Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Grafiken

Setzen Sie Grafiken zweckmäßig ein, nicht nur, weil sie gut aussehen.

Sie können Grafiken verwenden, um andere Inhalte zu erweitern, oder sie als eigenständige Lehrelemente einsetzen. Grafiken können nützliche Informationen wie Schaubilder, Fotos, Diagramme und Beispiele bereitstellen. Sie können die Navigation durch die Verwendung von Bannern unterstützen oder visuelle Hinweise geben, damit sich die Teilnehmer am Kurs mit der Verwendung von Symbolen orientieren können.

Vorteile von Grafiken

  • Navigation. Benutzer können Informationen durch visuelle Hinweise schneller finden.
  • Verständnis. Sie können die Bindung steigern und schwierige Informationen leichter verständlich machen.
  • Modelle. Sie können ein Konzept visuell darstellen, um Zeit zu sparen und die Effektivität zu steigern.
  • Beziehungen. Verbindungen zwischen Ideen oder Konzepten können mit Grafiken leichter verstanden werden.

Tipps für das Hinzufügen von Grafiken zu Ihrem Kurs

  • Verwenden Sie einfache Grafiken. Sauber und einfach ist oft am effektivsten. Sie wollen weder, dass das Design die Inhalte überlagert, noch dass die Zeit zum Herunterladen unnötig verlängert wird. Vermeiden Sie lange Texte und viele Zahlen in der Grafik.
  • Vermeiden Sie Hintergrundbilder. Verwenden Sie einen weißen oder hellen durchgängigen Hintergrund mit dunklem Text statt Hintergrundbilder. Wenn Text und Hintergrund einen hohen Kontrast haben, sind Inhalte einfacher zu lesen.
  • Achten Sie auf die Dateigröße. Auch wenn große und viele Grafiken toll auf Ihrer Seite aussehen mögen, werden sie Benutzer frustrieren, die lange warten müssen, bis die Grafiken geladen sind.
  • Verwenden Sie das richtige Format. Sie müssen Ihre Grafiken in einem webfähigen Format speichern. Im Allgemeinen sollten Sie das PNG-Format für einfache Grafiken wie Logos, Schaubilder und Zeichnungen verwenden. Das JPG-Format ist normalerweise besser für Fotos und Bilder mit subtilen Schattierungen oder Farbverläufen geeignet. Das JPG-Format ermöglicht auch eine bessere Komprimierung der Datei — eine Datei mit 1.500 KB kann auf 150 KB reduziert werden —, aber dadurch verringert sich möglicherweise die Bildqualität. Wählen Sie das beste Format für bessere Bildqualität und kleinere Dateien aus.
  • Schneiden Sie Fotos. Schneiden Sie unwichtige Bereiche eines Fotos aus, um die Wirkung zu maximieren und die Zeit zum Herunterladen zu verkürzen.
  • Verwenden Sie animierte Grafiken sparsam. Sie können dazu führen, dass der Bildschirm oder Teile davon flackern und sich schnell verändern. Animationen können von der Zugänglichkeit und Nützlichkeit einer Seite ablenken. Sich bewegende Bilder können auch Probleme für Teilnehmer mit kognitiven Schwierigkeiten verursachen und sind möglicherweise von Teilnehmern mit geringer Sehkraft schwer zu interpretieren.
  • Stellen Sie alternativen Text über das ALT-Attribut bereit. Für detaillierte Grafiken wie Diagramme oder Karten verwenden Sie das Attribut für die lange Beschreibung, um mehr Informationen bereitzustellen. Bildschirmleser und andere Text-zu-Sprache-Software lesen den alternativen Text der Grafik dem Benutzer vor.