Zu Hauptinhalten wechseln
pdf?stylesheet=default
Blackboard Help

Best Practice: Plagiat

Plagiat ist ein ernster Verstoß mit ernsten Folgen.

Merriam-Webster definiert Plagiieren wie folgt:

  • Verwenden von Worten oder Gedanken anderer Personen, als wären sie Ihre eigenen.
  • Die Gedanken oder Worte einer anderen Person stehlen oder als die eigenen ausgeben.
  • (Die Produktion eines anderen) verwenden, ohne die Quelle anzugeben.
  • Literarischen Diebstahl begehen.
  • Einen Gedanken oder ein Ergebnis, die/das aus einer vorhandenen Quelle stammt, als neu und original ausgeben.1

Kaum jemand hält das Kopieren aus dem Internet für ernsthaften Betrug. Doch alles, was im Internet veröffentlicht wird, gilt als Origiginalausdruck eines Gedankens und ist urheberrechtlich geschützt.

Durch Plagiate können Sie Ihren persönlichen, akademischen und beruflichen Ruf beschädigen. Dies kann sowohl rechtliche als auch finanzielle Folgen haben.2

Informieren Sie sich, worin ein Plagiat besteht. Es gibt viele Arten von Plagiaten, von Klonen bis Recyceln. Sie sollten die Arten von Plagiaten kennen, um sie zu vermeiden. Eine gute Quelle für weitere Informationen über Plagiate ist Plagiarism.org.

Lernen Sie, wie Quellen zitiert werden müssen. Informieren Sie sich, welchen Stil zum Zitieren von Quellen der Kursleiter verlangt, da es viele Möglichkeiten gibt. Informieren Sie sich über den bevorzugten Stil des Kursleiters. Wenn Sie die Wahl haben, entscheiden Sie sich für einen Stil, und verwenden Sie ihn durchgehend.

Planen Sie die Arbeit an Ihren Übungen. Fassen Sie Ihren Originalgedanken zusammen und planen Sie, wie Sie ihn formulieren möchten. Schreiben Sie Entwürfe und Konzepte, geben Sie an, nach welchen Quellen Sie suchen möchten, und erläutern Sie, wie Sie sie verwenden werden.

Informieren Sie sich über Ihr Thema. Je besser Sie mit dem Thema vertraut sind, desto wahrscheinlicher verwenden Sie Ihre eigenen Worte. Je mehr Quellen Sie einsehen, desto besser lernen Sie das Thema kennen. Verfolgen Sie Ihre Quellen unbedingt nach.

Machen Sie sich beim Quellenstudium Notizen. Durch gute Notizen können Sie Ihre Gedanken klären und die Vorstellungen anderer in Ihren eigenen Worten ausdrücken.

Zitieren Sie Ihre Quellen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, seien Sie lieber zu vorsichtig, und zitieren Sie die Quellen.

Identifizieren Sie sorgfältig, welche Gedanken und Worte von anderen stammen. Das Nennen der Quellen reicht nicht aus. Wenn Sie den Aufsatz schreiben, geben Sie klar an, wer was gesagt hat. Wo angemessen, nennen Sie die Quellen, die Sie zitieren.

  Sie können das Potenzial für Plagiate prüfen.

SafeAssign ist ein Tool, das Ihnen und den Kursleitern zur Verfügung steht, um Sie beim Vermeiden von Plagiaten zu unterstützen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, Quellen richtig zuzuweisen, statt zu paraphrasieren.

SafeAssign vergleicht die von Ihnen übermittelten Übungen mit verschiedenen wissenschaftlichen Aufsätzen, um Überschneidungen zwischen der übermittelten Übung und vorhandenen Arbeiten in einer globalen Referenzdatenbank zu identifizieren.

SafeAssign basiert auf einem einzigartigen Textzuordnungsalgorithmus, der in der Lage ist, genaue und ungenaue Übereinstimmungen zwischen einem Aufsatz und Quellmaterial zu erkennen. Übungen werden mit mehreren Datenbanken verglichen, die Millionen von Artikeln von den 90er Jahren bis heute enthalten. Nach dem Vergleich wird ein Bericht generiert, der den Prozentsatz von Text in Ihrem Aufsatz anführt, der mit vorhandenen Quellen übereinstimmt.

 


Quellen

1"Plagiarize." Merriam-Webster. Merriam-Webster, n.d. Web. 17 Apr. 2014.

2"6 Consequences of Plagiarism." 6 Consequences of Plagiarism. N.p., n.d. Web. 17 Apr. 2014.

"Home." Plagiarism.org. N.p., n.d. Web. 15 Apr. 2014.

"How to Avoid Plagiarism." WikiHow. N.p., n.d. Web. 17 Apr. 2014.