Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Festlegen von Namensformat und Sortierreihenfolge

Die Standardnamenssortierung erfolgt auf der Grundlage des Sprachpakets en_US und zeigt Namen wie folgt an: „Cindy Williams“. Je nach Ländereinstellung entsprechen Standardnamensformat und Sortierreihenfolge nicht den lokalen Anforderungen. In manchen Ländern gibt es Namen wie „Derek Van de Track“. Ohne eine Anpassung der Sortierreihenfolge wird der Name nach „Track“ sortiert anstatt nach „Van de“. Die Sortierreihenfolge für Namen kann mit dem Sprachpaket-Editor bearbeitet werden.

Mit Hilfe des Sprachpaket-Editors können Benutzer einzelne Länder-Bundles nacheinander auswählen und bearbeiten. Ein Länder-Bundle ist eine Datei, die aus einer Reihe zusammengehöriger Textzeichenfolgen besteht. Die Datei user_column_access.properties enthält beispielsweise Textzeichenfolgen, die sich auf die Benutzerdaten beziehen. Wenn Sie ein Länder-Bundle im Sprachpaket-Editor öffnen, wird der Ausgangstext neben dem zu bearbeitenden Text angezeigt. Der Ausgangstext verbleibt auch nach der Übersetzung der Textzeichenfolgen zur Referenz auf der Seite, so dass Benutzer bei Bedarf darauf zurückgreifen können.

So beschriften Sie die Namensfelder

Nur kopierte und importierte Sprachpakete können im Sprachpaket-Editor bearbeitet werden. Wenn Sie das Sprachpaket kopiert und umbenannt haben, damit das Original nicht beschädigt wird, können Sie es bearbeiten.

  1. Wählen Sie in der Administration Sprachpakete aus.
  2. Wählen Sie aus dem Kontextmenü eines Sprachpakets, das bearbeitet werden kann, die Option Bearbeiten aus.
  3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und klicken Sie auf Senden.
  4. Wählen Sie aus dem Kontextmenü der Textdatei user_column_access.properties die Option Bearbeiten aus.
  5. Klicken Sie in der Aktionsleiste auf die Schaltfläche Kommentare ein-/ausblenden, um auszuwählen, ob die Kommentare zu dem Länder-Bundle angezeigt oder ausgeblendet werden sollen. Ist diese Option aktiviert, werden die Kommentare in der Spalte Referenzsprache angezeigt. Sie enthalten Beschreibungen der Textzeichenfolgen.
  6. Sie können bei Bedarf über die Dropdown-Liste Referenzsprache eine andere Referenzsprache auswählen. Die Standardsprache des Systems wird automatisch verwendet, die Übersetzer können dies jedoch jederzeit ändern.
  7. Fügen Sie den neuen Text für jede Zeichenfolge in das entsprechende Feld der Spalte Text bearbeiten ein.
  8. Klicken Sie auf Senden. Der Inhalt der Spalte Neue Sprache wird gespeichert.

Zu bearbeitende Einstellungen

  • Bearbeiten Sie den Wortlaut der Textzeichenfolgen lastname.default_display_title und lastname.display_title, um dem Benutzer anzuzeigen, dass für einen Namen wie „Derek Van de Trak“, das „Van de“ hier eingegeben werden soll.
  • Bearbeiten Sie den Wortlaut der Textzeichenfolgen suffix.default_display_title und suffix.display_title, um dem Benutzer anzuzeigen, dass für einen Namen wie „Derek Van de Trak“, das „Trak“ hier eingegeben werden soll.
  • Bearbeiten Sie den Wortlaut der Textzeichenfolgen othername.default_display_title und othername.display_title, um festzulegen, dass die neue Namensoption in Ihrer Institution verwendet werden soll.

Verwenden der Datei "LocaleSettings.properties"

Wenn Sie das Sprachpaket aus dem Katalog heruntergeladen haben, entzippen Sie es und bearbeiten Sie die Datei LocaleSettings.properties. Zippen Sie das Sprachpaket anschließend wieder und importieren Sie es in Ihren Server. Wenn das Sprachpaket auf anderem Wege auf den Server gelangt ist, benötigen Sie die erforderliche Berechtigung, um auf dem Server selbst auf die Dateien zuzugreifen und die Datei LocaleSettings.properties dort zu bearbeiten.

Wenn wir die folgende Datei LocaleSettings.properties betrachten, ist es besonders wichtig, die Werte für die Namen samt den mit ihnen verknüpften Zahlen zu verstehen.

  • 0 - Titel
  • 1 - Vorname
  • 2 - Zweiter Vorname
  • 3 - Nachname
  • 4 - Erster Buchstabe des Vornamens
  • 5 - Alternativer Name
  • 6 - Zusatz

Über die Zahlen, die mit den verschiedenen Namenskennungen verknüpft sind, kann für die Datei LocaleSettings.properties jede erforderliche Methode zur Namenssortierung eingestellt werden. In der Datei LocaleSettings.properties wird die mit dem Namenswert verknüpfte Zahl in geschweifte Klammern gesetzt. Wenn Sie beispielsweise das Feld Titel verwenden, setzen Sie in der Datei LocaleSettings.properties {0} an die Stelle, an der es in Ihrem Land üblicherweise steht. Es folgt als Beispiel eine Datei LocaleSettings.properties für en_US.

# Welche Namensspalten sollen für die Sortierung eines vollständigen Namens verwendet werden

# Gültige Werte, einer von: title, givenName, middleName, familyName, otherName, suffix

LOCALE_SETTINGS.NAME.SORT_COLUMN=familyName

# Reihenfolge von Namensspalten in Inventarlisten (möglicherweise werden nicht alle Spalten angezeigt; für die angezeigten gilt folgende Reihenfolge)

# Alle 6 Felder (title,familyName,givenName,middleName,otherName,suffix) müssen vorhanden sein

LOCALE_SETTINGS.NAME.COLUMN_ORDER=title,familyName,givenName,middleName,otherName,suffix

# für diese Elemente erhalten Sie ein Array in folgender Reihenfolge:

# new String[]{ strTitle-0, strGivenName-1, strMiddleName-2, strFamilyName-3, InitialForGivenName-4, strOtherName-5, strSuffix-6 }

# verwenden Sie die für die vorgegebene Ländereinstellung passenden Werte

LOCALE_SETTINGS.GREETING=Willkommen, {1}

# FAMILY_NAME, GIVEN_NAME

LOCALE_SETTINGS.SHORT_SURNAME={3}, {1}

# Nachname mit erforderlicher Zusatzinfo (z. B. zum Nachnamen-Präfix für Niederländisch)

# Wird verwendet, wenn der Nachname allein angezeigt wird.

LOCALE_SETTINGS.EXTENDED_SURNAME={3}

# TITLE GIVEN_NAME MIDDLE_NAME LAST_NAME

LOCALE_SETTINGS.LONG={0} {1} {2} {3}

#GIVEN_NAME FAMILY_NAME

LOCALE_SETTINGS.SHORT={1} {3}

#First_Initial Last_Name

LOCALE_SETTINGS.GIVEN_INITIAL_FAMILY_NAME={4} {3}