Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Best Practice: Zusammenarbeit in Gruppen

Wie das Sprichwort sagt: "Vier Augen sehen mehr als zwei."

Gemeinsames Lernen bietet gegenüber dem traditionellen Unterrichten viele Vorteile. Studien zeigen, dass Teilnehmer, die als Team arbeiten, eine positive Grundhaltung einnehmen, Probleme effizienter lösen und mehr Erfolgserlebnisse haben.

Kleine Glühbirnen, die auf eine große Glühbirne zeigen

Idealerweise beinhaltet das gesamte Lernen eine aktive Teilnehmereinbeziehung und eine Interaktion zwischen Teilnehmern. Kursleiter, die keine Gruppenaktivitäten in ihre Unterrichtssammlungen eingeführt haben, haben triftige Gründe für ihr Zögern. Einige möchten nicht von der Kontrolle ihrer bewährten lehrerzentrierten Lehrmethoden gegenüber ihren Teilnehmern abweichen. Andere haben Geschichten von Kollegen gehört, dass sich die Erfahrung nicht lohnt.

Obwohl die Umstellung weg von einer lehrergesteuerten Umgebung eine drastische Veränderung sein kann, überwiegen die Vorteile des gemeinschaftlichen Lernens bei weitem alle Hürden, die Sie bei der Einführung von Gruppenaktivitäten überwinden müssen.

Vorteile der Zusammenarbeit

Forschungen zeigen, dass Teilnehmer auf verschiedene Weise von Gruppenarbeit profitieren können.1

  • Teilnehmer können sich Informationen länger merken als bei anderen Unterrichtsmethoden.
  • Sichtweisen anderer Gruppenmitglieder bieten eine weitere Gelegenheit, neues Material zu lernen.
  • Teilnehmer haben ein positives Gefühl gegenüber dem Kursmaterial.
  • Teilnehmer, die gute Beziehungen zu anderen Teilnehmern aufbauen, haben eine positivere Lernerfahrung.
  • Erfolgreiche Gruppenarbeit führt dazu, dass Teilnehmer sich sicherer fühlen.
  • Teilnehmer stärken ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten.
  • Teilnehmer stärken ihre Fähigkeit des kritischen Denkens.

Herausforderungen der Zusammenarbeit

Viele Teilnehmer scheuen Gruppenarbeit. Einige motivierte Teilnehmer berichten, dass sie von ihren langsameren Gruppenmitgliedern gebremst werden. Weniger selbstbewusste Teilnehmer beschweren sich darüber, dass sie in Gruppensitzungen ignoriert oder nicht ernst genommen werden. Gruppen können sich komplett auflösen, wenn einige Teammitglieder als Last wahrgenommen werden und nicht ihren gerechten Anteil beitragen.

Einige Teilnehmer bevorzugen nur rein individuelle Bemühungen und haben keinen Wunsch, anderen zu helfen oder um Hilfe zu bitten. Sie sind gegen die Verantwortung, die mit dem gemeinschaftlichen Lernen einhergeht.

Einige Teilnehmer haben das Gefühl, dass sie zu viel Zeit für Gruppenprojekte aufbringen müssen, und würden lieber mehr Kursmaterial durcharbeiten und nützlicheres Wissen sammeln.

Einigen Teilnehmern gefällt es nicht, eine Gruppennote zu teilen.

Vor dem Zuweisen von Gruppenarbeiten

Sie wollen nicht, dass Teilnehmer Gruppenaktivitäten als harte Arbeit sehen. Wenn das Arbeiten in einer Gruppe Ihre Lernziele nicht verbessert und keinen Mehrwert bietet, ziehen Sie alternative Unterrichtstechniken in Betracht. Sie sollten Gruppenarbeit nur für Projekte verwenden, die ein einzelner Teilnehmer allein nicht so gut ausführen und in der vorgesehenen Zeit nicht fertigstellen kann. 

Forschungen zeigen, dass Teilnehmer härter arbeiten, wenn sich andere auf sie verlassen. Um diese gegenseitige Abhängigkeit zu fördern, erstellen Sie Gruppenübungen, für die Teilnehmer die Arbeit aufteilen müssen, um das Ziel zu erreichen, ihre Ideen in Frage zu stellen und anzuzweifeln und Feedback und Ermutigung auszutauschen.

Bevor Sie Gruppenarbeit in Ihren Kurs einbinden, ziehen Sie die folgenden Fragen in Betracht:

  • Wird die Gruppenarbeit meine Kursziele weiterbringen?
  • Welche einführenden Materialien oder Gruppenressourceninformationen können Sie bereitstellen, um den Erfolg der Teilnehmer zu unterstützen?
  • Wie werden die Gruppen gebildet?
  • Werden Teilnehmer in die Planung der Gruppen einbezogen?
  • Wie werden Sie das Lernen der Teilnehmer bewerten und die Verantwortlichkeit Einzelner aufrechterhalten? Verlangen Sie ein Gruppenarbeitsergebnis?
  • Wie gehen Sie mit Bedenken und Problemen um?

 

Quelle: 1"44 Benefits of Collaborative Learning." gdrc.org n.d. Web. 3. Januar 2014.