Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Erstellen von Links zu Dateien und Ordnern in Kursdateien

Nachdem Sie Dateien in die Kursdateien hochgeladen haben, können Sie beim Erstellen von Inhalten in Ihrem Kurs einen Link zu ihnen anlegen. Beispielsweise können Sie beim Erstellen von Inhaltselementen, Lehrplänen, Kalenderereignissen, Aufgaben und Ankündigungen einen Link zu einer Datei in den Kursdateien einfügen. Sie können ein HTML-Objekt in den Kursdateien mit dem Inhaltstyp „Datei“ verknüpfen.

Nachdem die Dateien verknüpft sind, wird ihnen standardmäßig die Berechtigung zum Lesen zugewiesen, so dass alle angemeldeten Benutzer sie anzeigen können. Sie können die Links zu den Dateien in Ihrem Kurs zwar löschen, aber die Dateien selbst verbleiben in den Kursdateien und können von dort erneut verknüpft werden.

Sie müssen erst dann Dateien in die Kursdateien hochladen, wenn Sie Inhalte für Ihren Kurs erstellen. Klicken Sie an einer beliebigen Stelle, an der das Anhängen von Dateien möglich ist, auf Computer durchsuchen, um eine Datei anzuhängen.

So verknüpfen Sie eine Datei oder einen Ordner aus den Kursdateien mit einem Inhaltselement

Im folgenden Beispiel wird eine Datei aus den Kursdateien mit einem in einem Inhaltsbereich erstellten Element verknüpft. Klicken Sie an einer beliebigen Stelle, an der das Anhängen von Dateien möglich ist, auf Kurs durchsuchen, um beim Erstellen von Inhalten eine Datei auszuwählen. In einigen Kurs-Tools ist das Verknüpfen mit Dateien in den Kursdateien nicht möglich, beispielsweise beim Erstellen von einzelnen Wiki-Seiten.

Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, können Sie mit der Funktion Content Collection durchsuchen in der Content Collection nach Dateien suchen.

  1. Klicken Sie auf der Seite Element erstellen im Abschnitt Anhänge auf Kurs durchsuchen ODER verwenden Sie eine der Funktionen des Inhaltseditors, um eine Datei anzuhängen.

    Beim Anhängen von Dateien mit dem Inhaltseditor können Sie kontrollieren, wo der Link der Datei relativ zu anderem Text angezeigt wird. Sie können auch die Option In neuem Fenster öffnen auswählen und alternativen Text angeben. Beispiel: Wenn Sie eine Grafik anhängen, möchten Sie diese u. U. in einem neuen Fenster öffnen, damit die Benutzer sie neben den anderen Kursinhalten anzeigen können. Alternativer Text wird angezeigt, wenn ein Benutzer die Maus über den Link bewegt und wird auch von Bildschirmlesern erkannt. Diese Auswahlmöglichkeiten sind im Abschnitt Anhänge der Seite Element erstellen nicht verfügbar.

  2. Navigieren Sie im Fenster Kurs durchsuchen oder Content Collection durchsuchen zu der Datei bzw. dem Ordner, die/den Sie benötigen, und aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen. Sie können mehrere Dateien und Ordner mit dem Inhaltselement verknüpfen. Gehen Sie beim Erstellen von Links zu einem Ordner mit Bedacht vor, da die Teilnehmer standardmäßig für alle Inhalte des Ordners die Leseberechtigung erhalten. Mit der Leseberechtigung können Teilnehmer alle Dateien und Unterordner in dem Ordner anzeigen.
  3. Klicken Sie auf die durch ein ausgefülltes Quadrat dargestellte Funktion Liste anzeigen, um Ihre Auswahl im Bereich Ausgewählte Elemente anzuzeigen. Wenn Sie den Bereich öffnen, wird das quadratische Symbol ausgeblendet. Klicken Sie auf das X, um eine ausgewählte Datei bzw. einen ausgewählten Ordner zu entfernen.
  4. Klicken Sie auf Senden. Weitere Informationen zu den Funktionen im Fenster Kurs durchsuchen oder Content Collection durchsuchen finden Sie unter Informationen zum Suchen nach Dateien in den Kursdateien und der Content Collection.
  5. Geben Sie auf der Seite Element erstellen einen Linktitel ein, damit der Dateiname nicht im Inhaltsbereich angezeigt wird. Klicken Sie auf Zum Löschen markieren, um die ausgewählte Datei zu löschen.
  6. Unter den Optionen können Sie Verfügbarkeit, Nachverfolgung sowie Datums- und Uhrzeitbeschränkungen festlegen.
  7. Klicken Sie auf Senden.

Das Inhaltselement wird einschließlich der ausgewählten, mit den Kursdateien oder der Content Collection verknüpften Datei im Inhaltsbereich angezeigt. Die Teilnehmer können Dateianhänge zu Inhalten, die Sie über die Kursdateien oder die Content Collection verknüpft haben, anzeigen und herunterladen

Sie können in den Kursdateien oder der Content Collection gespeicherte Dateien ändern. Die Änderungen werden in allen verknüpften Instanzen der Datei im Kurs angezeigt.

So verknüpfen Sie ein HTML-Objekt mit dem Inhaltstyp "Datei"

Sie können ein HTML-Objekt in den Kursdateien mit dem Inhaltstyp „Datei“ in einem Kursbereich verknüpfen.

Nach dem Hochladen Ihrer HTML-Dateien an Kursdateien oder die Content Collection wählen Sie aus, welche Datei der Startpunkt ist, zum Beispiel index.html oder page_1.html. Der Dateiname wird im Feld Name angezeigt. Bearbeiten Sie den Namen so, dass Benutzer einfach auf den Inhalt zugreifen können. Ändern Sie den Namen beispielsweise in "Hier starten" oder "Lektion 1 anzeigen".

Wenn Sie eine HTML-Datei auswählen, wird der Abschnitt Zugriff verwalten angezeigt, in dem Sie definieren können, welche Zugriffsrechte die Benutzern erhalten. Sie haben drei Optionen:

  • Benutzern Zugriff auf alle Dateien und Ordner in dem Ordner gewähren: Wählen Sie diese Option aus, um Benutzern den Zugriff auf alle Dateien und Unterordner innerhalb des übergeordneten Ordners der Datei zu gewähren, zu der Sie die Verknüpfung herstellen. Diese Option eignet sich für Benutzer, die eine Verknüpfung zu einer Website mit einer typischen hierarchischen Struktur mit einem übergeordneten Ordner herstellen, der Unterordner für CSS, JavaScript und Bilder enthält.
  • Benutzern nur auf diese Datei Zugriff gewähren: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie zu einer HTML-Datei verknüpfen, deren gesamte Formatierung sich innerhalb der Seite selbst befindet und die keine anderen Dateien oder Bilder referenziert.
  • Benutzern Zugriff auf ausgewählte Dateien in dem Ordner gewähren: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eine Website mit einer komplizierteren Struktur einbetten möchten. Wenn sich ein Teil des Inhalts außerhalb des übergeordneten Ordners in anderen Ordnern in Kursdateien oder Content Collection befindet, müssen Sie den übergeordneten Ordner sowie die zusätzlichen Dateien und Ordner suchen und manuell auswählen. Damit wird sichergestellt, dass Benutzer auf alle Inhalte Ihrer Website zugreifen können.

Der Inhaltstyp Datei wird als eine Seite im Kurs oder als separates Inhaltselement in einem separaten Browserfenster oder einer Registerkarte angezeigt. Der Inhaltstyp Datei ermöglicht Ihnen das Erstellen von Inhalten ohne Beschreibungen, so dass in den Kursbereichen weniger gescrollt werden muss.

Im folgenden Beispiel wird ein HTML-Objekt in den Kursdateien mit dem Inhaltstyp „Datei“ eines Inhaltsbereichs verknüpft. Weitere Informationen zum Erstellen von HTML-Objekten finden Sie unter So erstellen Sie HTML-Objekte.

  1. Zeigen Sie im Inhaltsbereich in der Aktionsleiste auf Inhalt erstellen, um die Dropdown-Liste aufzurufen.
  2. Wählen Sie Datei aus.
  3. Wenn Ihre Institution eine Lizenz für Content Management besitzt, klicken Sie auf der Seite Datei erstellen auf Kurs durchsuchen oder Content Collection durchsuchen.
  4. Im Fenster Kurs durchsuchen oder Content Collection durchsuchen können Sie nur ein Element auswählen. Navigieren Sie zum entsprechenden HTML-Objekt und aktivieren Sie sein Kontrollkästchen. Dateinamen von HTML-Objekten haben die Erweiterung HTML.
  5. Klicken Sie auf Senden.
  6. Wählen Sie bei Berechtigungen verwalten die Option für die entsprechenden Berechtigungen für Benutzer aus. Standardmäßig erhalten die Teilnehmer Leseberechtigung.
  7. Geben Sie einen Namen ein, damit der Dateiname nicht im Inhaltsbereich angezeigt wird. Sie können für den Inhaltstyp Datei keine Beschreibung angeben, da nur der Link zur Datei angezeigt wird. Der Name wird der Link, auf den die Teilnehmer klicken, um auf den Inhalt zuzugreifen. Wählen Sie einen aussagekräftigen Namen, damit die Teilnehmer verstehen, warum dieser Inhalt hinzugefügt wurde und wie sie ihn verwenden sollen. Klicken Sie auf Wählen Sie eine andere Datei aus, um die ausgewählte Datei zu entfernen.
  8. Wählen Sie bei In neuem Fenster öffnen Ja oder Nein aus. Wenn Sie Nein wählen, wird der Inhalt im Inhalts-Frame angezeigt und Benutzer haben Zugriff auf alle Ebenen der Kursnavigation, wie die Ausrichtungsleiste oder das Kursmenü. Wenn Sie Ja auswählen, wird der Inhalt in einem neuen Fenster oder auf einer neuen Registerkarte angezeigt und kann neben anderen Kursinhalten angezeigt werden.
  9. Unter den Standardoptionen können Sie Verfügbarkeit, Nachverfolgung sowie Datums- und Uhrzeitbeschränkungen festlegen.
  10. Klicken Sie auf Senden.

Der Dateiinhaltstyp wird im Inhaltsbereich angezeigt. Die Teilnehmer können durch Klicken auf den Titel der Datei auf den Inhalt zugreifen. Außerdem können sie an das HTML-Objekt angehängte Dateien anzeigen und herunterladen.

Sie können in den Kursdateien oder der Content Collection gespeicherte HTML-Objekte ändern. Die Änderungen werden in allen verknüpften Instanzen der Datei im Kurs angezeigt.

So zeigen Sie kursinterne Links einer Datei oder eines Ordners in den Kursdateien an

Sie können Informationen über Dateien oder Ordner anzeigen, die in den Kursdateien gespeichert sind. Der Bericht zur 360°-Ansicht enthält die Eigenschaften der Datei oder des Ordners, wie Name, Dateityp, Datei-/Ordnergröße, Angaben zu Unterordnern und das Datum der letzten Bearbeitung. Sie können auch die den Benutzern zugewiesenen Berechtigungen anzeigen. Da Sie Dateien in einem Kurs wiederverwenden können, listet der Bericht zur 360°-Ansicht alle Kursbereiche auf, mit denen die Datei verknüpft ist. Anhand des Berichts können Sie feststellen, welche Links in Ihrem Kurs beschädigt werden, wenn Sie eine Datei oder einen Ordner löschen, und wo Änderungen auftreten, wenn Sie Bearbeitungen vornehmen.

Für Ordner können Sie anzeigen, wo die Dateien und Unterordner in dem Ordner in Ihrem Kurs verknüpft sind.

  1. Öffnen Sie in den Kursdateien das Kontextmenü einer Datei.
  2. Wählen Sie 360°-Ansicht.

Bericht in 360°-Ansicht

  1. Zeigen Sie den Dateinamen oben im Bericht an.
  2. Klicken Sie auf die Doppelpfeile einer Überschrift, um einen Abschnitt ein- oder auszublenden.
  3. Zeigen Sie die Berechtigungen der Benutzer an.
  4. Zeigen Sie die Stellen an, mit denen die Datei in Ihrem Kurs verknüpft ist. Im vorliegenden Beispiel wird die Datei mit einem Inhaltselement und einem Blog-Eintrag verknüpft.

So löschen Sie Dateien, die mit den Kursdateien verknüpft sind

Wenn Sie einen Link zu einer Datei oder einem Ordner in einem Kurs löschen, werden diese nicht aus den Kursdateien gelöscht. Dabei wird nur der Link zu der Datei oder dem Ordner im Kurs entfernt. Um eine Datei oder einen Ordner vollständig aus dem Kurs zu löschen, müssen Sie diese aus den Kursdateien löschen. Verwenden Sie die Funktion Löschen im Kontextmenü der Datei oder des Ordners oder aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen und klicken Sie in der Aktionsleiste auf Löschen.

Wenn Sie Dateien oder Ordner in den Kursdateien löschen möchten, die mit Ihrem Kurs verknüpft sind, werden Sie über die Seite Dateien mit Verknüpfungen auflisten informiert, dass der Kurs beschädigte Links enthalten wird. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der zu löschenden Dateien oder Ordner oder brechen Sie den Löschvorgang ab und prüfen Sie im Bericht zur 360°-Ansicht, mit welchen Stellen die einzelnen Dateien oder Ordner verknüpft sind, bevor Sie fortfahren.