Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Erstellen von Kursbereichen für Inhalte

Sie können Kursbereiche erstellen, die als Container für Ihr Kursmaterial dienen. In Kursbereichen können Sie verschiedene Inhaltstypen in einer strukturierten und ansprechenden Weise präsentieren.

  • Die Kursbereiche der obersten Ebene werden als Inhaltsbereiche bezeichnet. Sie werden im Kursmenü erstellt, verknüpft und verwaltet. Ein Kurs enthält in der Regel mehrere Inhaltsbereiche.
  • Die nächste Ebene der Kursbereiche umfasst Ordner, Lernmodule und Lektionsübersichten. Diese Kursbereiche können Sie in vorhandenen Inhaltsbereichen oder anderen Kursbereichen erstellen.

Nachdem Sie einen Kursbereich erstellt haben, können Sie darin Inhaltselemente erstellen, um Ihre Kursmaterialien bereitzustellen. Sie können Inhalte wie Text, Dateianhänge, Links zu Websites, Tests, Übungen und Multimedia anhängen.

Sie können beispielsweise einen Inhaltsbereich namens Einheiten erstellen, der Lernmodule für Einheit 1, Einheit 2, Einheit 3 usw. enthält. Die einzelnen Lernmodule enthalten Lektüre, Übungen, Tests und Links zu Tools, die die Teilnehmer beim Erreichen der Lernziele für die Einheit unterstützen.

  1. Inhaltsbereiche stellen den Kursbereich der obersten Ebene dar, der Ihren Kursen eine Struktur verleiht. Sie werden nur im Kursmenü angezeigt. Sie enthalten andere Kursbereiche und Inhaltselemente.
  2. Ordner sind Container für Inhalte.
  3. Lernmodule sind Container für Inhalte, können ein Inhaltsverzeichnis enthalten und ihre Inhalte müssen gegebenenfalls in fortlaufender Reihenfolge angezeigt werden.
  4. Lektionsübersichten sind Container für Inhalte, in denen die Lernziele und andere Details direkt über der Liste der Inhaltselemente angezeigt werden.
  5. Erstellen Sie Inhalte in Kursbereichen, indem Sie in der Aktionsleiste auf Inhalt erstellen, Tests und Tools zeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Inhalten in Kursbereichen, Erstellen von Tests in Kursbereichen und Verknüpfen mit Tools in Kursbereichen.

So erstellen Sie einen Inhaltsbereich

Inhaltsbereiche sind Kursbereiche der obersten Ebene. Sie werden über das Kursmenü erstellt und verwaltet.

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und zeigen Sie auf das Pluszeichen oberhalb des Kursmenüs. Die Dropdown-Liste Menüelement hinzufügen wird angezeigt.
  2. Wählen Sie Inhaltsbereich.
  3. Geben Sie einen Namen für den neuen Inhaltsbereich ein.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar. Sie können Inhaltsbereiche auch bereits im Vorfeld erstellen, ihre Verfügbarkeit für Benutzer aufheben und sie erst zu gegebener Zeit verfügbar machen.
  5. Klicken Sie auf Senden. Im Kursmenü wird ein Link zu dem neuen Inhaltsbereich angezeigt.

Ein neu erstellter Inhaltsbereich ist ein leerer Container. Klicken Sie auf den Link zum Inhaltsbereich, um darauf zuzugreifen. Zeigen Sie dann auf eine der Funktionen in der Aktionsleiste, um Inhalte zu erstellen.

Nach dem Erstellen von Inhalten können Sie durch Ziehen und Ablegen oder mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“ in der Aktionsleiste die Reihenfolge der Elemente festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Kursinhalten.

Planen von Inhaltsbereichen

Die von Ihnen zu den Inhaltsbereichen erstellten Links werden im Kursmenü angezeigt und bilden die Gesamtstruktur Ihres Kurses. Planen Sie die Organisation des gesamten Kurses und überlegen Sie sich, wie Ihr Kursmenü aussehen und funktionieren soll. Drei gängige Methoden der Organisation sind: Chronologisch, Nach Inhaltstyp und Nach Fachrichtung.

Typen von Inhaltsbereichen
Chronologisch Nach Inhaltstyp Nach Fachrichtung
     
Jeder Inhaltsbereich enthält Lektüre, Übungen, Unterrichtsmanuskripte sowie Diskussionsforen für eine Woche. Ähnliche Inhaltstypen, wie z. B. die Unterrichtsmanuskripte für den gesamten Kurs, werden in einem Inhaltsbereich gruppiert. Jeder Inhaltsbereich enthält Unterrichtsmaterialien und Lektüre für ein bestimmtes Thema sowie Übungen, Diskussionsforen und Tests.

Berücksichtigen Sie folgende Aspekte:

  • Wie kann das Kursmaterial am sinnvollsten in Abschnitte eingeteilt werden?
  • Möchten Sie die Kursmaterialien in chronologischer Reihenfolge, nach Lehrbuchkapitel oder nach Fachrichtung präsentieren?
  • Möchten Sie, dass jede Einheit nach einem vorhersehbaren Muster aufgebaut ist? Beispielsweise können Sie Lektürematerial gefolgt von einem Quiz mit einer Diskussionsplattform zum Schluss festlegen.
  • Sollen die Teilnehmer der Reihe nach oder in beliebiger Reihenfolge durch das Kursmaterial navigieren oder sollen beide Methoden kombiniert werden?

Verwalten von Kursmenülinks

Sie können die Links im Kursmenü organisieren und umbenennen, damit sie für die Teilnehmer leichter zu verwenden sind.

  1. Durch Ziehen und Ablegen können Sie die Links im Kursmenü neu anordnen.
  2. Sie können die Reihenfolge der Links auch mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“ ändern.
  3. Öffnen Sie das Kontextmenü eines Links und wählen Sie Link umbenennen, um seinen Titel zu ändern. Klicken Sie auf Link ausblenden, damit der Link für Teilnehmer nicht verfügbar ist. Klicken Sie auf Link anzeigen, damit der Link für Teilnehmer verfügbar ist. Mit Löschen werden der Inhaltsbereich UND alle darin enthaltenen Inhaltselemente gelöscht. Diese Aktion ist endgültig.
  4. Wenn der Bearbeitungsmodus aktiviert ist, werden nicht verfügbare Linktitel durch ein Viereck mit einer diagonalen Linie dargestellt. Teilnehmern wird der Link im Kursmenü nicht angezeigt.

So erstellen Sie einen Inhaltsordner

Ordner sind Kursbereiche, die Sie zum Organisieren von Inhalten verwenden können. Ordner werden in vorhandenen Kursbereichen, wie z. B. Inhaltsbereichen, Lernmodulen und Lektionsübersichten, oder in anderen Ordnern erstellt. Sobald Sie einen Ordner erstellt haben, können Sie ihm Inhalte und weitere Unterordner hinzufügen. Sie können beispielsweise für jede Woche des Kurses einen Ordner in einem Inhaltsbereich anlegen.

Durch die Organisation von Inhalten mit Hilfe von Ordnern können Sie Materialien leichter finden und den Scrollaufwand im Kursbereich reduzieren. Beschränken Sie die Anzahl der verschachtelten Ordner, damit die Teilnehmer mit möglichst wenigen Klicks auf die Inhalte zugreifen können.

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus.
  2. Öffnen Sie einen Inhaltsbereich, ein Lernmodul, eine Lektionsübersicht oder einen Ordner.
  3. Zeigen Sie in der Aktionsleiste auf Inhalt erstellen, um die Dropdown-Liste aufzurufen.
  4. Wählen Sie Inhaltsordner aus.
  5. Geben Sie auf der Seite Erstellen einen Namen für den Ordner ein.
  6. Wählen Sie die Optionen aus.
    1. Wählen Sie Ja aus, um Benutzern das Anzeigen dieses Inhalts zu gestatten.
    2. Wählen Sie unter Anzahl der Ansichten verfolgen die Option Ja aus.
    3. Unter Beschränkungen für Datum und Uhrzeit auswählen können Sie festlegen, dass Ordner an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit angezeigt bzw. dass sie ab einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr angezeigt werden. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Anzeigen nach und Anzeigen bis, um die Datums- und Uhrzeitauswahl zu ermöglichen. Geben Sie Daten und Uhrzeiten in die entsprechenden Felder ein oder wählen Sie sie in den Fenstern Kalender für Datumsauswahl und Menü für die Auswahl der Uhrzeit aus. Anzeigebeschränkungen haben keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit des Ordners, sondern nur darauf, wann er angezeigt wird.
  7. Klicken Sie auf Senden. Im Kursbereich wird ein Link zu dem neuen Ordner angezeigt.

Ein neu erstellter Ordner ist ein leerer Container. Klicken Sie im Kursbereich auf den Link zu dem Ordner, um darauf zuzugreifen. Zeigen Sie dann auf eine der Funktionen in der Aktionsleiste, um Inhalte zu erstellen.

Nach dem Erstellen von Inhalten in einem Ordner können Sie durch Ziehen und Ablegen oder mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“ in der Aktionsleiste die Reihenfolge der Elemente festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Kursinhalten.

Legen Sie einen übergeordneten Ordner an, bevor Sie einen Unterordner erstellen. Klicken Sie auf den Namen des übergeordneten Ordners, um ihn zu öffnen, und zeigen Sie dann in seiner Aktionsleiste auf Inhalt erstellen und wählen Sie Inhaltsordner aus.

Informationen zu Lernmodulen

Lernmodule sind Kursbereiche, mit denen Sie für den Kurs relevante Materialien anhand eines Inhaltsverzeichnisses strukturieren können, um eine vielseitige und interaktive Lernerfahrung zu bieten. Normalerweise greifen die Teilnehmer über Inhaltsbereiche auf die Lernmodule zu.

  1. Im Inhaltsverzeichnis werden die Elemente angezeigt, die Sie zum Lernmodul hinzugefügt haben. Sie können es mit Hilfe der Symbole nach unten verschieben, einblenden, ausblenden oder aus der Ansicht entfernen. Sie können das Inhaltsverzeichnis ausblenden, indem Sie die Einstellungen für Lernmodule bearbeiten.
  2. Der Inhalt wird im Inhalts-Frame angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Pfeile, um der Reihe nach durch die Elemente im Lernmodul zu scrollen.
  4. Die aktuell im Inhalts-Frame angezeigte Inhaltsseite wird im Inhaltsverzeichnis hervorgehoben und die verfügbaren Seiten werden als Links angezeigt.

So erstellen Sie ein Lernmodul

Sie können einen strukturierten Pfad durch das Inhaltsverzeichnis festlegen, indem Sie die fortlaufende Anzeige erzwingen, oder den Benutzern das Durchsuchen der Inhalte in beliebiger Reihenfolge gestatten. Sie können beispielsweise ein Lernmodul erstellen, in dem zuerst das Konzept magnetischer Felder erklärt und danach die Funktionsweise von Lautsprechern und Mikrofonen beschrieben wird. Das Verständnis des ersten Konzepts ist die Voraussetzung für das Verständnis des zweiten Konzepts. Bei Themen, die für das Verständnis des Gesamtkonzepts keine spezielle Reihenfolge erfordern, können Sie den Teilnehmern auch gestatten, ein Lernmodul in beliebiger Reihenfolge zu durchsuchen.

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus.
  2. Öffnen Sie einen Inhaltsbereich, ein Lernmodul, eine Lektionsübersicht oder einen Ordner.
  3. Zeigen Sie in der Aktionsleiste auf Inhalt erstellen, um die Dropdown-Liste aufzurufen.
  4. Wählen Sie Lernmodul aus.
  5. Geben Sie auf der Seite Lernmodul erstellen einen Namen ein. Teilnehmer können auf das Lernmodul zugreifen, indem sie auf den Namen klicken.
  6. Optional können Sie in das Feld Text eine Beschreibung eingeben. Sie können den Text mit dem Inhaltseditor formatieren. Die Beschreibung wird im Kursbereich unter dem Namen des Lernmoduls angezeigt.
  7. Wählen Sie die Optionen für Verfügbarkeit, Ansicht und Inhaltsverzeichnis aus.
  8. Klicken Sie auf Senden. Im Kursbereich wird ein Link zu dem neuen Lernmodul angezeigt.

Optionen für Lernmodule

Mit Hilfe der Optionen für das Lernmodul können Sie bestimmen, wie Benutzern das Lernmodul angezeigt wird, und dessen Verfügbarkeit festlegen.

Optionen für Lernmodule
Optionen Einstellungen
Verfügbarkeit Benutzern das Anzeigen dieses Inhalts gestatten: Wählen Sie Nein aus, um das Lernmodul für Benutzer nicht verfügbar zu machen.

Beschränkungen für Datum und Uhrzeit auswählen: Sie können Lernmodule so konfigurieren, dass sie an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit angezeigt werden bzw. dass sie ab einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr angezeigt werden. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Anzeigen nach und Anzeigen bis, um die Datums- und Uhrzeitauswahl zu ermöglichen. Geben Sie Daten und Uhrzeiten in die entsprechenden Felder ein oder wählen Sie sie in den Fenstern Kalender für Datumsauswahl und Menü für die Auswahl der Uhrzeit aus. Anzeigebeschränkungen haben keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit des Lernmoduls, sondern nur darauf, wann es angezeigt wird.

Ansicht Fortlaufende Anzeige des Lernmoduls erzwingen: Wählen Sie Ja aus, damit die Teilnehmer die Seiten in der von Ihnen festgelegten Reihenfolge anzeigen müssen. Die Teilnehmer können erst dann zum nächsten Link im Inhaltsverzeichnis wechseln, wenn sie den vorhergehenden Link angezeigt haben. Zwar wird im Inhaltsverzeichnis eine Liste aller Inhaltselemente und Ordner des Lernmoduls angezeigt, aber nur die Inhaltselemente, auf die Benutzer zugreifen können, werden als Link dargestellt. Nachdem die Links in der richtigen Reihenfolge angezeigt wurden, können Benutzer sie in beliebiger Reihenfolge erneut anzeigen. Wenn ein Benutzer das Lernmodul schließt und später zurückkehrt, muss er die Links wieder in der festgelegten Reihenfolge anzeigen.

Wenn Sie die fortlaufende Anzeige nicht erzwingen, können Benutzer die Elemente des Lernmoduls durch Klicken auf die Links im Inhaltsverzeichnis in beliebiger Reihenfolge anzeigen.

In neuem Fenster öffnen: Wählen Sie Ja aus, wenn die Teilnehmer das Lernmodul nicht im Inhalts-Frame, sondern in einem separaten Fenster anzeigen sollen. So können die Teilnehmer das Lernmodul in dem separaten Fenster geöffnet lassen, während sie zu anderen Kursbereichen navigieren.

Anzahl der Ansichten verfolgen: Wählen Sie Ja aus, um die Statistiknachverfolgung zu aktivieren und die Anzahl der Zugriffe auf das Lernmodul, den Zeitpunkt der Zugriffe sowie den entsprechenden Benutzer aufzuzeichnen.

Inhaltsverzeichnis

Benutzern Inhaltsverzeichnis anzeigen: Wählen Sie Ja aus, um den Teilnehmern ein Inhaltsverzeichnis anzuzeigen, wenn sie auf das Lernmodul zugreifen. Selbst wenn eine fortlaufende Anzeige erzwungen wird, ist die Anzeige des Inhaltsverzeichnisses immer noch hilfreich für die Teilnehmer, da sie sich so einen Überblick über die unterrichteten Konzepte verschaffen können. Wenn Sie das Inhaltsverzeichnis ausblenden, können die Teilnehmer mit Hilfe der Navigationspfeile zwischen den Seiten wechseln, jedoch nicht die Liste der Elemente im Lernmodul anzeigen.

Klicken Sie auf die Grafik, um sie in Ihrem Browser zu vergrößern und den Text lesbar zu machen. Verwenden Sie die Zurück-Schaltfläche des Browsers, um zum Thema zurückzukehren.

Hierarchieanzeige: Wählen Sie aus, wie Elemente im Lernmodul gekennzeichnet werden, um ihre hierarchische Position im Inhaltsverzeichnis anzuzeigen. Sie können Zahlen, Buchstaben, römische Ziffern oder eine Kombination daraus auswählen. Wenn Sie Keine auswählen, werden die Elemente nicht gekennzeichnet.

Ein neu erstelltes Lernmodul ist ein leerer Container. Klicken Sie im Kursbereich auf den Link zu dem Lernmodul, um darauf zuzugreifen. Zeigen Sie dann auf eine der Funktionen in der Aktionsleiste, um Inhalte zu erstellen.

Nach dem Erstellen von Inhalten in Ihrem Lernmodul können Sie die Inhalte in Ordnern organisieren, um im Inhaltsverzeichnis eine hierarchische Struktur zu erstellen. Durch Ziehen und Ablegen oder mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“ in der Aktionsleiste können Sie die Reihenfolge der Elemente im Lernmodul festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Kursinhalten. Klicken Sie nach der Neusortierung im Inhaltsverzeichnis auf Aktualisieren.

Deaktivieren Sie den Bearbeitungsmodus , um das Lernmodul so anzuzeigen, wie es für die Teilnehmer dargestellt wird.

Ordner und Lernmodule

Das Hinzufügen von Ordnern zu einem Lernmodul bietet eine Methode zum Organisieren der Inhalte im Inhaltsverzeichnis, mit der die Beziehung von Elementen zueinander angezeigt wird. Inhalte, die Sie in einem Ordner ablegen, werden zu einem Unterabschnitt in der Hierarchie des Inhaltsverzeichnisses. Sie können Zahlen oder Buchstaben zum Kennzeichnen der Hierarchie verwenden, um die Beziehung von Elementen zueinander noch detaillierter darzustellen.

Sie können Ordner verschachteln, um das Anzeigen mehrerer Inhaltsebenen zu ermöglichen. Denken Sie daran, dass bei Verwendung von Ordnern in Lernmodulen, die fortlaufend angezeigt werden müssen, die Teilnehmer durch jeden Ordner, alle verschachtelten Ordner und ihre Inhalte navigieren müssen, bevor sie zu einer oberen Ebene der Hierarchie zurückkehren.

Jeder Ordner stellt eine Seite in dem Lernmodul dar. Geben Sie beim Hinzufügen eines Ordners eine Beschreibung ein, so dass die Seite den Teilnehmern, die durch das Lernmodul navigieren, nicht als leere Seite angezeigt wird.

Wenn Sie Elemente in einem Inhaltsverzeichnis ausblenden, werden auch alle verschachtelten Elemente ausgeblendet. Wenn Sie zum Beispiel einen Ordner ausblenden, sind auch keine der darin enthaltenen Inhalte sichtbar.

Informationen zu Lektionsübersichten

Als weitere Möglichkeit können Sie Teilnehmern Inhalte in einer Lektionsübersicht anzeigen. Eine Lektionsübersicht ist ein Container für Inhalte, ähnlich einem Lernmodul oder Ordner, in dem Kurselemente bereitgehalten und organisiert werden können. Sie können in Ihren Kursen Lektionsübersichten erstellen, die Lektionsprofile, Lernziele und Inhaltselemente enthalten, die Teilnehmer zum Absolvieren einer Lektion benötigen.

Das Hinzufügen von Lektionsübersichten zu einem Kurs kann für die Teilnehmer verschiedene Vorteile haben. Kursleiter können für die Teilnehmer Informationen hinzufügen, die sie neben den Inhalten anzeigen können, um die Ziele und das beabsichtigte Ergebnis des Unterrichts besser zu verstehen. Sie können die Teilnehmer darüber informieren, wie ihr Wissensstand gemessen wird, welche Materialien erforderlich sind, wie lange der Unterricht dauert und was sie nach Abschluss des Unterrichts gelernt haben sollten. Je mehr Informationen die Teilnehmer zu Beginn der Lektion erhalten, desto besser sind sie für die weiteren Inhalte vorbereitet.

  1. Das Lektionsprofil und die Lernziele werden im oberen Bereich der Seite angezeigt. 
  2. Die Inhalte werden im unteren Bereich der Seite angezeigt.

Sie erstellen Lektionsübersichten in zwei Schritten mit Hilfe der beiden Registerkarten auf der Seite Lektionsübersicht erstellen:

Inhaltsinformationen: Diese Registerkarte enthält allgemeine Informationen zum Kursleiter und zu den Lernzielen. Diese Informationen werden ganz oben in der Lektionsübersicht in einem grauen Feld angezeigt, wenn Teilnehmer darauf zugreifen oder wenn Sie ihn bei deaktiviertem Bearbeitungsmodus anzeigen.

Lehrplanressourcen: Diese Registerkarte enthält die Inhaltselemente der Lektionsübersicht. Wie bei Inhaltsbereichen, Lernmodulen oder Ordnern können Sie in einer Lektionsübersicht alle Inhaltstypen erstellen.

So erstellen Sie eine Lektionsübersicht

Lektionsübersichten können den Teilnehmern zur Verfügung gestellt oder ausschließlich als Planungstool verwendet werden. Das Tool "Lektionsübersicht" ist standardmäßig aktiviert, aber seine Verfügbarkeit wird von Ihrer Institution festgelegt.

Wählen Sie Abschnittsüberschriften aus, um die Elemente zu organisieren. Wenn Sie eine Abschnittsüberschrift hinzugefügt haben, klicken Sie auf den Titel, um den Namen zu bearbeiten.

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus.
  2. Greifen Sie auf einen Kursbereich wie einen Inhaltsbereich, ein Lernmodul, eine Lektionsübersicht oder einen Ordner zu.
  3. Zeigen Sie in der Aktionsleiste auf Inhalt erstellen, um die Dropdown-Liste aufzurufen.
  4. Wählen Sie Lektionsübersicht aus.
  5. Auf der Seite Lektionsübersicht erstellen wird standardmäßig zuerst die Registerkarte Inhaltsinformationen angezeigt. Mit dieser Registerkarte können Sie ganz oben in der Lektionsübersicht in einem grauen Feld allgemeine Informationen für die Benutzer anzeigen.
  6. Geben Sie einen Namen für die Lektionsübersicht ein. Dies ist ein erforderliches Feld, das als der Link zur Lektionsübersicht im Kursbereich angezeigt wird.
  7. Geben Sie eine optionale Beschreibung ein. Mit dem Inhaltseditor können Sie den Text formatieren und Dateien, Grafiken, Links, Multimediaelemente und Mashups hinzufügen. Die Beschreibung wird im Kursbereich nach dem Namen angezeigt.
  8. Geben Sie die Informationen für die Standardelemente ein: Optimales Lernniveau, Kursleiter, Ziele und Fachrichtung. Sie können den Titel eines Standardelements bearbeiten, indem Sie auf den vorhandenen Titel klicken und das Textfeld Elementbezeichnung bearbeiten aufrufen. Löschen Sie ein Element, indem Sie auf das X klicken.
  9. Aktivieren Sie für jedes Element, das den Teilnehmern in der Lektionsübersicht angezeigt werden soll, das Kontrollkästchen neben Gemeinsam mit Teilnehmern verwenden. Wenn Sie zu einem Standardelement keine Informationen hinzufügen, wird es in der Lektionsübersicht nicht angezeigt und muss nicht gelöscht werden. Deaktivieren Sie für alle Informationen, die ausschließlich für den Sie bestimmt sind, das Kontrollkästchen neben Gemeinsam mit Teilnehmern verwenden.
  10. Zum Hinzufügen neuer Elemente zeigen Sie in der Aktionsleiste auf Abschnitt zu Lektionsübersicht hinzufügen, um die Dropdown-Liste aufzurufen.
  11. Wählen Sie ein Element aus. Das neue Element wird zum Ende der Liste auf der Seite Lektionsübersicht erstellen hinzugefügt. Dort können Sie seinen Titel bearbeiten und den entsprechenden Inhaltseditor verwenden, falls verfügbar.
  12. Wählen Sie die Optionen für die Lektionsübersicht aus.
    1. Wählen Sie für Benutzern das Anzeigen dieses Inhalts gestatten die Option Ja aus, um sie für die Teilnehmer zur Verfügung zu stellen.
    2. Wählen Sie unter Anzahl der Ansichten verfolgen die Option Ja aus.
    3. Unter Beschränkungen für Datum und Uhrzeit auswählen können Sie festlegen, dass Lektionsübersichten an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit angezeigt bzw. dass sie ab einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr angezeigt werden. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Anzeigen nach und Anzeigen bis, um die Datums- und Uhrzeitauswahl zu ermöglichen. Geben Sie Daten und Uhrzeiten in die entsprechenden Felder ein oder wählen Sie sie in den Fenstern Kalender für Datumsauswahl und Menü für die Auswahl der Uhrzeit aus. Anzeigebeschränkungen haben keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit der Lektionsübersicht, sondern nur darauf, wann sie angezeigt wird.
  13. Klicken Sie auf Speichern und Beenden, um das Gerüst der Lektionsübersicht zu speichern und zum Kursbereich zurückzukehren. Sie können die Lektionsübersicht später bearbeiten, um Inhaltselemente zu erstellen.

    -ODER-

    Klicken Sie auf Speichern und fortfahren, um die Registerkarte Lehrplanressourcen anzuzeigen, und sofort Inhalte zu erstellen.

Kursleiteransicht der Lektionsübersicht

Klicken Sie im Kursbereich auf den Link zur Lektionsübersicht, um darauf zuzugreifen.

Nach dem Erstellen von Inhalten in dem Kursbereich können Sie durch Ziehen und Ablegen oder mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“ in der Aktionsleiste die Reihenfolge der Elemente festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Kursinhalten.

Deaktivieren Sie den Bearbeitungsmodus , um die Lektionsübersicht so anzuzeigen, wie sie für die Teilnehmer dargestellt wird. Diese Ansicht unterscheidet sich erheblich von der Ansicht im aktivierten Bearbeitungsmodus.

So verknüpfen Sie einen Kursbereich mit dem Kursmenü

Sie können Ordner, Lektionsübersichten oder Lernmodule nicht direkt im Kursmenü erstellen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, im Kursmenü einen kursinternen Link anzulegen.

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und zeigen Sie auf das Pluszeichen oberhalb des Kursmenüs. Die Dropdown-Liste Menüelement hinzufügen wird angezeigt.
  2. Wählen Sie Kursinterner Link.
  3. Durchsuchen Sie das System nach dem Kursbereich, den Sie zum Kursmenü hinzufügen möchten.
  4. Geben Sie einen Namen für den kursinternen Link ein. Dieser Name wird Benutzern als Titel im Kursmenü angezeigt.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar, um Benutzern den Zugriff zu ermöglichen.
  6. Klicken Sie auf Senden. Im Kursmenü wird ein Link zu dem Kursbereich angezeigt.

Teilnehmeransicht eines Kursbereichs

Deaktivieren Sie den Bearbeitungsmodus, um Kursinhalte so anzuzeigen, wie sie für Teilnehmer dargestellt werden. Dies ist besonders wichtig für Lektionsübersichten und Lernmodule. Durch die Anzeige aus der Perspektive der Teilnehmer wird sichergestellt, dass nur die Informationen angezeigt werden, die für die Benutzer bestimmt sind.