP_10_and_SP_11/Instructor/010_Blackboard_Learn_Environment/001_Course_Components/icon_keyboard_accessible_reordering.png) ändern.
  3. Öffnen Sie das Kontextmenü des Links und wählen Sie Umbenennen, um seinen Titel zu ändern. Klicken Sie auf Link ausblenden, damit der Link für Teilnehmer nicht verfügbar ist. Klicken Sie auf Link anzeigen, damit der Link für Teilnehmer verfügbar ist. Wenn Sie einen Inhaltsbereich löschen, werden alle enthaltenen Inhaltselemente ebenfalls endgültig gelöscht. Diese Aktion ist endgültig.
  4. Wenn der Bearbeitungsmodus aktiviert ist, werden nicht verfügbare Linktitel durch ein Viereck mit einer diagonalen Linie dargestellt (File:en-us/Learn/Sandbox_for_SP_12/en-us/Learn/9.1_SP_10_and_SP_11/Instructor/010_Blackboard_Learn_Environment/001_Course_Components/icon_unavailable_course_menu.png). Teilnehmern wird der Link im Kursmenü nicht angezeigt.

Das Steuerungsfenster

Der Zugriff auf die gesamte Kursadministration erfolgt über Links im Steuerungsfenster. Dieser Bereich steht nur Benutzern mit einer der folgenden definierten Funktionen im Kurs zur Verfügung:

  • Kursleiter
  • Lehrassistent
  • Korrekturassistent
  • Inhaltsverwalter
  • Administrator

Weitere Informationen finden Sie unter Kursfunktionen.

Das Steuerungsfenster, das sich unterhalb des Kursmenüs befindet, besteht aus den in der folgenden Tabelle aufgeführten Bereichen:

Bereiche des Steuerungsfensters
Bereich Funktion
Dateien oder Content Collection

Für jeden Kurs ist ein eigener Kursdateien-Bereich verfügbar, auf den über den Bereich Dateien des Steuerungsfensters zugegriffen wird. Mit Hilfe von Kursdateien können Sie von einem zentralen Punkt innerhalb eines Kurses auf alle Dateien zugreifen. Kursdateien stehen in direktem Bezug zu dem Kurs, so dass dort nur Inhalte für den Kurs gespeichert werden. Inhalte werden nicht mit anderen Kursen, die vom selben Kursleiter unterrichtet werden, geteilt. Sie können Inhalte in Kursdateien durch Verlinken an mehreren Stellen innerhalb eines Kurses verwenden.

Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, ist die Content Collection im gesamten Bereich verfügbar. Damit verfügen Institutionen über ein gemeinsames Inhalts-Repository, über das Benutzer Inhalte gemeinsam verwenden können. Sie können also auch Inhalte aus anderen Kursen und von Ihrem Computer zu Ihrem Kurs hinzufügen und diese über die Content Collection verwalten. Im Steuerungsfenster wird die Bereichsüberschrift Content Collection anstelle von Dateien angezeigt.

Kurs-Tools Enthält alle verfügbaren Tools, die Ihrem Kurs hinzugefügt sind. Nachdem sie hinzugefügt wurden, können diese Tools vom Steuerungsfenster aus verwaltet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Kurs-Tools.
Bewertung Hier sind Links zu Kursberichten, Retention Center und Leistungsfortschritt verfügbar, über die Informationen zu den Aktivitäten der Teilnehmer und die Inhaltsnutzung angezeigt und Benachrichtigungen zur Leistung auf Grundlage der von den Kursleitern erstellten Kriterien ausgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie unter Generieren von Kursberichten, Verwenden des Retention Center und Verwenden des Leistungsfortschritts.
Notencenter Hier sind Links zur Seite Benotung erforderlich, zum gesamten Notencenter sowie den standardmäßig festgelegten und gegebenenfalls von Kursleitern erstellten intelligenten Ansichten des Notencenters verfügbar. Unter Gesamtes Notencenter werden in einer eingerückten Liste intelligente Ansichten angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von intelligenten Ansichten im Notencenter.
Benutzer und Gruppen Hier können Sie Benutzer auflisten, anmelden, bearbeiten und aus Ihrem Kurs entfernen. Erstellen und verwalten Sie formale Teilnehmergruppen zur Zusammenarbeit. Weitere Informationen finden Sie unter Anmelden und Verwalten von Benutzern und Kursgruppen und Tools.
Anpassung Hier können die Anmeldeoptionen sowie der Gast- und Beobachterzugriff festgelegt werden. Sie können die Eigenschaften Ihres Kurses, wie Name, Verfügbarkeit und Sprachpaket, ändern. Mit Hilfe des Express-Setup und der Seite Lehrstil können Sie das Layout des Kurses ändern. Ändern Sie die Tool-Verfügbarkeit, um festzulegen, welche Tools in Ihrem Kurs verfügbar sind und welche Benutzer darauf zugreifen dürfen. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Anmeldeoptionen, Gewähren von Zugriff für Gäste und Beobachter, Festlegen von Kurseigenschaften, Sprachpakete, Festlegen der Kursformatoptionen und Verwalten der Verfügbarkeit von Tools.
Pakete und Funktionen Importieren, exportieren und archivieren Sie Kurse, überprüfen Sie kursinterne Links, kopieren Sie den Kurs vollständig oder teilweise und verschieben Sie ausgewählte Dateien in die Kursdateien oder die Content Collection (sofern verfügbar). Weitere Informationen finden Sie unter Importieren von Kurspaketen, Exportieren und Archivieren von Kurspaketen, Überprüfen von kursinternen Links, Kopieren von Kursen, Verschieben von Dateien in Kursdateien.
Hilfe Bietet Online-Dokumentation.

Kontextmenüs

Alle Elemente in Blackboard Learn, auf die Benutzer zugreifen können, verfügen über ein Kontextmenü. Sie können das Kontextmenü öffnen, indem Sie auf den nach unten weisenden Pfeil klicken. Das Kontextmenü enthält Optionen für zahlreiche Komponenten von Blackboard Learn, wie Inhaltselemente, Kursmenü-Links oder Notencenterspalten. Die Optionen des Kontextmenüs sind für die einzelnen Komponenten unterschiedlich.

Allgemeine Optionen von Kontextmenüs

Die folgenden Optionen stehen für viele Elemente in Blackboard Learn zur Verfügung: Wenn eine bestimmte Option nicht angezeigt wird, können Sie die entsprechende Aktion für das betreffende Element nicht ausführen.

  • Öffnen
  • Bearbeiten
  • Kopieren
  • Verschieben
  • Löschen

Weitere Optionen von Kontextmenüs

Diese Optionen variieren je nach Elementtyp und Benutzerfunktion. Die folgende Liste ist nicht vollständig.

  • Optionen zur adaptiven Freigabe
  • Metadaten
  • Statistiknachverfolgung
  • Benutzerfortschritt
  • E-Mail
  • Verwalten
  • Note
  • Als neu markieren

Kursübersicht

Die Kursübersicht ist eine Verzeichnisstruktur für die Navigation in Ihrem Kurs. Sie kann ein- und ausgeblendet werden. Klicken Sie im Kursmenü auf das Symbol für In neuem Fenster anzeigen, um die Kursübersicht zu öffnen.

Anzeigen der Übersicht über den Leistungsfortschritt

Wenn Sie die Kursübersicht über den Leistungsfortschritt aufrufen, werden die Verfügbarkeit der Elemente, die Tools und der Überprüfungsstatus des jeweiligen Benutzers angezeigt.

Klicken Sie in der Spalte Adaptive Freigabe auf das Symbol, um die Kursübersicht für einen bestimmten Benutzer anzuzeigen. Die Verfügbarkeit jedes Elements und der Überprüfungsstatus für den ausgewählten Benutzer werden angegeben.

Die folgende Tabelle enthält eine Beschreibung der im Leistungsfortschritt verwendeten Symbole.

Symbole für adaptive Freigabe und Überprüfungsstatus
Symbol Symbole für adaptive Freigabe und Überprüfungsstatus
offenes Auge Sichtbar: Dieses Element wird dem Kursbenutzer angezeigt.
geschlossenes Auge Unsichtbar: Dieses Element wird dem Kursbenutzer nicht angezeigt.
Häkchen Überprüft: Dieses Element wurde vom Kursbenutzer als „Überprüft“ gekennzeichnet.
leerer Kreis Nicht überprüft: Dieses Element wird dem Kursbenutzer als „Nicht überprüft“ angezeigt.

Bearbeitungsmodus

Wenn der Bearbeitungsmodus aktiviert ist, werden alle Kursleiterfunktionen, wie Inhalt erstellen, in der Aktionsleiste in einem Inhaltsbereich und als Kontextmenüoptionen angezeigt. Wenn der Bearbeitungsmodus deaktiviert ist, wird die Seite in der Teilnehmeransicht angezeigt. Der Bearbeitungsmodus wird nur angezeigt, wenn Sie die Funktion eines Kursleiters, Lehrassistenten, Inhaltsverwalters oder Administrators haben.

Im Bearbeitungsmodus können Kursleiter, Lehrassistenten, Inhaltsverwalter und Administratoren Inhalten in der Kursansicht ändern, anstatt sie über das Steuerungsfenster zu bearbeiten.

Grafik illustriert den zugehörigen Text

Ihre Institution kann diese Funktion deaktivieren.

Seitenverwaltungsoptionen

Sie können die Seitenverwaltungsoptionen bearbeiten, um festzulegen, wie viele Elemente in Blackboard Learn pro Seite dargestellt werden. Sie können beispielsweise festlegen, wie viele Foren auf der Hauptseite der Diskussionsplattform oder wie viele Elemente auf der Seite Benotung erforderlich angezeigt werden.

Standardmäßig werden 25 Elemente pro Seite angezeigt, maximal können pro Seite 1.000 Elemente angezeigt werden. Wenn Sie auf Alle anzeigen klicken, werden alle Elemente angezeigt und die anderen Bedienelemente ausgeblendet. Die beste Leistung erhalten Sie, wenn Sie nicht zu viele Elemente pro Seite anzeigen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Seitenverwaltungsoptionen zu bearbeiten:

  1. Klicken Sie auf Seitenverwaltung bearbeiten.
  2. Geben Sie in das Textfeld Elemente pro Seite eine Zahl ein. Ist die Zahl größer als die Gesamtzahl der Elemente, werden alle Elemente angezeigt. Ist die Zahl kleiner als Eins, wird ein Element angezeigt.
  3. Klicken Sie auf OK.