Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Hinzufügen neuer Schriftarten zum Inhaltseditor

Sie können dem Inhaltseditor neue Schriftarten hinzufügen, um die Anzeigevielfalt für die Benutzer eines Kurses zu erweitern. Durch das Hinzufügen von Schriftarten zum Inhaltseditor können Texte überall dort in Blackboard Learn, wo der Inhaltseditor zur Verfügung steht, neu formatiert werden.

Damit die neuen Schriftarten für Endbenutzer angezeigt werden, müssen sie auf den Computern der einzelnen Benutzer installiert sein. Darüber hinaus müssen sie jeweils im Browser als Schriftarten eingerichtet sein. Weitere Informationen finden Sie unter Inhaltseditor.

Um dem Inhaltseditor eine neue Schriftart hinzuzufügen, müssen Sie eine Datei im Sprachpaket bearbeiten und dieses anschließend Ihren Benutzern zur Verfügung stellen. Je nach Bedarf können Sie eine von zwei Ressourcendateien ändern. Bearbeiten Sie den Schlüssel font.addition, um neue Schriftarten hinzuzufügen. Oder bearbeiten Sie font.override, um den Standardsatz an Schriftarten aufzuheben, so dass alle neuen Schriftarten in alphabetischer Reihenfolge in der Dropdown-Liste der verfügbaren Schriftarten im Inhaltseditor angezeigt werden. Die folgenden Schritte müssen für jedes unterstützte Sprachpaket wiederholt werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um dem Inhaltseditor eine neue Schriftart oder einen Satz mit Schriftarten hinzuzufügen:

  1. Wählen Sie in der Administration unter Tools und Funktionen die Option Sprachpakete aus.
  2. Öffnen Sie das 
Kontextmenü
 für das aktuell verwendete Sprachpaket, wie beispielsweise Englisch (USA).
  3. Klicken Sie auf Exportieren und speichern Sie die ZIP-Datei auf Ihrem Computer. Merken bzw. notieren Sie sich den Speicherort.
  4. Entzippen Sie die Datei. Beim Entpacken erhalten Sie eine XML-Manifestdatei und einen Ordner, dessen Name dem exportierten Sprachpaket entspricht.

    Die Manifestdatei darf nicht geöffnet oder bearbeitet werden. Sie muss unverändert bleiben und in die bearbeitete Version Ihrer ZIP-Datei mit dem Sprachpaket eingefügt werden, damit der Import ordnungsgemäß funktioniert.

  5. Suchen Sie die Datei bb-vtbe-tinymce.properties in diesem Ordner und öffnen Sie sie in einem Texteditor.
  6. Löschen Sie das #-Symbol vor font.override oder font.addition. Sie können nicht beide Schlüssel gleichzeitig verwenden, da font.override Vorrang hat.
  7. Fügen Sie die gewünschten Schriftarten hinzu. Trennen Sie die Namen der Schriftarten jeweils durch ein Semikolon. Verwenden Sie das folgende Formatierungsbeispiel, aber denken Sie daran, das #-Symbol nur bei einem der beiden Schlüssel zu entfernen.

    #font.addition=Book Antiqua=book antiqua,palatino;Dax Bold=dax-bold-webfont;Bradley Hand ITC Regular=bradley-hand-itc-regular;Open Dyslexic=OpenDyslexic

    #font.override=Andale Mono=andale mono,times;Arial=arial,helvetica,sans-serif;Arial Black=arial black,avant garde;Book Antiqua=book antiqua,palatino;Calibri=calibri;Comic Sans MS=comic sans,comic sans ms,sans-serif;Courier New=courier new,courier;Georgia=georgia,palatino;Helvetica=helvetica;Impact=impact,chicago;Open Dyslexic=OpenDyslexic;Symbol=symbol;Tahoma=tahoma,arial,helvetica,sans-serif;Terminal=terminal,monaco;Times New Roman=times new roman,times;Trebuchet MS=trebuchet ms,geneva;Verdana=verdana,geneva;Webdings=webdings;Wingdings=wingdings,zapf dingbats

  8. Speichern Sie die Datei bb-vtbe-tinymce.properties.
  9. Zippen Sie den Ländercodeordner wieder.

    Das Format der ZIP-Datei muss genau mit der Version übereinstimmen, die Sie heruntergeladen haben. Die Ordnerstruktur und die Anzahl der Dateien müssen auf jeden Fall identisch sein. Wenn das Format der ZIP-Dateien nicht übereinstimmt, wird das neue Sprachpaket nicht hochgeladen und Sie erhalten eine Fehlermeldung.

    Die systemeigene Komprimierungsanwendung von Mac OS fügt versteckte Dateien hinzu, was dazu führt, dass der Upload-Vorgang fehlschlägt. Um Fehler beim Hochladen inkompatibler ZIP-Dateien zu vermeiden, empfehlen wir die Verwendung einer ZIP-Anwendung wie Win Zip für Windows oder Yemuzip für Macintosh.

  10. Kehren Sie zur Seite Sprachpakete zurück.
  11. Klicken Sie auf Importieren.
  12. Suchen Sie nach der ZIP-Datei mit dem aktualisierten Sprachpaket auf Ihrem Computer und wählen Sie sie aus. Geben Sie den gewünschten benutzerdefinierten Ländercode in die Felder Name und Code ein und klicken Sie dann auf Senden.
  13. Machen Sie Ihr neues Sprachpaket über die Seite Sprachpakete für die Benutzer verfügbar, indem Sie im Kontextmenü Verwalten auswählen. Wählen Sie als nächstes die gewünschten Verfügbarkeitsoptionen aus und klicken Sie dann auf Senden.
  14. Sie müssen das Sprachpaket in jedem Kurs für die Benutzer verfügbar machen, wenn es sich bei dem neuen Paket nicht um das Standard-Sprachpaket des Systems handelt. Klicken Sie im Steuerungsfenster des betreffenden Kurses auf Eigenschaften und wählen Sie dann das neue Sprachpaket aus der Dropdown-Liste aus.

    Die Benutzer müssen das Sprachpaket unter Persönliche Einstellungen auswählen, sofern es nicht für den Kurs erzwungen wurde.

Um Ihre Sprachen zu testen, navigieren Sie zu der Seite mit dem Inhaltseditor. Erstellen Sie beispielsweise ein Element in einem 
Inhaltsbereich
, um den Inhaltseditor aufzurufen. Öffnen Sie im Inhaltseditor das Dropdown-Menü für Schriften, um zu prüfen, ob die neue Schrift angezeigt wird.

Wählen Sie die Schrift aus und geben Sie etwas Text ein. Wenn die Schrift nicht auf Ihrem Computer installiert ist, sieht der Text möglicherweise anders aus als die gewählte Schrift. Überprüfen Sie in diesem Fall, ob der Text die richtige Schrift hat, indem Sie in der Symbolleiste des Inhaltseditors auf HTML-Codeansicht klicken.