Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Kurseigenschaften

Eigenschaften steuern die Funktionseinstellungen Ihres Kurses.

So greifen Sie auf Kurseigenschaften zu

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus.
  2. Blenden Sie im Steuerungsfenster den Abschnitt Anpassung ein und wählen Sie Eigenschaften aus.

Bereitstellen von Namen und Beschreibungen

Sie können den Namen und die Beschreibung Ihrer Kurse ändern. Dieser Name wird überall in Blackboard Learn als Kursname angezeigt. Die Beschreibung wird im Kurskatalog angezeigt.

Verwenden der Kursklassifikation

Sie können diese Felder einfach ignorieren. Die Kursklassifikation hat nichts mit der Kurskategorisierung für den Kurskatalog zu tun. Wenn Sie die einzelnen Kurse erstellen, wird eine Standardklassifizierung aufgeführt. Diese Felder wurden in älteren Versionen von Blackboard Learn verwendet, sind jedoch aktuell nur noch vorhanden, um die Abwärtskompatibilität mit Building Blocks oder anderen Plug-Ins zu gewährleisten.

Festlegen der Kursverfügbarkeit

Sie können festlegen, ob Kurse verfügbar sind oder nicht. Wenn ein Kurs verfügbar ist, können alle teilnehmenden Benutzer darauf zugreifen. Wenn der Kurs nicht verfügbar ist, wird der Zugriff über die Kursfunktion geregelt. Kursleiter, Inhaltsverwalter, Lehrassistenten und Korrekturassistenten können nicht verfügbare Kurse über Meine Kurse und die Kursliste zwar anzeigen und aufrufen, diese sind jedoch als nicht verfügbar gekennzeichnet. Teilnehmer haben, unabhängig von der Kursdauer, keinen Zugriff auf nicht verfügbare Kurse. Nicht verfügbare Kurse werden im Kurskatalog nicht angezeigt.

Festlegen der Kursdauer

Die Kursdauer bestimmt, in welchem Zeitraum die Teilnehmer mit dem Kurs interagieren können.

  • Durchgehend: Der Kurs ist immer verfügbar.
  • Ausgewählter Termin: Der Kurs ist zu bestimmten Terminen verfügbar. Die Kurse können ein Anfangsdatum und kein Enddatum haben. Die Zeiten für Beginn und Ende werden automatisch festgelegt. Die Startzeit ist Mitternacht und die Endzeit 11:59:59. Nach dem Enddatum stehen Kurse nicht für Teilnehmer zur Verfügung, sind aber ansonsten unverändert.
  • Tage ab Anmeldungsdatum: Aktivieren Sie diese Option, um ein Zeitlimit für Kurse festzulegen, das ab dem Anmeldedatum eines Teilnehmers berechnet wird. Dies ist die beste Option für Kurse, bei denen der Fortschritt vom Teilnehmer individuell bestimmt werden kann.

Verwenden von Semestern zum Festlegen von Verfügbarkeit und Dauer

Wenn Ihre Institution ein Semester mit einem Kurs verknüpft hat (z. B. Sommersemester 2013 oder Wintersemester 2013), können Sie für den Kurs diese voreingestellten Termine verwenden.

Wenn für einen Kurs ein Semester verfügbar ist, werden unter Verfügbarkeit festlegen und Kursdauer festlegen zusätzliche Optionen angezeigt.

  • Semesterverfügbarkeit verwenden: Der Kurs ist während des Semesters verfügbar, nicht jedoch davor und danach. Der Name des Semesters ist aufgeführt.
  • Semesterdauer verwenden: Der Kurs läuft das gesamte Semester über, d. h. ab dem Anfangsdatum des Semesters und bis zu seinem Enddatum. Die tatsächlichen Termine sind für das verknüpfte Semester angegeben.

Kategorisieren von Kursen

Der Kurskatalog enthält das Kursangebot des Systems und wird den Benutzern von Ihrer Institution zur Verfügung gestellt. Die Kategorien im Kurskatalog werden ebenfalls von Ihrer Institution erstellt und verwaltet. Sie können Ihren Kurs einer oder mehreren Kategorien hinzufügen. Kurse, die einer Kategorie hinzugefügt wurden, werden im Kurskatalog unter der entsprechenden Kategorie aufgelistet.

Wählen Sie eine Katalogkategorie aus und verschieben Sie sie mit Hilfe der Pfeilschaltflächen in das Feld Ausgewählte Elemente. Sie können mehrere Kategorien auswählen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, um eine weitere Kategorie hinzuzufügen. Der Kurs wird in den ausgewählten Kategorien angezeigt. Auswahl umkehren wählt nicht ausgewählte Kategorien aus und hebt die Auswahl markierter Kategorien auf. So können Sie ein oder zwei Kategorien ausschließen, ohne dass Sie alle anderen Kategorien anklicken müssen.

Auswählen von Sprachpaketen

Über Sprachpakete wird die Sprache für Schaltflächen, Titel und anderen, vom System bereitgestellten Text geändert. Sprachpaketeinstellungen werden auf System-, Kurs- und Benutzerebene festgelegt.

Auf Systemebene definiert Ihre Institution ein Sprachpaket als Systemstandard. Dieses Sprachpaket wird angezeigt, wenn auf Kurs- oder Benutzerebene kein anderes Sprachpaket festgelegt wird.

Auf Kursebene können Sie ein anderes als das Standardpaket festlegen, damit allen Benutzern im Kurs das gleiche Sprachpaket angezeigt wird. Ein bestimmtes Sprachpaket zu erzwingen kann beispielsweise dann sinnvoll sein, wenn der Kurs ein Intensivsprachkurs für die betreffende Sprache ist.

Wenn das Sprachpaket nicht erzwungen wird, können Benutzer ein bevorzugtes Sprachpaket festlegen, das sich vom Kurssprachpaket unterscheidet, indem sie die Einstellung in der Dropdown-Liste ändern, auf das neben Ihrem Namen im Seiten-Header zugegriffen wird: Einstellungen > Persönliche Einstellungen ändern > Sprachpaket festlegen. Durch das Erzwingen des Sprachpakets werden individuelle Spracheinstellungen der Benutzer außer Kraft gesetzt.

Benutzerdefinierte Namen für Inhaltsbereiche und Tools werden nicht mit dem Sprachpaket geändert. Diese Angaben bleiben unabhängig vom verwendeten Sprachpaket gleich. Die standardmäßigen Namen im System werden übersetzt und in jedem Sprachpaket unterschiedlich angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Sprachpakete.

Festlegen der Kursdateienoptionen

Die Kursdateieigenschaften sind nur verfügbar, wenn Ihre Institution über eine Lizenz für Content Management verfügt.

  • Standardverzeichnis für Kursdateien: Geben Sie den Verzeichnisnamen ein oder suchen Sie nach dem Verzeichnis, das die Kursdateien für diesen Kurs enthält. Dies ist der Standardspeicherort, in dem die Dateien für den Kurs gespeichert werden. Es gibt keinen Konflikt mit den Einstellungen der Content Collection-Homepage.
  • Anzeige: Jedes Element der Content Collection verfügt über ein Kontextmenü für den Zugriff auf die verfügbaren Aktionen. Wenn Sie im Steuerungsfenster im Bereich der Kursdateien arbeiten, konfiguriert die ausgewählte Option das Menü so, dass beim Arbeiten auf der Registerkarte Content Collection alle für die Content Collection verfügbaren Optionen oder nur die kursspezifischen Optionen angezeigt werden.