Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Informationen zu Eingabehilfen

Die Plattform umfassend nutzbar und barrierefrei zu gestalten, ist Blackboard ein wichtiges Anliegen. Der Programmcode und die Gestaltungsmethoden für die Benutzeroberfläche werden kontinuierlich überprüft, um sicherzustellen, dass jeder, unabhängig von Alter, Einschränkung oder Situation, die Anwendung möglichst umfassend nutzen kann.

Als Grundlage für die Messung und Bewertung der Zugänglichkeitsstufen verwendet Blackboard zwei Standards: Section 508 des Rehabilitation Act (Rehabilitationsgesetz), verabschiedet von der US-Regierung, und die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0, herausgegeben vom World Wide Web Consortium (W3C).

Die Überprüfungen unserer Software werden von unabhängiger Seite durchgeführt, um die Barrierefreiheit der Produkte sicherzustellen. Blackboard Learn Service Pack 11 (SP 11) wurde eine Konformitätserklärung zur Barrierefreiheit für Benutzeraktivitäten gemäß den Web Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0, Level AA, verliehen, ausgegeben von einer unabhängigen Prüfstelle, die die Konformität mit den Web Content Guidelines (WCAG) 2.0 Priority AA bestätigt.

Die Konformität von Blackboard Learn 9.1 mit den Vorgaben für Barrierefreiheit nach Section 508 des Rehabilitation Act wurde unter Verwendung des Tools Voluntary Product Accessibility Template® (VPAT®) ermittelt, nachzulesen unter VPAT für Blackboard Learn Release 9.1.

Weitere Informationen zum Engagement von Blackboard für Barrierefreiheit finden Sie unter http://www.blackboard.com/accessibility.

Informationen zur Seitenstruktur von Blackboard Learn

Eine logische Überschriftenstruktur soll für einen klaren Seitenaufbau sorgen und den Benutzern die Navigation über die Überschriften ermöglichen. Überschriften werden in der gesamten Anwendung konsistent verwendet. Dadurch können die Benutzer die Struktur jeder Seite in der Anwendung sofort erfassen und schnell und einfach zum richtigen Seitenabschnitt oder Inhaltselement wechseln.

Eine Überschrift der obersten Ebene (H1) zeigt dem Benutzer, welche Seite er gerade betrachtet. In Blackboard Learn ist immer der Seitentitel (z. B. „Kursunterlagen“) die Überschrift der obersten Ebene.

Für wichtige Bereiche einer Seite werden Überschriften der zweiten Ebene (H2) verwendet. Diese Überschriften sind ausgeblendet, damit die Nutzer von Bildschirmlesern direkt in die einzelnen Hauptbereiche der Seite wechseln können. Kursseiten haben beispielsweise zwei Überschriften der zweiten Ebene, eine für das Kursmenü und eine für den Hauptinhalt, der sich direkt über der Aktionsleiste auf der Inhaltsseite befindet.

Überschriften der dritten Ebene sind in der Regel Titeln von Inhaltselementen oder wichtigen Inhaltselementen auf einer Seite vorbehalten. Beispielsweise ist der Titel einer Übung auf der Seite „Kursunterlagen“ eine Überschrift der dritten Ebene, damit der Benutzer den Titel leicht findet.

Hinweis: Um die Seite übersichtlicher zu gestalten, sind eine ganze Reihe von Elementen ausgeblendet, bis sie mit dem Mauszeiger oder über Tastenkombinationen ausgewählt werden. Dadurch werden diese Elemente aktiviert und können wie gewohnt über die Tastatur bedient werden.

Informationen zur Tastaturnavigation

In Blackboard Learn werden durchgängig Standard-Tastatureingaben verwendet, um zwischen Menüs zu wechseln, Menüs zu öffnen und Menüoptionen auszuwählen. Die Tastaturnavigation kann in verschiedenen Browsern (Internet Explorer, Firefox, Safari, Chrome) unterschiedlich sein, ist aber innerhalb der jeweiligen Browser gängig und konsistent.

Hinweis: Wenn Sie auf einem Mac mit Firefox oder Safari arbeiten und mit der Tastaturnavigation Probleme haben, müssen Sie möglicherweise die Einstellungen für Ihr Betriebssystem und Ihren Browser überprüfen und aktualisieren, um sicherzustellen, dass sie für die Tastaturnavigation ordnungsgemäß konfiguriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter:

Schulungsressourcen zur Barrierefreiheit

Wenn Sie Unterstützung beim Erstellen von barrierefreien Kursen benötigen, melden Sie sich bei unserem kostenlosen Selbstlernkurs Universal Design and Accessibility for Online Learning (Universelles Design und Barrierefreiheit für das Online-Lernen) auf CourseSites an. Klicken Sie auf Persönliche Anmeldung.

Bildschirmleser

Blackboard Learn  hat ein Tutorial zu Bildschirmlesern entwickelt, um Benutzern, die mit Hilfe eines Bildschirmlesers auf die Anwendung zugreifen, Informationen zur optimalen Verwendung des Systems bereitzustellen.

Um das in HTML formatierte Tutorial anzusehen, gehen Sie zu Tutorial zu Bildschirmlesern von Blackboard Learn.

Express-Links

Das Express-Link-Symbol links oben öffnet ein Popup-Fenster, das die Orientierungshilfen und Navigationslinks der Seite anzeigt. Auch für die Seite verfügbare Tastenkombinationen werden angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Express-Links.

Mathematische Formeln im Inhaltseditor

WIRIS bietet Funktionen zur Bearbeitung mathematischer Formeln im Inhaltseditor, der in SP 10 eingeführt wurde. In SP 10 wurde das WIRIS-Plug-in zunächst als Java-Applet eingeführt. Dadurch war die Bearbeitung mathematischer Formeln jedoch nicht auf allen Plattformen möglich, da auf der Zielplattform die Java-Funktionen für virtuelle Rechner erforderlich waren. In SP 12 kommt ein neuer WIRIS-Editor auf Basis von JavaScript zum Einsatz. Dadurch entfällt die Abhängigkeit von Java und die mathematischen Bearbeitungsfunktionen können jetzt auch vollumfänglich auf Plattformen bereitgestellt werden, die Java in Browsern wie iOS nicht ausführen können. Die Funktionen des WIRIS Math Editor stehen jetzt auch auf allen Plattformen zur Verfügung, die JavaScript-fähige Browser ausführen können.

Die Umstellung von einem nicht zugänglichen Editor auf Applet-Basis auf einen Editor auf Basis von JavaScript verbessert die Barrierefreiheit.

Weitere Informationen finden Sie unter Inhaltseditor.

Vorgaben für die Barrierefreiheit

Als Grundlage für die Messung und Bewertung der Zugänglichkeitsstufen verwendet Blackboard zwei Standards: Section 508 des Rehabilitation Act (Rehabilitationsgesetz), verabschiedet von der US-Regierung, und die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0, herausgegeben vom World Wide Web Consortium (W3C). Die Überprüfungen unserer Software werden von unabhängiger Seite durchgeführt, um die Barrierefreiheit der Produkte sicherzustellen. Die Konformität von Blackboard Learn 9.1 mit den Vorgaben für Barrierefreiheit nach Section 508 des Rehabilitation Act wurde unter Verwendung des Tools Voluntary Product Accessibility Template® (VPAT®) ermittelt, nachzulesen unter VPAT für Blackboard Learn Release 9.1. Die Konformitätserklärung für Blackboard Learn 9.1 SP 11 gemäß Web Content Accessibility Guidelines 2.0, Level AA finden Sie in der Konformitätserklärung zur Barrierefreiheit von Learn.

Interaktive Tools

Wir haben die Benutzerfreundlichkeit aller unserer interaktiven Tools (Diskussionsplattformen, Wikis, Blogs und Tagebücher) verbessert. In SP 12 werden allgemeine Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit eingeführt, vor allem für Kunden, die technische Hilfsmittel verwenden. Im neuen Layout können Diskussionsthreads einfach auch mit Hilfe von Bildschirm-Readern verfolgt werden.

Außerdem haben wir die Seite übersichtlicher gestaltet, so dass Benutzer mit Bildschirmlesern und solche, die nur mit der Tastatur arbeiten, bei der Oberflächennavigation insgesamt weniger Material sichten müssen.

Weitere Informationen zum Engagement von Blackboard für Barrierefreiheit finden Sie unter http://www.blackboard.com/accessibility.