Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Standardeinstellungen für Kurse

Sie können einen neuen Kurs in Blackboard Learn erstellen, indem Sie nur die Kurs-ID und die Kursbezeichnung definieren. Kurse verfügen jedoch über einige weitere Einstellungen, die den Gästezugriff, die Anmeldungsoptionen, Menünamen, Schaltflächenformate und andere Komponenten festlegen. Wenn Sie einen neuen Kurs erstellen, verwendet Blackboard Learn für alle Einstellungen, die Sie nicht definieren, Standardwerte.

Sie können die Standardeinstellungen für Kurse jederzeit ändern. Diese Änderungen gelten für alle neuen Kurse, die nach der Änderung erstellt werden. Die Einstellungen vorhandener Kurse werden bei Änderungen der Standardeinstellungen nicht aktualisiert.

Einstellungsänderungen, die an einzelnen Kursen vorgenommen werden, setzen die Standardwerte für diesen Kurs außer Kraft.

So legen Sie Standardwerte für Verfügbarkeit, Anmeldung, Dauer und das Verlinken mit Kursdateien fest

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standardkurseigenschaften.
  3. Definieren Sie auf der Seite Standardkurseigenschaften die Standardeinstellungen. Die folgende Tabelle erläutert die verfügbaren Felder. * weist auf ein erforderliches Feld hin.
    Standardkursdesign – Optionen
    Feld Beschreibung
    Standardeinstellungen
    Standardmäßig verfügbar Wählen Sie Ja, um den Kurs verfügbar zu machen. Wählen Sie Nein, wenn der Kurs nicht verfügbar sein soll. Wenn Kurse nicht verfügbar sind, können Benutzer sie nicht sehen, darauf zugreifen oder sich persönlich dafür anmelden.
    Gäste standardmäßig zulassen Um zuzulassen, dass nicht authentifizierte Benutzer sich für den Kurs anmelden, wählen Sie Ja aus. Die Einstellungen des Kurses können die Verfügbarkeit von Inhalten und Tools für Gäste beschränken.

    Um zu verhindern, dass nicht authentifizierte Benutzer sich für den Kurs anmelden, klicken Sie auf Nein.

    Beobachter standardmäßig zulassen Um Beobachtern zu erlauben, Benutzer im Kurs beobachten, klicken Sie auf Ja.

    Um zu verhindern, dass Beobachter Benutzer im Kurs beobachten, klicken Sie auf Nein. Bei der Installation von Blackboard Learn wird dieser Wert auf Nein eingestellt.

    Standardoptionen für die Anmeldung Wählen Sie Kursleiter/Systemadministrator, wenn alle Anmeldungen von einem Kursleiter oder Administrator bearbeitet werden müssen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Teilnehmern das Senden von Anmeldeanfragen per E-Mail an den Kursleiter gestatten, damit Teilnehmer Anmeldeanfragen per E-Mail genehmigen lassen können. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Anmeldeanfragen per E-Mail zu deaktivieren.

    Im Kurskatalog wird neben dem Kurseintrag ein E-Mail-Link zum Kursleiter angezeigt, mit dem Sie eine Anmeldung beantragen können.

    Persönliche Anmeldung: Aktivieren Sie diese Option, damit sich die Benutzer persönlich zu einem Kurs anmelden können. Im Kurskatalog wird neben dem Kurseintrag eine Schaltfläche Anmelden angezeigt.

    Um die persönliche Anmeldung auf einen bestimmten Zeitraum zu beschränken, aktivieren Sie die Kontrollkästchen Anfangsdatum und Enddatum und geben Sie Datum und Uhrzeit für den Anmeldebeginn und das Anmeldeende ein.

    Um die Anmeldung auf Benutzer mit einem Zugangscode zu begrenzen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zugriffscode für Anmeldung erforderlich. Geben Sie den für den Zugriffscode zu verwendenden Text ein.

    Standarddauer Legen Sie einen Zeitraum fest, für den der Kurs verfügbar bleibt. Teilnehmer können verfügbare Kurse sehen, auf deren Inhalt zugreifen oder, sofern für einen Kurs zulässig, sich persönlich dafür anmelden.

    Wählen Sie Durchgehend, damit der Kurs ohne Datumsbeschränkungen immer verfügbar ist.

    Um die Kursverfügbarkeit auf bestimmte Termine zu beschränken, wählen Sie Ausgewählter Termin und geben Sie ein Anfangsdatum und Enddatum ein.

    Um die Kursverfügbarkeit auf eine bestimmte Anzahl von Tagen nach der Anmeldung des Teilnehmers zu beschränken, wählen Sie Tage ab Anmeldungsdatum und geben Sie die Anzahl der Tage ein.

Kursdateien

Ihre Institution selbst kann die Standardauswahl für die Verlinkung mit Kursdateien festlegen. Diese Einstellung betrifft nur die Seiten zum Kopieren, Exportieren und Archivieren von Kursen in Institutionen, die eine Lizenz für Content Management besitzen. Es gibt zwar eine dritte Option, die ist jedoch nur beim Kopieren verfügbar. Beim Exportieren und Archivieren sind nur zwei Optionen verfügbar. Wenn Sie entweder die zweite oder die dritte Auswahl als Standard festlegen, wird für das Exportieren und Archivieren, standardmäßig die zweite Option ausgewählt. Beispiele für die aufgeführten Auswahloptionen finden Sie unter Exportieren, Archivieren und Wiederherstellen von Kursen und Kopieren von Kursen.

Für das Standardverzeichnis für Kursdateien stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung.

  • Links zu Kursdateien kopieren: In der Kopie sind keine Kopien verknüpfter Dateien enthalten. Der kopierte Kurs verfügt über dieselben Links. Diese verweisen zurück auf den Originalstandort des Links, der im Ursprungskurs definiert ist.
  • Links und Kopien von Inhalten kopieren: Erstellt Kopien von verlinkten Dateien und NUR von verlinkten Dateien. Dateien im Stammordner des Kurses, die nicht mit Inhalten im Kurs verknüpft sind, werden nicht in die Kopie aufgenommen.
  • Links und Inhaltskopien kopieren (einschl. des gesamten Stammordners des Kurses): Erstellt Kopien ALLER Dateien im Stammordner eines Kurses, unabhängig davon, ob diese Dateien mit Kursinhalten verknüpft sind.

Die neue Option wird zur Kurskopierfunktion für Kursdateien hinzugefügt. Wenn Benutzer sich bisher dafür entschieden, Kopien der Kursdateien einzuschließen, wurde das gesamte Kursdateiverzeichnis in das Paket aufgenommen. Bei dieser neuen Option können Benutzer wählen, ob sie den gesamten Dateiordner aufnehmen möchten oder nur die Dateien, die tatsächlich mit Kursinhalten verknüpft sind.

Optionen zum Verknüpfen mit Kursdateien
Kopierauswahl für Links Kopierstandard Exportstandard Archivierungsstandard
Links zu Kursdateien kopieren Links zu Kursdateien kopieren Nur Links zum Standardverzeichnis für Kursdateien kopieren Nur Links zum Standardverzeichnis für Kursdateien kopieren
Links und Kopien von Inhalten kopieren Links und Kopien von Inhalten kopieren Links kopieren und Kopien der Dateien im Standardverzeichnis für Kursdateien einfügen Links kopieren und Kopien der Dateien im Standardverzeichnis für Kursdateien einfügen
Links und Inhaltskopien kopieren (einschl. des gesamten Stammordners des Kurses) Links und Inhaltskopien kopieren (einschl. des gesamten Stammordners des Kurses) Links kopieren und Kopien der Dateien im Standardverzeichnis für Kursdateien einfügen Links kopieren und Kopien der Dateien im Standardverzeichnis für Kursdateien einfügen

So legen Sie Standardkursmenüs fest

Im Standardkursmenü werden die Kursbereiche definiert, die standardmäßig in einen neuen Kurs aufgenommen werden sollen.

Alle Tools und Inhaltsbereiche des Standardkursmenüs müssen eindeutige Namen aufweisen. Beispiel: Sie können zwei Links zur Blog-Funktion erstellen, aber jeder Link muss im Menü seinen eigenen Namen haben. Dies gilt nur für das Standardkursmenü. Es betrifft nicht die Kursmenüs einzelner Kurse.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standardkursmenü.
  3. Definieren Sie mit der Funktion zum Erstellen von Menüs auf der Seite Standardkursmenü Menüelemente, Namen und Reihenfolge.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche der Funktion Hinzufügen (File:de-de/Learn/Sandbox/de-de/Learn/9.1_SP_12_and_SP_13/Administrator/160_Course_Management/020_Managing_Courses/000_Default_Settings_for_Courses/button_add_item.png), um Inhaltsbereiche, Seiten, Links und Trennlinien hinzuzufügen. Indem Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar aktivieren, können Sie ein Element für angemeldete Benutzer verfügbar machen. Heben Sie seine Verfügbarkeit auf, indem Sie das Kontrollkästchen deaktivieren.
    • Öffnen Sie das Kontextmenü des Menüelements, um das Element umzubenennen, auszublenden oder zu löschen. Sie können Gästen oder Beobachtern den Zugriff auf einige Inhaltstypen verweigern. Wenn der Zugriff bereits verweigert wird, können Sie diesen über das Kontextmenü wieder gewähren.
    • Klicken Sie auf die Sortierschaltfläche des Elements (File:de-de/Learn/Sandbox/de-de/Learn/9.1_SP_12_and_SP_13/Administrator/160_Course_Management/020_Managing_Courses/000_Default_Settings_for_Courses/button_arrow_up_down.png) und ziehen Sie mit der Maus, um das Element in der Liste nach oben oder nach unten zu verschieben.

So legen Sie Standard-Tools für Kurse fest

Sie können festlegen, welche Kurs-Tools standardmäßig in neuen Kursen enthalten sind. Außerdem können Sie festlegen, ob Tools für Gäste und Beobachter verfügbar sind.

  • Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  • Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Kurs-Tools.
  • Sie können auch über Filtern nach die entsprechende Dropdown-Liste aufrufen, und einen der folgenden Filter auswählen, um einen Teil der Tools anzuzeigen:
    • Alle Tools: Zeigt Tools von Blackboard Learn und Tools, die über Building Blocks integriert wurden, an.
    • Verfügbare Tools: Zeigt nur die Tools an, die in der Spalte Verfügbarkeitsstandard auf Standardeinstellung: Ein gesetzt sind.
    • Gäste-Tools: Zeigt die Tools an, die Sie für Gäste verfügbar machen können.
    • Beobachter-Tools: Zeigt die Tools an, die Sie für Beobachter verfügbar machen können.
  • Um ein Tool standardmäßig verfügbar zu machen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen. Damit ein Tool standardmäßig nicht verfügbar ist, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen.

    Wenn Sie die Verfügbarkeit von Ankündigungen aufheben, bleiben alle Ankündigungen, die von den Kursleitern bereits erstellt wurden, in ihren Kursen sichtbar. Kursleiter können diese Ankündigungen jedoch nicht löschen, weil das Tool nicht mehr verfügbar ist.

  • Wenn Sie Gästezugriff auf Tools zulassen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gast zulassen.
  • Wenn Sie Beobachterzugriff auf Tools zulassen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Beobachter zulassen.

    Tools, für die anstatt eines Kontrollkästchens ein Kreis mit einer diagonalen Linie angezeigt wird, können für Gäste oder Beobachter nicht zugänglich gemacht werden.

  • Klicken Sie auf Senden.

So legen Sie Standardgrafiken fest

Sie können drei Standardgrafiken festlegen, die an Standardpositionen im Kurs angezeigt werden. Kurse können auch ohne Grafiken ordnungsgemäß angezeigt werden. Wenn Sie keine Standardgrafiken eingestellt haben und beim Erstellen von Kursen keine Grafiken einbeziehen, werden die Grafikbereiche im Kurs ignoriert und nur die Kursbereiche angezeigt.

Zulässige Dateiformate für Grafiken sind GIF, JPG/JPEG oder PNG.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Kursgrafiken. Führen Sie für jede Grafik folgende Schritte durch.
  3. Geben Sie in das Feld Banner-URL den Link auf die Grafik ein. Benutzer, die auf die Grafik klicken, werden zu dieser URL geleitet. Geben Sie die vollständige URL einschließlich des HTTP-Protokolls ein. Beispiel: http://www.blackboard.com, nicht www.blackboard.com oder blackboard.com.
  4. Geben Sie in das Feld Name des Links eine Beschreibung des Links ein. Diese Beschreibung wird angezeigt, wenn Benutzer mit dem Mauszeiger auf die Grafik zeigen.
  5. Klicken Sie auf Computer durchsuchen, um die Grafik hochzuladen.
  6. Klicken Sie auf Senden.

So legen Sie den Standard-Symbolstil fest

Symbolstile sind Gruppen von Symbolen für Ordner, Dokumente und andere Elementen in Blackboard Learn. Mit Hilfe der Symbole können Benutzer leichter durch Blackboard Learn navigieren und wichtige Informationen schnell identifizieren.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Symbolstile.
  3. Wählen Sie den Symbolstil. Um die enthaltenen Symbole anzuzeigen, klicken Sie auf das Pluszeichen (+).
  4. Klicken Sie auf Senden.

So fügen Sie Standardinhaltsbereiche hinzu

Inhaltsbereiche sind Container in einem Kurs, auf die Benutzer über das Kursmenü zugreifen können. Wenn Sie einen Standardinhaltsbereich hinzufügen, werden ein leerer Inhaltsbereich und ein zugehöriges Element im Kursmenü erstellt. Er enthält keinerlei Inhalte oder Kursmaterialien.

  • Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  • Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standardkursmenü.
  • Zeigen Sie auf die Funktion Hinzufügen (File:de-de/Learn/Sandbox/de-de/Learn/9.1_SP_12_and_SP_13/Administrator/160_Course_Management/020_Managing_Courses/000_Default_Settings_for_Courses/button_add_item.png) und wählen Sie Inhaltsseite erstellen aus.
  • Geben Sie einen Namen an.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar, um den neuen Bereich für Benutzer verfügbar zu machen, wenn ein Kurs erstellt wird.
  • Klicken Sie auf Senden.

So fügen Sie Standardlinks für Tools hinzu

Mit Hilfe von Tool-Links können Benutzer direkt über das Kursmenü auf ein Tool zugreifen.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standardkursmenü.
  3. Zeigen Sie auf die Funktion Hinzufügen (File:de-de/Learn/Sandbox/de-de/Learn/9.1_SP_12_and_SP_13/Administrator/160_Course_Management/020_Managing_Courses/000_Default_Settings_for_Courses/button_add_item.png) und wählen Sie Tool-Link erstellen aus.
  4. Geben Sie einen Namen an.
  5. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Typ einen Tool-Typ zum Verlinken aus.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar, um den neuen Link für Benutzer verfügbar zu machen, wenn ein Kurs erstellt wird.
  7. Klicken Sie auf Senden.

Legen Sie auf der Seite Kurs-Tools die Standardeinstellungen für den Gast- oder Beobachterzugriff auf die Kurs-Tools fest. Weitere Informationen finden Sie unter So legen Sie Standard-Tools für Kurse fest oben.

So fügen Sie Standard-Weblinks hinzu

Weblinks verweisen auf Ziele außerhalb von Blackboard Learn.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standardkursmenü.
  3. Zeigen Sie auf die Funktion Hinzufügen (File:de-de/Learn/Sandbox/de-de/Learn/9.1_SP_12_and_SP_13/Administrator/160_Course_Management/020_Managing_Courses/000_Default_Settings_for_Courses/button_add_item.png) und wählen Sie Weblink erstellen aus.
  4. Geben Sie einen Namen an.
  5. Geben Sie die URL ein. Geben Sie die vollständige URL einschließlich des HTTP-Protokolls ein. Beispiel: http://www.blackboard.com, nicht www.blackboard.com oder blackboard.com.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar, um den neuen Link für Benutzer verfügbar zu machen, wenn ein Kurs erstellt wird.
  7. Klicken Sie auf Senden.

Gäste und Beobachter können auf alle im Kursmenü angezeigten Weblinks zugreifen.

So legen Sie Standard-Größenbeschränkungen für Kurse fest

  1. Wählen Sie in der Administration im Bereich Kurse die Option Kurseinstellungen aus.
  2. Wählen Sie auf der Seite Kurseinstellungen die Option Default Course Size Limits (Standard-Größenbeschränkungen für Kurs) aus.
  3. Wählen Sie auf der Seite Größenbeschränkungen für Kurs die Maximale Festplattengröße für Kurs aus.
    • Keine Beschränkung.
    • Beschränkt. Geben Sie in das Feld MB eine Zahl ein.
  4. Wenn die Festplattengröße für Kurse beschränkt ist, müssen Sie festlegen, ob Sie an die Kursleiter Beschränkungsbenachrichtigungen versenden. Wenn Benachrichtigungen gesendet werden, legen Sie die Kursgröße in MB fest, die überschritten werden muss, damit die Benachrichtigung gesendet wird.
  5. Wählen Sie die Maximum Course Package Size (Maximale Kurspaketgröße) aus.
    • Keine Beschränkung.
    • Beschränkt. Geben Sie in das Feld MB eine Zahl ein.
  6. Klicken Sie auf Senden.

Informationen zum Einstellen individueller Größenbeschränkungen für Kurse finden Sie unter Einstellen individueller Kursbeschränkungen.

So legen Sie Standardbenachrichtigungen fest

Blackboard Learn kann Benachrichtigungen über das Internet, E-Mail und mobile Geräte senden.

Sie können Standardliefermethoden für alle Benachrichtigungstypen zusammen festlegen oder für jeden Benachrichtigungstyp individuell bestimmen. Sie können beispielsweise für alle Benachrichtigungstypen verhindern, dass sie an mobile Geräte gesendet werden. Sie können die Zustellung an mobile Geräte aber auch auf bestimmte Benachrichtigungstypen, wie Details zu Retention Center-Regeln und überfällige Übungen, beschränken.

Darüber hinaus können Sie festlegen, ob Benutzer ihre persönlichen Benachrichtigungseinstellungen für alle oder bestimmte Benachrichtigungen ändern dürfen.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Einstellungen für Standardbenachrichtigungen.
  3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Einstellungen für die globale Benachrichtigung Standardeinstellungen für Fortschritt, E-Mail und Mobile Geräte aus. Diese Einstellung gilt für alle Benachrichtigungstypen.
    • Standardeinstellung: Ein und Standardeinstellung:Aus: Wählen Sie eine dieser Optionen, um die Standardliefermethode zu aktivieren oder zu deaktivieren. Benutzer können eigene Verteilungseinstellungen festlegen.
    • Immer Ein und Immer Aus: Wählen Sie eine dieser Optionen aus, um die Standardliefermethode zu aktivieren oder zu deaktivieren. Benutzer können keine eigenen Verteilungseinstellungen festlegen. Diese Verteilungseinstellung gilt global und ersetzt alle benutzerdefinierten Einstellungen. Beispiel: Einige Benutzer haben möglicherweise die voreingestellte Verteilungsmethode Standardeinstellung: Ein in ihren persönlichen Einstellungen deaktiviert. Wenn Sie die Einstellung für Standardbenachrichtigungen von Standardeinstellung: Ein in Immer Ein ändern, wird die Verteilungsmethode für alle Benutzer aktiviert.
    • Individuelle Einstellungen verwenden: Wählen Sie diese Option, um die Zustellungsmethode für jeden Benachrichtigungstyp einzeln festzulegen.
  4. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen über die Dropdown-Listen Fortschritt, E-Mail und Mobile (Mobil) die Standardeinstellungen für die einzelnen Benachrichtigungstypen aus. Die globale Einstellung für die Liefermethode ändert sich automatisch in Individuelle Einstellungen verwenden.
  5. Sie können einen Benachrichtigungstyp auch ganz deaktivieren, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen in der Spalte Ein/Aus deaktivieren.
  6. Klicken Sie auf Senden.

So legen Sie die Standardverfügbarkeit für den Notencenterverlauf fest

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Notencentereinstellungen.
  3. Wenn Sie den Notenverlauf aktiveren möchten, wählen Sie Ja. Der Notenverlauf wird dann in Blackboard Learn durchgängig verwendet (Empfohlen). Wählen Sie Nein, um den Notenverlauf in Blackboard Learn durchgängig zu löschen. Wenn Sie Nein wählen, können Sie die anderen Zeilen überspringen und auf Senden klicken.
  4. Wenn Sie Kursleitern das Aktivieren/Deaktivieren des Notenverlaufs gestatten möchten, wählen Sie Ja. Die Kursleiter können dann die Notenverlaufseinstellungen für jeden Kurs einzeln festlegen. Wählen Sie Nein, um die globale Einstellung Notenverlauf aktiveren für alle Kurse zu verwenden (Empfohlen).
  5. Wenn Sie Kursleitern gestatten möchten, Daten aus dem Notenverlauf eines Kurses zu löschen ohne die Notencenterfunktion zu entfernen, wählen Sie unter Kursleiter dürfen den Notenverlauf löschen die Option Ja. Wählen Sie Nein, um zu verhindern, dass Kursleiter Notenverlaufsdaten löschen können (Empfohlen).
  6. Klicken Sie auf Senden.

So legen Sie die Anzeige und Berechnung von Standardbenotungsschemas fest

Benotungsschemas konvertieren numerische Ergebnisse, wie 88 von 100 Punkten, in entsprechende Noten, wie B+ oder Bestanden. Wenn die Teilnehmer ihre Noten aufrufen, wird ihnen die Note angezeigt, die ihrem numerischen Ergebnis entspricht.

Mit Hilfe der Benotungsschemas kann Blackboard Learn viele unterschiedliche Benotungsarten unterstützen, u. a.:

  • Herkömmliche Noten in Buchstabenform wie A, B, C, D und F
  • Binäre Ergebnisse, wie Bestanden/Nicht bestanden oder Fortschritt/Kein Fortschritt
  • Testnoten wie Sehr gut, Befriedigend, Mangelhaft

Sie können beliebig viele Benotungsschemas erstellen, die Kursleiter in ihren Kursen verwenden können. Kursleiter können dann ein Schema wählen, dass sie standardmäßig verwenden möchten, und anschließend die Anzeigewerte und Berechnungen für einzelne Kurse ändern.

  1. Klicken Sie in der Administration im Bereich Kurse auf die Option Kurseinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Kurseinstellungen auf Standard-Benotungsschema.
  3. Geben Sie im Abschnitt Schemainformationen einen Namen für dieses Schema ein. Kursleiter können diesen Namen für einen Kurs ändern. Änderungen, die Kursleiter an den Einstellungen des Benotungsschemas für einen Kurs vornehmen, gelten nur für diesen Kurs. Kursleiter können für einen Kurs auch neue Schemata auf Grundlage des Standardschemas erstellen.
  4. Geben Sie im Abschnitt Schemazuordnung in der Spalte Noten im Bereich zwischen Ergebnisbereiche in Prozent ein und die Anzeigewerte für die entsprechenden Noten in die Spalte Entspricht. Geben Sie beispielsweise in das Feld Noten im Bereich zwischen 90 ein und dann ein A in das Feld Entspricht. Wenn Teilnehmer ein Ergebnis zwischen 90 und 100 % erzielen, wird ihnen als Note ein A angezeigt.

    Der obere Wert des Bereichs wird automatisch aktualisiert, wenn Sie einen unteren Wert eingeben. Wenn Sie beispielsweise in ein Feld Noten im Bereich zwischen 90 eingeben, wird der Wert Weniger als in der nächsten Zeile automatisch auf 90 gesetzt.

    Die Spalte Noten manuell eingegeben als wird automatisch aktualisiert, wenn Sie einen Wert für Entspricht eingeben.

    Sie können beliebig viele Zeilen für Notenbereiche hinzufügen oder löschen. Um eine Zeile hinzuzufügen, klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche in der Spalte Zeilen einfügen. Um eine Zeile zu löschen, klicken Sie auf den Link Zeile löschen.

  5. Geben Sie in die Spalte Wird berechnet als den Prozentwert ein, der für Notenberechnungen verwendet werden soll, wenn Kursleiter Noten manuell eingeben. Beispiel: Wenn für einen Ergebnisbereich von 87 bis 90 % die Note B+ angezeigt wird und eine manuell eingegebene B+ 88,5 % entspricht, verwendet Blackboard Learn zur Berechnung von Notendurchschnitten 88,5 %, auch wenn das ursprüngliche Ergebnis des Teilnehmers 87 % lautet.
  6. Klicken Sie auf Senden.