Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Zugänglichkeitsfunktionen

Blackboard Learn hat sich zum Ziel gesetzt, für Teilnehmer und Lehrkräfte eine barrierefreie Plattform bereitzustellen, zu der alle gleichermaßen Zugriff auf die Online-Kurse haben. Die Kursleiter tragen auch ein gewisses Maß an Verantwortung dafür, dass ihre Kursinhalte zugänglich sind. Und die Teilnehmer sollten bei Bedarf um Unterstützung nachsinnen. Finden Sie heraus, wie Sie integrative Lernerfahrungen ermöglichen bzw. von ihnen profitieren können, indem Sie die Zugänglichkeitsfunktionen in Learn nutzen.

Blackboard arbeitet mit viel Engagement daran, sicherzustellen, dass die Plattform keine Hürden für Benutzer mit Behinderungen enthält und dass jeder, unabhängig von Alter, Einschränkung oder Situation, die Anwendung nutzen und darauf zugreifen kann. Als Grundlage für die Messung und Bewertung der Zugänglichkeitsstufen verwendet Blackboard zwei Standards: Section 508 des Rehabilitation Act (Rehabilitationsgesetz), verabschiedet von der US-Regierung, und die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0, herausgegeben vom World Wide Web Consortium (W3C).

Diese verlinkten Ressourcen liegen nur in englischer Sprache vor.

Entwickeln von barrierefreien Inhalten

Dies sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie über das Entwickeln von barrierefreien Inhalten wissen müssen:

  1. Wenn Sie Ihren Inhalten Bilder hinzufügen, müssen Sie für diese einen alternativen Text (mit dem alt-Attribut) hinzufügen. Dieser Alt-Text sollte einfach und prägnant sein und das Bild genau beschreiben. Beispiel: alt="Fotografie einer Zellteilung". Wenn es sich bei dem Bild um ein Diagramm handelt, das komplexere Informationen vermittelt, muss eine längere Beschreibung oder eine Version des Materials in Textform hinzugefügt werden.
  2. Wenn Sie Ihrem Kurs Video- oder andere Multimediainhalte hinzufügen, müssen Sie Untertitel zur Beschreibung des Inhalts einfügen, um sicherzustellen, dass Benutzer mit Beeinträchtigung des Hörvermögens in der Lage sind, die Inhalte zu verfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter Best Practice: Erstellen von Untertiteln für Videoinhalte.
  3. Eine der häufigsten Beschwerden von Teilnehmern mit Sehbehinderung ist, dass sie nicht die Möglichkeit haben, angehängte Dateien anzusehen. Formatieren Sie angehängte Dokumente mit geeigneten Überschriften, um sicherzustellen, dass sie von Bildschirmlesern korrekt wiedergegeben werden können. Verwenden Sie bei der Erstellung Ihrer Dokumente die in Microsoft Office, Adobe und anderen Textverarbeitungsprogrammen verfügbaren Optionen zur "Formatierung und Auszeichnung", um entsprechend geeignete Überschriften und Listen zu generieren.
  4. Angehängte PDF-Dateien müssen die erforderlichen Tags enthalten, damit die Struktur von Bildschirmlesern korrekt wiedergegeben werden kann. Einfache Methoden zum "Drucken" oder "Speichern" von Inhalten in eine PDF-Datei erzeugen Dateien, die aus einem einzigen Bild bestehen. Während das Dokument so aussieht, als hätte es die gewünschte Struktur, sind Bildschirmleser nicht in der Lage, damit zu interagieren oder den Inhalt vorzulesen. Informationen zur Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente finden Sie unter Standards für Barrierefreiheit erfüllen auf der Adobe Acrobat-Website.
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihre Teilnehmer zu allen Übungen und Tests eindeutige Anweisungen und Erläuterungen erhalten und sich über die an sie gestellten Erwartungen im Klaren sind. Teilnehmer mit kognitiven Beeinträchtigungen oder Lernschwächen haben möglicherweise Schwierigkeiten, sich selbst auf einfache Aufgaben zu konzentrieren. Klare Anweisungen und verständlich formulierte Anforderungen können die Konzentrationsfähigkeit dieser Teilnehmer verbessern und ihre Erfolgsquote deutlich steigern.

Arbeiten mit Blackboard, wenn Sie eine Hörschädigung haben

Dies sind die 2 wichtigsten Dinge, die Sie als Hörgeschädigter für die Arbeit mit Blackboard wissen müssen:

  1. Mit Hilfe der neuen in den Inhaltseditor integrierten Funktion Video Everywhere können Sie überall dort Videonachrichten erstellen oder übermitteln, wo Sie Zugriff auf die Funktionen des Inhaltseditors haben. Das bedeutet, dass Sie, wenn andere in Ihrer Klasse diese Funktion ebenfalls verwenden, Videounterhaltungen in einem Diskussionsforum aufzeichnen und ansehen, einen Videoblog veröffentlichen oder sogar eine Videopräsentation für Übungen an Ihre Lehrkräfte übermitteln können.
  2. Während Blackboard Learn keine automatische Untertitelung von Mediendateien durchführt, bietet die Software dennoch uneingeschränkte Unterstützung für Untertitel in sämtlichen Medientypen, die innerhalb Ihrer Kursinhalte hochgeladen oder angezeigt werden können. Mit etwas Planung im Voraus können sogar Videos untertitelt werden, die mit der neuen Funktion "Video Everywhere" aufgezeichnet wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Best Practice: Erstellen von Untertiteln für Videoinhalte.

Arbeiten mit Blackboard, wenn Sie eine Sehbehinderung haben

Dies sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie als Sehbehinderter für die Arbeit mit Blackboard wissen müssen:

  1. Blackboard Learn wurde unter Berücksichtigung der Richtlinien für barrierefreie Webinhalte des W3C entwickelt, um die Kompatibilität des Produkts mit den neuesten Versionen technischer Hilfsmittel sicherzustellen, einschließlich Bildschirmleser wie JAWS und VoiceOver
  2. Die Seiten in Blackboard Learn sind einheitlich aufgebaut, damit Ihnen die Navigation durch das System stets vertraut ist. Die Strukturierung der Seite erfolgt mit einer Kombination von Überschriften und ARIA-Orientierungshilfen. Tools wie das globale Navigationsmenü und Express-Links erleichtern die Arbeit durch eine schnellere und effizientere Navigation und die gesamte Tastaturnavigation entspricht den üblicherweise im Web verwendeten Navigationsmodellen. 
  3. Die Express-Links-Funktion bietet weit mehr als die herkömmlichen Navigationslinks. Mit ihrer Hilfe gelangen Sie direkt zu jeder gewünschten Überschrift oder ARIA-Orientierungshilfe auf der aktuellen Seite. Sie können die Express-Links mit der Tastenkombination (UMSCHALT+ALT+L) von überall auf der Seite öffnen, so dass Sie stets auf einfache Weise navigieren können.
  4. Sämtliche Bilder, die innerhalb von Blackboard Learn verwendet werden, verfügen über Alt-Tags zur genauen Identifikation. Wenn Lehrkräfte Kursinhalte erstellen, werden sie aufgefordert, den von ihnen hochgeladenen Bildern alternativen Text hinzuzufügen und sicherzustellen, dass die visuellen Informationen allen Benutzern zugänglich sind.
  5. Wenn Sie auf Ihrem lokalen Computer die Einstellung für hohen Kontrast konfiguriert haben, können Sie auf der Anmeldeseite von Blackboard Learn entsprechende Formate auswählen. Damit weisen Sie das System an, die Einstellungen Ihres Betriebssystems beizubehalten, so dass die Anzeigequalität optimal auf Ihre persönlichen Anforderungen abgestimmt wird.

Arbeiten mit Blackboard, wenn Sie eine körperliche Behinderung haben

Dies sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie als körperlich Behinderter für die Arbeit mit Blackboard wissen müssen:

  1. Die Tastaturnavigation innerhalb des gesamten Blackboard Learn-Systems entspricht den üblichen Modellen für die Webnavigation, um für Vertrautheit und Übereinstimmung mit anderen webbasierten Systemen zu sorgen.
  2. Die Express-Links zeigen eine Liste aller auf der Seite vorhandenen Überschriften und Orientierungshilfen, so dass Sie Elemente, die sich mitten auf der Seite befinden, schnell finden und dorthin gelangen können. Sie können mit einer Tastenkombination von überall auf der Seite geöffnet werden, so dass Sie stets auf einfache Weise navigieren können.
  3. Tastenkombinationen stehen für verschiedene Tools im Blackboard Learn-System zur Verfügung, damit Tastaturbenutzer effizienter arbeiten können. Welche Tastenkombinationen gültig sind, ist davon abhängig, welche Seite oder welches Tool gerade benutzt wird. Öffnen Sie mit UMSCHALT+ALT+L das Tool "Express-Links", um die aktuellen Tastenkombinationen in Erfahrung zu bringen. Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie unter Tastenkombinationen im Inhaltseditor.
  4. Wenn Ihnen die Eingabe über die Tastatur Schwierigkeiten bereitet, können Sie mit Hilfe der im Inhaltseditor integrierten Funktion Video Everywhere in Übungen, Diskussionsplattformen, Blogs oder innerhalb jedes anderen Bereichs in Blackboard Learn, wo der Inhaltseditor zur Verfügung steht, Sprachbeiträge erstellen.
  5. Überall dort, wo Inhalte durch Ziehen und Ablegen auf der Seite angeordnet werden können, stehen Ihnen auch Tastaturoptionen zur Verfügung. Sie können eine Liste aller Elemente auf der Seite aufrufen und diese mit Hilfe der Tastatursteuerung innerhalb der Liste nach oben, unten, links oder rechts verschieben.

Arbeiten mit Blackboard, wenn Sie eine Lernschwäche haben

Dies sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie für die Arbeit mit Blackboard wissen müssen, wenn Sie eine Lernschwäche haben:

  1. Wenn Sie sich in einem Kurs befinden, können Sie das Kursmenü ausblenden, damit die Seite übersichtlicher wird und Sie sich besser auf die anstehende Aufgabe konzentrieren können. Das Menü kann jederzeit wieder eingeblendet werden, indem Sie die Maus zum linken Bildschirmrand bewegen und auf die dort eingeblendete Leiste klicken. Dieses Steuerelement kann auch über die Tastatur genutzt werden.
  2. Nicht ständig benötigte Menüoptionen, Schaltflächen und Steuerelemente werden nur dann angezeigt, wenn das Element, für das sie relevant sind, entweder mit der Maus oder über die Tastatur fokussiert wird. Hierdurch werden die visuellen Reize auf der Seite reduziert, während Sie dennoch Zugriff auf die Menüs haben, sobald Sie diese benötigen.
  3. Aktivitätenzähler innerhalb des globalen Navigationsmenüs und der My Blackboard-Tools können Sie auf neue Elemente oder Informationen, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, hinweisen. Wenn Sie diese Elemente überprüfen, werden die Zähler zurückgesetzt, so dass Sie immer wissen, was neu ist oder geändert wurde, seitdem Sie das System zuletzt genutzt haben.
  4. Bei Aktivierung Ihres Systems können Sie festlegen, dass Sie mittels individueller Benachrichtigungen über neue Inhalte, Fälligkeitstermine, Diskussionsbeiträge und andere Elemente innerhalb von Blackboard Learn informiert werden, und zwar auch dann, wenn Sie gerade nicht im System angemeldet sind. Diese Benachrichtigungen werden Ihnen per E-Mail zugesendet oder in My Blackboard-Updates bzw. im Bereich "Benachrichtigungen" angezeigt. Wenn Blackboard Connect installiert ist, können Sie Warnungen als Textnachrichten erhalten.
  5. Das Blackboard Learn-System gestattet Ihrem Kursleiter, auf der Basis Ihrer individuellen Bedürfnisse spezielle Vorkehrungen für Tests einzurichten. Wenn Sie mehr Zeit, zusätzliche Versuche, andere Anzeigeoptionen oder einen anderen Durchführungsort für Tests benötigen, sprechen Sie die Lehrkraft darauf an, damit geeignete Testausnahmen festgelegt werden können.

Funktionen zur Barrierefreiheit in Blackboard Learn

Ob Sie nun eine Lehrkraft sind, die einen Kurs entwickelt und unterstützt, oder ein Teilnehmer, der einen Kurs besucht, die Kenntnis und Nutzung dieser Funktionen und Tools ermöglicht eine barrierefreie und damit erfolgversprechende Umgebung.

My Blackboard

My Blackboard fasst Informationen aus dem gesamten Blackboard Learn-System zusammen, wobei der einzelne Benutzer im Mittelpunkt steht. Jeder Benutzer verfügt somit über einen zentralen Ort, an dem er sich einen schnellen Überblick über alle Informationen hinsichtlich verfügbarer Tools und Kurse sowie zu seinem/r akademischen und institutionellen Netzwerk/Community verschaffen kann und das es ihm erlaubt, auf die dort präsentierten Informationen zu reagieren, sie zu überprüfen und direkt mit ihnen zu interagieren. Aktivitätenzähler weisen den Benutzers schnell auf diejenigen Elemente hin, die seit seinem letzten Zugriff auf My Blackboard besondere Aufmerksamkeit erfordern. Diese zentrale Übersicht kann den allgemeinen Umgang mit der Benutzeroberfläche für Teilnehmer mit Behinderungen vereinfachen, so dass sie sich besser auf die Durchführung Ihrer Aufgaben konzentrieren können. Die Teilnehmer können sich einen Überblick über die wichtigsten Informationen verschaffen, bevor sie sich mit den Einzelheiten ihrer Kurse befassen.

Weitere Informationen finden Sie unter My Blackboard und Navigation.

Globale Navigation

Das globale Navigationsmenü besteht aus einer Reihe von Links, die ganz oben in Blackboard Learn eingeblendet werden und auf die Sie durch Klicken auf Ihren Namen oder mit Hilfe einer Tastenkombination zugreifen können. Dieses Menü bietet eine konsistente, schnelle und einfache Methode, um innerhalb gesamten Systems Informationen zu finden und auf Tools wie My Blackboard, die eigenen Kurse und sogar einige persönliche Einstellungen zuzugreifen.

Weitere Informationen finden Sie unter My Blackboard und Navigation.

Adaptive Freigabe

Kursleiter können mit Hilfe der adaptiven Freigabe individuelle Lernpfade für Teilnehmer erstellen. Über die adaptive Freigabe wird die Veröffentlichung von Inhalten für Teilnehmer auf der Grundlage eines vom Kursleiter erstellen Regelsatzes gesteuert. Die Regeln beziehen sich auf Verfügbarkeit, Datum und Uhrzeit, einzelne Benutzer, Gruppenzugehörigkeit, Ergebnisse oder Versuche für beliebige Notencenterelemente, berechnete Spalten im Notencenter oder den Überprüfungsstatus von Elementen im Kurs. Die adaptive Freigabe kann genutzt werden, um alternative Inhaltsformate oder weitere Materialien direkt für diejenigen Teilnehmer bereitzustellen, die diese benötigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichung von Inhalten.

Express-Links

Das Express-Link-Symbol links oben öffnet eine Liste aller ARIA-Orientierungshilfen sowie eine Gliederung sämtlicher Überschriften auf der gerade angezeigten Seite. Auch für das aktuelle Tool oder die aktuelle Seite verfügbare Tastenkombinationen werden angezeigt. Sie können jede beliebige Überschrift oder jeden Abschnitt innerhalb einer beliebigen Seite in Blackboard Learn schnell finden und direkt dorthin springen. Die Express-Links beziehen sich stets auf die aktuelle Seite und können jederzeit mit einer Tastenkombination (UMSCHALT+ALT+L) geöffnet werden. Diese Funktion ermöglicht eine wesentlich effizientere Arbeitsweise für Benutzer, die vor allem mit Hilfe der Tastatur innerhalb der Anwendung navigieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Express-Links.

Testausnahmen

Die Seiten mit den Optionen für Tests und Umfragen wurden um neue Einstellungen, den Ausnahmen im Bereich Testverfügbarkeit, erweitert. Über diese Einstellungen können Kursleiter mindestens eine Gruppe oder einen Teilnehmer auswählen und bereits vorhandenen Verfügbarkeitseinstellungen für den Test eine Reihe von Ausnahmen hinzufügen. Ausnahmen können verwendet werden, um Teilnehmern mit Behinderung entgegenzukommen (indem z. B. mehr Zeit oder mehr Versuche für einen Text gestattet werden), oder um Anpassungen bei technischen und sprachlichen Unterschieden zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie unter Optionen für Tests und Umfragen sowie Test- und Umfrageplan.

Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur

Auf jeder Seite, auf der Elemente durch Ziehen und Ablegen neu angeordnet werden können, haben Sie mit dieser barrierefreien Alternative die Möglichkeit, die Elemente als Liste auf der Seite anzuzeigen und ihre Reihenfolge mit Hilfe von Tastaturbefehlen zu ändern.

Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Kursbereichen und -inhalten.

Video Everywhere

Video Everywhere ist eine Funktion innerhalb des Inhaltseditors, mit der Teilnehmer und Kursleiter mit Hilfe ihrer Webcam und der Aufnahmetechnologie von YouTube jederzeit spontan Videoaufzeichnungen machen können. Das Videomaterial kann problemlos in Ihrem persönlichen YouTube-Account gespeichert und über den Inhaltseditor direkt in Kursmaterialien, Interaktionen und Feedback integriert werden. Visuelles Feedback ist für Personen, die sich in Gebärdensprache unterhalten, und Benutzer, die Interaktionen wiederholt abspielen müssen, äußerst hilfreich. Teilnehmer können überall dort Videoantworten aufnehmen und übermitteln, wo sie die Möglichkeit haben, Inhalte mit dem Inhaltseditor zu generieren. Auf diese Weise ist es einfacher für sie, mit den Lehrkräften oder Kollegen in alternativen Formaten zu kommunizieren. Da diese Funktion auf der YouTube-Technologie basiert, können Sie diese selbst aufgenommenen Videos sogar mit der automatisierten Untertitelungsfunktion von YouTube bearbeiten, um Untertitel und Transkripte zu erstellen.

Weitere Informationen finden Sie unter Video Everywhere und Best Practice: Erstellen von Untertiteln für Videoinhalte.

Steuerelemente des YouTube-Players

Mit Hilfe des YouTube-Mashups können Kursleiter direkt im Kursinhalt nach YouTube-Videos suchen und diese einbetten. Wenn das Video angezeigt wird, hat der Teilnehmer Zugriff auf die verfügbaren Steuerelemente des Players, mit denen er die Wiedergabe des Videos über die Tastatur oder einen Bildschirmleser starten, anhalten und beenden sowie die Lautstärke verändern kann, ohne die schwieriger zu bedienenden Flash-basierten Steuerelemente benutzen zu müssen, die standardmäßig für YouTube-Videos zur Verfügung stehen.

Benachrichtigungen

Je nach Konfiguration kann Blackboard Benachrichtigungen, die Benutzer über Änderungen in ihren Kursen informieren, auf verschiedenen Wegen übermitteln. Benachrichtigungen richten sich an den individuellen Benutzer. Daher können sowohl Kursleiter als auch Teilnehmer einrichten, welche Benachrichtigungen sie erhalten und wann und wie Benachrichtigungen gesendet werden sollen. Wenn Sie innerhalb einer Benachrichtigung auf einen Link klicken, gelangen Sie direkt zu dem jeweiligen Element, ohne sich sofort mit dem übrigen Inhalt befassen zu müssen. Ist eine Integration mit Blackboard Connect vorhanden, können Benutzer bei Bedarf Benachrichtigungen per SMS, Text-zu-Sprache und Telefon erhalten. Mit Hilfe dieser Funktionen hat jeder die Möglichkeit, das Kursgeschehen zu verstehen, und zwar jeweils mit dem Medium, das am geeignetsten für ihn ist.

Weitere Informationen finden Sie unter Benachrichtigungen und Einstellungen für Benachrichtigungen.

Anzeigeoptionen und Inhaltsordner

Kursleiter können das Anzeigeformat der Inhalte auf jeder Inhaltsseite und in jedem Ordner ihrer Kurse steuern. Es besteht die Möglichkeit, nur den Text anzuzeigen, nur ein Symbol anzuzeigen, das ein Inhaltsobjekt darstellt, oder sowohl den Text als auch das Symbol anzuzeigen. Wenn der Inhalt der Seite sehr umfangreich ist, haben Teilnehmer mit kognitiven Beeinträchtigungen unter Umständen Schwierigkeiten, ihn zu erfassen. Durch die Verwendung geeigneter Ordner und Formatierungsoptionen können Kursleiter für eine übersichtliche Gestaltung der Seite sorgen, so dass sich die Teilnehmer nicht auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren müssen.

Weitere Informationen finden Sie unter "Kursformatoptionen" im Abschnitt Festlegen der Standardinhaltsansicht.

Inhaltseditor

Der Inhaltseditor von Blackboard Learn basiert auf der Technologie des Herstellers TinyMCE. Er bietet sowohl barrierefreie Steuerelemente als auch Tastenkombinationen zur Formatierung der mit dem Editor erstellten Inhalte. Der Editor bereinigt auch nicht erforderlichen HTML-Code, der unter Umständen beim Kopieren von Inhalten aus Microsoft Office-Dokumenten übernommen wird. Der resultierende saubere HTML-Code sorgt dafür, dass Nutzer von Bildschirmlesern sämtliche Inhalte, die mit dem Editor erstellt oder hineinkopiert wurden, vollständig erfassen können. Die Formatierungsoptionen des Editors stellen außerdem sicher, dass vom Kursleiter hinzugefügte Überschriften nicht mit der allgemeinen semantischen Struktur der Seite in Konflikt geraten, auf der die jeweiligen Inhalte dargestellt werden. Die Erstellung barrierefreier Kursinhalte ist der Schlüssel zum Erfolg Ihrer Teilnehmer und der Inhaltseditor unterstützt Sie bei dieser Aufgabe, indem er dafür sorgt, dass alle Inhalte, die Sie mit ihm erstellen, die Benutzer- und Systemanforderungen erfüllen.

Weitere Informationen finden Sie unter Inhaltseditor.

Formate für hohen Kontrast

Auf der Anmeldeseite des Blackboard Learn-Systems können Sie bei Bedarf eine Einstellung für hohen Kontrast aktivieren, um sicherzustellen, dass das System für die Anzeige von Text, Menüs und anderen Navigations-Steuerelementen innerhalb der Blackboard Learn-Umgebung die Kontrasteinstellungen verwendet, die Sie bereits in Ihrem Betriebssystem definiert haben. Für Benutzer mit Sehbehinderung sind die innerhalb des Betriebssystems festgelegten Kontrasteinstellungen üblicherweise optimal auf ihre Bedürfnisse bezüglich der Darstellung und Wiedergabe von Informationen abgestimmt und die Unterstützung für hohen Kontrast in Blackboard Learn bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Einstellungen einfach beizubehalten.

Weitere Informationen finden Sie unter Anmeldung bei Learn.