Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Erstellen und Bearbeiten von Übungen

Mit Hilfe von Übungen können Sie Kursmaterialien erstellen und die Noten sowie Feedback für jeden Teilnehmer separat verwalten. In Übungen können Sie eine Beschreibung, einen Punktwert und Dateianhänge einfügen. Sie können Übungen in verschiedenen Kursbereichen erstellen, wie z. B. in einem Inhaltsbereich, einem Lernmodul, einer Lektionsübersicht oder einem Ordner.

Die Teilnehmer greifen auf die Übung zu, geben eine Übermittlung ein, fügen Dateien an und senden die Übung. Sie können jedem Teilnehmer einzeln mit Kommentaren und angehängten Dateien antworten. Weitere Informationen zum Benotungsprozess finden Sie unter  Benoten von Übungen.

Übungen können an Kursgruppen verteilt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Gruppenübungen.

So erstellen Sie eine Übung

  1. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und öffnen Sie den Kursbereich, in dem Sie die Übung erstellen möchten.
  2. Zeigen Sie in der Aktionsleiste auf Tests, um die Dropdown-Liste aufzurufen und Übung auszuwählen.
  3. Geben Sie auf der Seite Übung erstellen einen Namen ein. Die Teilnehmer klicken im Kursbereich auf diesen Namen, um die Übung zu öffnen.
  4. Im Feld Anweisungen können Sie mit dem Inhaltseditor den Text formatieren und Grafiken, Links, Multimediaelemente, Mashups und Anhänge hinzufügen. Anhänge, die Sie mit dem Inhaltseditor hinzufügen, können in einem neuen Fenster aufgerufen werden. Zudem enthalten die Anhänge alternativen Text, der den jeweiligen Anhang beschreibt.

    Denken Sie daran, die Teilnehmer darauf hinzuweisen, benötigte Dateien an die Übung anzuhängen, bevor sie auf Senden klicken. Informieren Sie die Teilnehmer, dass ihre Übungen erst abgeschlossen sind, nachdem sie übermittelt wurden. Sie können ihnen auch mitteilen, dass sie Sie kontaktieren müssen, wenn sie die falsche Datei übermitteln, vergessen, eine Datei anzuhängen oder andere Probleme haben, so dass Sie den Übungsversuch zurücksetzen können.

  5. Optional können Sie im Abschnitt Übungsdateien über Computer durchsuchen, Kurs durchsuchen oder Content Collection durchsuchen eine Datei anhängen. Geben Sie den Namen des Links ein. Dieser Name wird im Kursbereich angezeigt. Wenn Sie keinen Linknamen angeben, wird der Dateiname als Linkname verwendet.
  6. Geben Sie Mögliche Punktzahl ein.
  7. Sie können auch eine Rubrik zuweisen, indem Sie auf Rubrik hinzufügen zeigen, um auf die Dropdown-Liste zuzugreifen. Rubriken sind eine Möglichkeit zur Erstellung von Kriterien für die Bewertung der Teilnehmerleistung bei Übungen. Weitere Informationen finden Sie unter Rubriken.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Übung verfügbar machen.
  9. Wählen Sie die entsprechende Option für die Anzahl der Versuche aus.
  10. Unter Verfügbarkeit begrenzen können Sie festlegen, dass die Übung ab einem bestimmten Datum und ab einer bestimmten Uhrzeit angezeigt bzw. nicht mehr angezeigt werden. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Anzeigen nach und Anzeigen bis, um die Datums- und Uhrzeitauswahl zu ermöglichen. Geben Sie Daten und Uhrzeiten in die entsprechenden Felder ein oder wählen Sie sie in den Fenstern Kalender für Datumsauswahl und Menü für die Auswahl der Uhrzeit aus. Anzeigebeschränkungen haben keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit, sondern nur darauf, wann die Übung angezeigt wird.
  11. Wählen Sie wahlweise ein Fälligkeitsdatum aus. Fälligkeitsdaten werden zum Organisieren und Zuweisen von benotbaren Elementen zu Benotungszeiträumen im Notencenter verwendet. Wenn ein Teilnehmer eine Übung nach dem Fälligkeitsdatum übermittelt, wird die Übermittlung auf der Seite Übung benoten als verspätet gekennzeichnet. Teilnehmer können auf der Seite Übermittlungsverlauf überprüfen sehen, dass die Übung als verspätet gekennzeichnet ist.
  12. Wählen Sie im Abschnitt Empfänger die Option Alle Teilnehmer einzeln aus.
  13. Klicken Sie auf Senden.

Informationen zu mehreren Versuchen

Sie können für eine Übung mehr als einen Versuch zulassen. Dies ist eine gute Methode, wenn Sie den Teilnehmern gestatten möchten, Entwürfe einzusenden, um sich Punkte durch Verbesserungen zu verdienen. Sie können Feedback zu einer umfangreichen Übung bereitstellen, damit die Teilnehmer zeigen können, dass sie das Thema beherrschen. Denken Sie daran, die Teilnehmer darüber zu informieren, bei welcher Ihrer Übungen mehrere Versuche zulässig sind und welche Erwartungen und Benotungsrichtlinien für jeden Versuch gelten. Das Bereitstellen mehrerer Versuche kann den Teilnehmern dabei helfen, auf dem Laufenden zu bleiben, die Qualität von Übungen zu erhöhen und letztendlich den Erfolg und die Kursbindung der Teilnehmer zu verbessern.

Übungen für einen Forschungsaufsatz

Sie können während des gesamten Aufsatzprozesses Feedback bereitstellen. In einer Übung mit vier Versuchen können die Teilnehmer im ersten Versuch ihre Gliederung als Dateianhang, im zweiten Versuch ihre Bibliographie, im dritten Versuch ihren Rohentwurf und im vierten und letzten Versuch ihren fertigen Aufsatz einreichen. Bei jedem Stadium können Sie Feedback bereitstellen. Eine Note wird erst vergeben, wenn im letzten Versuch der fertige Aufsatz eingereicht wird.

Sie können auch, wenn Sie Noten für jeden Teil des Aufsatzprozesses vergeben möchten, separate Übungen für jedes Stadium erstellen. Sie können dann eine berechnete Spalte im Notencenter einrichten, um die Punkte für jede Übung hinzuzufügen, die dann zu einem Endergebnis für den Forschungsaufsatz führen.

Sie können Teilnehmern gestatten, ihre Arbeit für eine Gruppenübung mehrmals zu übermitteln und Feedback sowie eine Benotung für jede Übermittlung zu erhalten.

Wenn Sie mehrere Versuche für eine Übung zulassen, können Sie außerdem über die Dropdown-Liste Versuche bewerten unter Verwendung von auswählen, welcher Versuch im Notencenter verwendet wird.

Bearbeiten, Verschieben und Löschen einer Übung in einem Kursbereich

Nach dem Erstellen von Übungen können Sie diese bearbeiten und organisieren. Sie können die Reihenfolge der Übungen in einem Inhaltsbereich über die Drag-and-Drop-Funktion oder mit dem Tool zum Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur ändern, um eine Übung an eine neue Position zu ziehen. Ändern Sie beispielsweise die Reihenfolge von Übungen, um die aktuelle Übung in oberster Position zu behalten.

Sie können eine Übung an einen anderen Standort in Ihrem Kurs verschieben. Durch das Verschieben wird sie von ihrem ursprünglichen Standort entfernt. Sie können eine Übung nicht kopieren.

Sie können die Übung bearbeiten, um den Namen und die Anweisungen zu ändern, Dateianhänge hinzuzufügen oder zu löschen und die Verfügbarkeit oder Verfügbarkeitsdaten zu ändern.

Wenn Sie die Option Mögliche Punkte einer Übung ändern, wird der Prozentsatz für richtige Antworten für vorhandene Übermittlungen geändert.

Sie können die Übung verwalten, um die adaptive Freigabe, die Nachverfolgung, die Metadaten und den Überprüfungsstatus anzuwenden.

Öffnen Sie das Kontextmenü einer Übung und treffen Sie eine Auswahl, zum Beispiel Bearbeiten oder Adaptive Freigabe.

Löschen von Übungen

Sie können Übungen löschen. Wenn Sie eine Übung aus Ihrem Kurs löschen, für den es Teilnehmerübermittlungen gibt, werden diese ebenfalls gelöscht. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die Ergebnisse im Notencenter beibehalten, aber alle Übungsversuche löschen. Die Ergebnisse bleiben zwar im Notencenter erhalten, aber Sie können nicht mehr auf die eingereichten Arbeiten des Teilnehmers zugreifen.
  • Sie können die Übung und die Notencenterspalte mit den zugewiesenen Noten löschen.

Damit Übermittlungen nicht gelöscht werden, wählen Sie Abbrechen aus und heben Sie die Verfügbarkeit der Übung auf, statt sie zu löschen.