Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Blackboard Collaborate-Building Block

Informationen zum Blackboard Collaborate-Building Block

Der Blackboard Collaborate-Building Block bietet zuverlässige Tools für Kursleiter zur Durchführung von Webkonferenzen und Kontaktaufnahme zu einem Teilnehmer oder einer ganzen Klasse. Kursleiter und Teilnehmer können über Audio-, Video- und Aufzeichnungsfunktionen interagieren. Weitere Funktionen sind der private und öffentliche Chat, ein Whiteboard, die Anwendungsfreigabe, eine Clipart-Bibliothek und die jederzeit verfügbare Funktion zum Hinzufügen und Bearbeiten von Inhalten.

Integrierte Telekonferenz- und VoIP-Optionen

Mit Blackboard Collaborate können Benutzer die integrierte Telekonferenz verwenden, bei der die Konferenztelefonnummer, die Leiter-PIN und die Teilnehmer-PIN dynamisch generiert werden. Teilnehmern und Gästen, die auf eine Sitzung zugreifen, werden diese Informationen angezeigt, bevor sie den Raum betreten.

Mit der Option VoIP (Voice over Internet Protocol) können Benutzer die Sitzung über ihre Computerlautsprecher oder ein USB-Headset anhören. Mit einem Headset werden Außengeräusche und Echos verringert.

Die Benutzer können bei Bedarf auch eine Drittanbieteroption für ihre Sitzungen verwenden. Der Moderator muss die für den Zugriff auf die Sitzung erforderlichen Informationen bereitstellen

Standardräume für jeden Kurs und Kursleiter

Kursraum: Ein für jeden Kurs bereitgestellter Standardraum, der für die Dauer der Sitzung verfügbar ist. Standardmäßig erhält der Raum den Kursnamen als Titel und ist immer verfügbar.

  • Standardmäßig treten Teilnehmer einem Kursraum als Teilnehmer bei. Kursleiter und Administratoren treten als Moderatoren bei. Kursleiter können zulassen, dass alle Teilnehmer als Moderatoren beitreten, damit die Interaktion ohne ihre Anwesenheit beginnen kann.
  • Falls Kursleiter Bedenken hinsichtlich der Aufsicht haben, können sie den betreffenden Kursraum auf der Kursebene komplett ausschalten.
  • Kursleiter können Kursräume verwenden, um Teilnehmer mit Ihrer Kurseinrichtung vertraut zu machen, neue Konzepte einzuführen, eine Frage-und-Antwort-Sitzung durchzuführen, Unterrichtssitzungen zu leiten und Gruppenpräsentationen zu benoten.

Mein Raum: Ein für jeden Kursleiter bereitgestellter Standardraum, der so lange verfügbar bleibt, wie ein Benutzer ein Account im System besitzt. Standardmäßig erhält der Raum den Namen des Kursleiters als Titel und ist immer verfügbar.

  • Mein Raum ist von jedem Kurs aus zugänglich, in dem ein Benutzer die Rolle des Kursleiters hat.
  • Kursleiter können den Zutritt zu ihrem Raum für Teilnehmer aus einem bestimmten Kurs verweigern.
  • Standardmäßig treten Teilnehmer Mein Raum als Teilnehmer bei. Kursleiter können alle Teilnehmer als Moderatoren beitreten lassen oder den Zutritt zu ihren Räumen nur für ausgewählte Benutzer aus einem ihrer Kurse zulassen.
  • Verwenden Sie Mein Raum, um Sprechzeiten bereitzustellen oder Benutzern aus allen unterrichteten Kursen zu helfen. Wenn sie Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes haben, können Kursleiter eine neue Sitzung erstellen und den Zugriff auf den Benutzer beschränken, mit dem etwas zu besprechen ist.

Collaborate Launcher-Popup-Fenster

Wenn Benutzer auf Raum starten klicken, wird bei einigen Betriebssystemen ein Popup-Fenster mit den beiden folgenden Optionen eingeblendet.

  1. Wenn Ihnen der Collaborate Launcher nicht zur Verfügung steht, laden Sie ihn jetzt herunter und doppelklicken Sie im Anschluss auf die COLLAB-Datei in Ihrem Downloads-Ordner, um Ihre Sitzung zu starten.
  2. Wenn Sie den Collaborate Launcher bereits heruntergeladen haben, doppelklicken Sie auf die COLLAB-Datei in Ihrem Downloads-Ordner, um die Sitzung zu starten.

Möglicherweise benötigen Sie den Launcher auch nicht, da die JNLP-Datei nach dem Klicken auf Raum starten problemlos geöffnet wird.

Wenn Sie den Launcher bei künftigen Sitzungen weiterhin verwenden möchten, können Sie jederzeit auf den Link Möglicherweise benötigen Sie Collaborate Launcher klicken, um das Popup-Fenster wieder zu öffnen.

Weitere Informationen zum Herunterladen oder Verwenden des Collaborate Launcher können Sie über den im Popup-Fenster bereitgestellten Link aufrufen.

Unterstützte Plattformen

Der Blackboard Collaborate-Building Block v.4.2 wird von den folgenden Plattform-Service Packs (SP) mit Cumulative Patches (CP) unterstützt:

  • Blackboard Learn 9.1 SP 10 (Build: 9.1.100401.0) mit CP 16 oder höher für Clients in Oracle-Installationen.
  • Blackboard Learn 9.1 SP 11 (Build: 9.1.110082.0) mit CP 16 oder höher für Clients in Oracle-Installationen.
  • Blackboard Learn 9.1 SP 12 (Build: 9.1.120113.0)
  • Blackboard Learn 9.1 SP 13 (Build: 9.1.130093.0)

Behobene Probleme

  • Upgrades von 4.1.3 auf 4.2.1018984 wurden bei einigen Installationen mit fehlerhaftem Status abgeschlossen.
  • Benutzer, deren Benutzername mehr als 32 Zeichen enthält, können keine Sitzungen erstellen.
  • Die Sitzungserstellung schlägt fehl, wenn das Feld für die Telekonferenz-PIN einen Bindestrich oder Punkt enthält.
  • Die Notencenterspalte wird im kopierten Kurs nicht erstellt, wenn die Anwesenheit von einer freigegebenen Sitzung abgerufen wird.

Bekannte Probleme

  • Mit dem Collaborate Building Block 4.1.3 erstellte Sitzungen, die nicht beschränkt waren aber zu denen zusätzliche Moderatoren eingeladen wurden, zeigen diese Informationen in Version 4.2.x nicht an.

So installieren Sie den Blackboard Collaborate-Building Block

  1. Laden Sie den Blackboard Collaborate-Building Block von Behind the Blackboard Downloads auf der Seite Feature Building Blocks for Learn (Übersicht über Building Blocks für Learn) herunter. Speichern Sie die Datei auf einem lokalen Laufwerk. Entpacken Sie die Paketdatei, um auf die WAR-Datei zuzugreifen.
  2. Klicken Sie in der Administration im Abschnitt Building Blocks auf Building Blocks.
  3. Klicken Sie auf der Seite Building Blocks auf Installierte Tools.
  4. Klicken Sie auf der Seite Installierte Tools in der Aktionsleiste auf Building Blocks hochladen.
  5. Suchen Sie auf der Seite Building Block installieren nach der WAR-Datei des Blackboard Collaborate-Building Blocks.
  6. Klicken Sie auf Senden.
  7. Navigieren Sie in der Liste der Building Blocks zu Blackboard Collaborate und öffnen Sie das zugehörige Kontextmenü.
  8. Wählen Sie Verfügbar aus.
  9. Klicken Sie auf Genehmigen.

So machen Sie Blackboard Collaborate für Benutzer verfügbar

Nach der Installation müssen Sie Blackboard Collaborate in den vorhandenen Kursen verfügbar machen.

  1. Klicken Sie in der Administration im AbschnittTools und Funktionenauf die Option Tools.
  2. Suchen Sie in der Liste der Tools nach  Blackboard Collaborate und wählen Sie für Kurs-Tool die Option Immer ein, um das Tool für alle Kurse zu aktivieren. Wählen Sie Standardeinstellung: Ein, damit Kursleiter Blackboard Collaborate in ihren Kursen über Steuerungsfenster > Anpassung > Verfügbarkeit von Tools aktivieren und deaktivieren können.