Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Profile

Ein Profil ist nicht dasselbe wie ein Benutzer-Account. Der Benutzer-Account enthält alle Daten, die Ihre Einschreibung an Ihrer Institution betreffen. Sie können die Daten Ihres Benutzer-Accounts ändern, indem Sie Ihre persönlichen Daten bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter So bearbeiten Sie persönliche Daten.

Das Profil ist eine Möglichkeit, sich Ihren Kollegen, Kommilitonen und Kursleitern zu präsentieren. In Ihrem Blackboard-Profil legen Sie Ihren Online-Namen fest, machen Angaben zu Ihren akademischen Interessen und geben weitere Informationen über sich selbst für andere frei.

Profile werden nicht an Ihrer Institution, sondern in der Blackboard Cloud gespeichert. Das bedeutet, dass Sie Ihr Profil über die gesamte Ausbildung und auch während Ihres ganzen Berufslebens behalten können. Es ist nicht an eine bestimmte Institution gebunden. Auch beim Wechsel zwischen Institutionen oder zu einer Arbeitsstelle können Sie über dasselbe Profil Ihre akademischen Beziehungen und Netzwerke weiter pflegen.

Einrichten Ihres Profils

Sie können über das Menü für die globale Navigation auf Ihr Profil zugreifen. Klicken Sie auf Mein Profil bearbeiten, um mit dem Erstellen Ihres Profils zu beginnen. Wenn Ihre Institution die Integration sozialer Netzwerke aktiviert hat, können Sie Ihr Bild, Ihre Beschreibung und Ihre E-Mail-Adresse aus Facebook oder Twitter kopieren.

Wenn Sie kein Profil sehen können, wurde es von Ihrer Institution nicht aktiviert.

Informationen zu Avataren für Profile

Geben Sie dem Namen ein Gesicht. Sie können ein Bild hochladen, das Sie im gesamten System und innerhalb des größeren akademischen Netzwerks von Blackboard repräsentiert.

Ihr persönliches Bild wird im Seiten-Header, im Tool „Personen“, in Blogs, Journalen, Diskussionen, Wikis, im Namensverzeichnis und in den Benachrichtigungsmodulen (einschließlich Neuigkeiten, Bearbeitung erforderlich und To-Do-Liste) angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter  Personen.

Das Bild, das Sie in Ihr Benutzerprofil hochladen, überschreibt alle anderen Avatarbilder Ihres Benutzer-Accounts. Weitere Informationen finden Sie unter So personalisieren Sie „Meine Einstellungen“.

Auswahl der E-Mail-Adresse

Wenn Sie Ihr Anfangsprofil das erste Mal einrichten, werden Sie automatisch aufgefordert, eine primäre E-Mail-Adresse anzugeben. Über die primäre E-Mail-Adresse können Sie in Blackboard Learn an jeder Institution identifiziert werden.

Verwenden Sie in Ihrem Profil unbedingt eine private E-Mail-Adresse, denn es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie den Zugang zu Ihrer E-Mail-Adresse an Ihrer Institution/Arbeitsstelle verlieren, sobald Sie sie verlassen. Wenn Sie also eine E-Mail-Adresse wählen, auf die Sie in Zukunft möglicherweise nicht mehr zugreifen können, verlieren Sie auch den Zugang zu Ihrem Profil und allen Beziehungen, die Sie über das Netzwerk aufgebaut haben.

Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link, der auf Ihr Profil zurück verweist. So werden Sie als Eigentümer dieser E-Mail-Adresse bestätigt. Durch die Bestätigung wird das Profil mit dieser E-Mail-Adresse verknüpft.

Informationen zu Datenschutzeinstellungen im Profil

Die Datenschutzeinstellungen in Ihrem persönlichen Profil legen fest, wie Ihr Profil im Menü „My Blackboard“ angezeigt wird. Lesen Sie die einzelnen Optionen auf der Seite Mein Profil bearbeiten sorgfältig durch und legen Sie fest, welche Benutzer Ihr Profil sehen können.

  • Öffentlich (empfohlen): Wenn Sie diese Option nicht sehen können, wurde sie von Ihrer Institution nicht aktiviert. Wenn Sie diese Option aktivieren, kann jeder Benutzer mit einem Blackboard-Profil Sie über die Seite Personen suchen und anzeigen. Dazu muss er nicht bei derselben Institution, demselben Kurs oder derselben Organisation wie Sie angemeldet sein. Ihr Name und Avatar werden in allen Ihren Kursen angezeigt und Benutzer können dort eine Vorschau Ihres Profils anzeigen.
  • Mein Campus (empfohlen): Wenn Sie diese Option aktivieren, kann jeder Benutzer in Ihrer Institution Sie über die Seite Personen suchen und anzeigen. Er muss dazu nicht bei demselben Kurs oder derselben Organisation wie Sie angemeldet sein. Ihr Name und Avatar werden in allen Ihren Kursen angezeigt und Benutzer können dort eine Vorschau Ihres Profils anzeigen.
  • Persönlich: Wenn Sie diese Option wählen, können nur Benutzer, die in denselben Kursen und Organisationen angemeldet sind wie Sie, Sie über die Seite Personen suchen und anzeigen. Ihr Name und Avatar werden in allen Ihren Kursen angezeigt und Benutzer können dort eine Vorschau Ihres Profils anzeigen.
  • Verborgen: Wenn Sie diese Option wählen, kann Sie niemand über die Seite Personen suchen und anzeigen. Ihr Name und Avatar werden zwar in allen Ihren Kursen angezeigt, aber die Benutzer können dort keine Vorschau Ihres Profils anzeigen.

Legen Sie mit Hilfe von Datenschutzoptionen festlegen im Abschnitt Einstellungen fest, welche Informationen in allen Ihren Kursen angezeigt werden sollen. Weitere Informationen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter Kennwort, Persönliche Daten und Einstellungen.

Integration von Facebook und Twitter

Beim Erstellen oder Bearbeiten Ihres Profils können Sie Ihr Profilbild, Ihre Facebook-spezifische E-Mail-Adresse und eine kurze Beschreibung von sich selbst von Ihrem Facebook- oder Twitter-Profil einfügen.

Wenn Sie die Integration von Facebook und Twitter nicht sehen können, wurde sie von Ihrer Institution nicht aktiviert.

Löschen Ihres Profils

Sie können Ihr Profil nicht löschen. Sie können die Datenschutzeinstellungen für Profile verwenden, um ein Profil „persönlich“ zu machen oder für andere Benutzer auszublenden.

Optimale Nutzung Ihres Profils

Immer mehr Unternehmen und Arbeitgeber führen ein so genanntes „Social Screening“ durch, um vor der Anstellung eines Bewerbers dessen Charakter und Persönlichkeit zu bewerten und zu beurteilen, ob er zum Unternehmen passt. Aus diesem Grund sollten Sie sich in Ihrem Blackboard-Profil, das sozusagen als lebenslange Visitenkarte in akademischen und beruflichen Netzwerken dient, angemessen präsentieren.

Ein Social Screening wird zumeist durchgeführt, um:

  • zu sehen, wie Sie sich selbst darstellen
  • Ihre Kommunikationsfähigkeit zu bewerten
  • zu beurteilen, ob Sie gut zur Unternehmenskultur passen
  • mehr über Ihre Qualifikationen zu erfahren
  • zu bestimmen, ob Sie vielseitig sind
  • nach Gründen zu suchen, die gegen  Ihre Einstellung sprechen

Sie haben es in der Hand zu gestalten, wie Andere Sie sehen. Vermitteln Sie durch Ihre Bilder und Aussagen einen optimalen Eindruck. Wählen Sie Photos und Themen, die Ihnen ein professionelles Image verleihen. Vermeiden Sie provokante oder unangemessene Aussagen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Aussagen Sie genau so darstellen, wie ein zukünftiger Arbeitgeber Sie sehen soll. Überprüfen Sie Ihre Texte mehrmals, bevor Sie sie veröffentlichen. Rechtschreibfehler, die einen schlechten Eindruck hinterlassen, können leicht erkannt und korrigiert werden. Veröffentlichen Sie positive und konstruktive Kommentare. Vermeiden Sie diskriminierende Kommentare sowie Aussagen über Alkohol- und Drogenkonsum.

Gehen Sie auf Nummer sicher, wenn Sie sich online präsentieren. Weitere Informationen finden Sie unter Schützen Ihrer Onlinereputation und -identität.

Beiträge und Kommentare auf Pinnwänden

Sie können Ihre Pinnwand nutzen, um Unterhaltungen mit Personen, die Ihnen folgen, zu führen und zu aktualisieren.

  • Geben Sie Informationen in das Feld Teilen Sie etwas mit ein und klicken Sie auf Veröffentlichen.
  • Kommentieren Sie den Beitrag eines Benutzers. Führen Sie den Mauszeiger über einen Beitrag oder Kommentar und klicken Sie auf Kommentar.
  • Führen Sie den Mauszeiger über einen Ihrer eigenen Beiträge oder Kommentare und klicken Sie auf Bearbeiten. Mit dem Beitrag/Kommentar wird ein Label “BEARBEITET” angezeigt, um darauf hinzuweisen, (a) dass der Beitrag oder Kommentar gegenüber seinem ursprünglichen Zustand geändert wurde und (b) wann die letzte Bearbeitung stattgefunden hat.

Suchen und Anzeigen von Benutzerprofilen

Sie können jetzt jeden, der ein Benutzerprofil hat, suchen und mit ihm kommunizieren.

  • Über Ihren Kurs: Finden Sie heraus, wer noch bei Ihrem Kurs angemeldet ist. Sehen Sie dazu im Namensverzeichnis Ihres Kurses nach und lesen Sie die Beiträge der Kursteilnehmer zu Blogs, Tagebüchern, Diskussionen und Wikis.
  • Über die Seite Personen: Weitere Informationen finden Sie unter  Personen.
  • Über Bereiche: Weitere Informationen finden Sie unter Bereiche.

Sie können Profilvorschauen anzeigen, indem Sie den Mauszeiger über den Avatar eines Benutzers führen. Klicken Sie auf Profil anzeigen, um das vollständige Profil anzuzeigen und mit der jeweiligen Person in Interaktion zu treten.

Profile von Benutzern, die ihr Profil als "Verborgen" oder "Persönlich" markiert haben, können Sie nur anzeigen, wenn Sie bei denselben Kursen oder Organisationen angemeldet sind, wie diese.

Verwenden eines Profils für mehrere Institutionen

Sie können mehrere Blackboard Learn-Accounts einem einzigen Blackboard-Profil in der Cloud zuordnen. Auf diese Weise benötigen Sie nur ein einziges Profil, über das Sie alle akademischen Beziehungen pflegen können, die Sie über mehrere Institutionen hinweg und im Laufe Ihrer Ausbildungskarriere aufgebaut haben.

Sie müssen keine Profile zusammenführen. Sie können voneinander unabhängige Profile verwalten, indem Sie für jedes Profil eine andere primäre E-Mail-Adresse verwenden.

Das Zusammenführen von Profilen kann nicht rückgängig gemacht werden.

Erstellen neuer Profile bei neuen Institutionen

Jedes Mal, wenn Sie in einer Blackboard Learn-Instanz ein Profil erstellen, werden Sie aufgefordert, eine primäre E-Mail-Adresse anzugeben. Wenn Sie dieselbe E-Mail-Adresse wie bei der Ersteinrichtung angeben, werden Sie vom Social Cloud-Dienst gefragt, ob Sie das zuvor erstellte Profil verwenden möchten.

Wenn Sie sich entscheiden, das vorherige Profil zu verwenden, sendet das System eine weitere Bestätigungs-E-Mail. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um zu bestätigen, dass Sie der Besitzer sind.

Nachdem Sie auf den Link geklickt haben, gelangen Sie zum Bildschirm zur Bestätigung der Zusammenführung. Hier wird erklärt, was geschieht, wenn Sie dieses Blackboard Learn-Konto mit dem Profil verknüpfen, das Sie anhand von Ihrem ersten Blackboard Learn-Konto erstellt haben.

Sobald die Profile zusammengeführt sind, verfügen Sie nur noch über ein einziges Blackboard-Profil in der Cloud, das mit Ihren beiden Blackboard Learn-Konten verknüpft ist.

Zusammenführen vorhandener Profile

Wenn Sie bereits mehrere Profile besitzen, können Sie diese zu einem Profil zusammenführen.

Wählen Sie ein Profil als Zielprofil aus. Wir empfehlen ein Profil zu wählen, das als primäre E-Mail-Adresse eine private E-Mail-Adresse verwendet.

Bearbeiten Sie das Feld "Primäre E-Mail" der anderen Profile so, dass es dieselbe E-Mail-Adresse verwendet wie das Zielprofil. Dadurch wird die Zusammenführung eingeleitet.

Alle vorhandenen Aktivitäten und Beziehungen (Beiträge, Kommentare, Bereichszugehörigkeiten, Follower-/Following-Beziehungen) werden im Zielprofil zusammengeführt. Avatar, Über mich und Themenkomplex werden nur aus dem Zielprofil beibehalten.

 

  • Wenn Sie bereits ein Profil mit der E-Mail-Adresse „ich@meineinstitution.com“ besitzen und ein neues Profil anlegen, für das Sie als E-Mail-Adresse „ich@meineinstitution.com“ angeben, wird das neue (leere) Profil mit dem vorhandenen Profil zusammengeführt.
  • Wenn Sie zwei vorhandene Profile besitzen, eines mit „ich1@meineinstitution“ als primäre E-Mail-Adresse und eines mit „ich2@meineinstitution“, und Sie ändern die E-Mail-Adresse für das erste Profil ebenfalls in „ich2@meineinstitution“, wird das Profil für „ich2“ zum Zielprofil (weil sich seine primäre E-Mail-Adresse nicht geändert hat). Die Beiträge, Kommentare, Bereichszugehörigkeiten, Follower-/Following-Beziehungen aus beiden Profilen stehen im zusammengeführten Profil zur Verfügung. Avatar, Über mich und Themenkomplex werden jedoch nur aus dem Zielprofil beibehalten.